24.09.17 # DREIKLANG der WORTE für eine schöne FRAU (16) #


So fing alles an:
QUADRATISCH.  PRAKTISCH.  GUT

SSW000.Gedanke_DrKldW Die IDEE an sich

… und so setzte sich der GEDANKE   >> f o r t  << :

SSW247.Gedanke_DrKl16Echt

___

064 StPbg_ Katharinenpalast SCHWANENSE

“ Das GEHEIMNIS des LEBENS liegt im SUCHEN nach SCHÖNEM. “ … [ O. W. ]

065 StPbg_ Katharinenpalast SCHWANENSEE

@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ FOTOAuswahl @@  © PachT @@
@@@  FORTSETZUNG wöchentlich jeden SONNTAG @@@

Advertisements

23.09.17 # Meine unartige WochenendBetrachtung


221 Altstadt-Impressionen Bratislava
612. GEDANKENSPIEL zum THEMA  Ungehorsam
mit WORTEN anderer wie  Ulf Annel und P. A. Tettschlag /

Moderation u. Fotoauswahl  –  © PachT

Meine WochenendBetrachtung 3 S

U n g e h o r s a m     

Groß, – in jedweder HINSICHT -, wird nur,
wer   n i c h t   artig ist …

Da ist man doch einfach voller Stolz:

Hier stehe ich, ich kann nichts anderes!
___

AbendGruß 09

“ Unbedingter GEHORSAM setzt bei dem GEHORCHENDEN
UNWISSENHEIT voraus. “
… [ M. ]

AbendGruß 10

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

A l l e n
ständigen LESERN und zufälligen GÄSTEN meiner Seite
wünsche ich ein erholsames WOCHENENDE und
einen gesunden START in die neue WOCHE!

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

AbendGruß 11@@ Idee @@ Ausführung @@ Bildauswahl @@ © PachT @@

22.09.17 # Ent – TÄUSCHUNG = FAKE #


Wolken 3

Gestern ABEND erhielt ich eine NACHRICHT, die
wenn dem so ist -,
bisher alles im NETZ Erlebte in den SCHATTEN stellt … 
Die gesamten nachfolgenden SCHILDERUNGEN habe ich
selbst die letzten 9 Jahre 
im Netz so miterlebt und
mit
J. N. G. im CHAT analog nachvollzogen und besprochen … :

*** Hier der TEXT der Betroffenen ***

“ Als ich am 9. Januar 2016 öffentlich in meinem Blog über mein Outing geschrieben habe und ich aufgrund dieses Artikels J. N. G. näher kennenlernen durfte, hätte ich niemals mit so einem Ende gerechnet.

Die letzten 10 Monate waren auf der einen Seite sehr schön, weil ich erfahren durfte, wie es ist verliebt zu sein und geliebt zu werden und auf der anderen Seite waren es die mitunter sorgenvollsten Monate meines Lebens.

Diese Zeilen schmerzen mich wirklich sehr. Ich wusste, ich würde auf jeden Fall über J. und mich in meinem Blog schreiben, aber eigentlich sollte es ein Artikel über die schönste Liebesgeschichte werden … 💙😪

***

Mein Fake J … N … G. 

Hätte man mir vor einem Jahr gesagt, dass …… , die Frau, die am 25. Januar 2016 meinen Artikel ‚WER BIN ICH‘ so herzlich kommentiert hat und in die ich mich Ende 2016 verliebt habe, ein Fake ist, dann hätte ich wohl nur ungläubig geschaut und mir gedacht, der/die spinnt doch.
Aber wie so oft im Leben, kommt ja bekanntlich immer alles anders …
Kennengelernt habe ich J. über Twitter aufgrund eines Tweets einer Autorin, die 2013 das Projekt >.realfakes < gegründet hat. Seit Ende 2013 folgte ich J. auf Twitter und seit Anfang 2014 folgte sie mir zurück.

Ihre Tweets hatte ich fortan natürlich nicht aus den Augen verloren, aber den ersten richtigen und darauf aufbauenden Kontakt gab es erst aufgrund meines Artikels »Wer bin ich«. Am 14. April 2016 kam ich J. Anfrage auf Twitter nach und wir haben uns auf Facebook verknüpft.

Monate vergingen, es wurden Likes und Kommentare über Facebook ausgetauscht und als im Herbst feststand, dass J. für Ärzte ohne Grenzen nach Haiti fliegt, um den Opfern von Hurrikan Matthew zu helfen, schrieben wir uns die ersten Nachrichten über den Messenger.

Anfangs schrieben wir uns relativ unregelmäßig, alle paar Tage ein paar Zeilen. Nach und nach wurden die Nachrichten mehr, bis wir uns tatsächlich täglich schrieben und stundenlang im Messenger chatteten.

Da wir beide neugierig aufeinander waren und uns sehr gut online verstanden, lud mich J. zu ihrem Geburtstag am 18. Dezember 2016 nach Hamburg ein. Ihr Einsatz für Ärzte ohne Grenzen sollte Anfang/Mitte Dezember enden und nach ein paar Tagen in Boston würde sie nach Hamburg fliegen, um ihren Geburtstag groß zu feiern und mit ihrer Schwester M.  und deren Familie Weihnachten zu verbringen.

Die Krankheit

Am 1. Dezember 2016 fing sich J. bei der Behandlung eines Patienten einen Infekt ein und konnte ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen. Da sie eigentlich von einer leichten Grippe ausgegangen war, nahm sie die Beschwerden nicht sonderlich ernst und fasste sich ein Herz, um mir endlich mitzuteilen, dass sie sich in mich verliebt hätte.

Mir ist es natürlich nicht anders ergangen und ich hatte sie zu dem Zeitpunkt schon sehr in mein Herz geschlossen. Doch leider sollte unser kleines Glück von diesem Moment an über die nächsten Monate auf eine harte Probe gestellt werden. Die Ärzte stellten bei J. eine Grippe, eine Lungenentzündung und einen weiteren unbekannten Erreger fest, der ihr Immunsystem so stark angriff, dass ihre Überlebenschancen täglich sanken.

L … , eine Freundin von J. und Ärztin aus New York wurde kurz vor Weihnachten eingeflogen und war fortan für die Behandlung zuständig. Langsam vergingen die Tage und die Chancen standen 50:50. Mitte Januar 2017 waren die Forschungen von L … endlich erfolgreich und es stand fest, dass es sich bei dem unbekannten Erreger um Rinder-Tuberkulose handelte. Die Medikation wurde entsprechend umgestellt und die Heilung konnte eintreten.

J.  gesundheitlicher Zustand verbesserte sich jedoch nur sehr langsam und immer, wenn man dachte, nun ist es überstanden und es geht vorwärts, musste sie wieder Rückschläge einstecken (Hörsturz, Eiter im Hals, eine fast kollabierte Lunge). Aufgrund dieser Tatsachen war an einen Transport per Flugzeug gar nicht zu denken, da sie dafür angeblich nicht stabil genug war, und ein Transport per Schiff zu lange gedauert und bezüglich der Hygiene ein weiterer Risikofaktor gewesen wäre.

Die ersten Bedenken

Wie man sich vorstellen kann, trugen die gesundheitlichen Komplikationen und die Dauer der Isolation – J.  lag bereits seit Monaten alleine auf einem Zimmer ohne großen Kontakt zur Außenwelt – nicht gerade dazu bei, ihren Gemütszustand zu verbessern. Daher wollte ich sie mit einer persönlichen Kleinigkeit von mir aufheitern und sie auf andere Gedanken bringen.

J. hatte mir mitgeteilt, das sie im Drouillard Hospital in Port-au-Prince läge und dort von Ärzte ohne Grenzen behandelt werden würde. Also schickte ich ein kleines Päckchen mit DHL Express nach Haiti. Dieses kam jedoch nie bei ihr an und wurde wieder zurück an mich geschickt. Grund: »Unzustellbar. Empfänger unbekannt.« Als ich J. daraufhin anschrieb, bestätigte sie mir die Adresse und konnte sich nicht erklären, warum das Päckchen zurückgeschickt worden war.

Ich hatte J. bereits Anfang 2017 berichtet, dass es Personen in meinem Umfeld gibt, die sich Sorgen machen und nicht glauben, dass sie echt ist. Bei Google findet man zum Beispiel einen Link zu einem Beitrag, in dem J.  als Cheater beim Oneline-Schach bezeichnet wird. Außerdem kam dem ein oder anderen folgendes Suspekt vor:

„… eine Doktorin aus Boston, die sich laut Google Plus hauptsächlich für Linuxthemen interessiert, extrem aktiv auf den Social Media Kanälen ist und dazu noch ziemlich gut aussieht …“

Diese Dinge haben mich jedoch ehrlich gesagt gar nicht gestört, mir lag viel schwerer auf dem Herzen, dass Jasmin nicht telefonieren oder skypen wollte (angeblich hatte sie keine Stimme mehr und wollte sich nicht in einem Krankenhausbett zeigen) und, dass sie mir keine Selfies von sich oder generell private Fotos, z. B. von sich mit ihrer Schwester M. oder ihrer Freundin L … schicken wollte. Denn J.  hatte mittlerweile so einige Bilder meiner Familie sowie Selfies und Audionachrichten von mir bekommen und da erwartet man als Freundin schon irgendwie, dass in fast zehn Monaten mal etwas zurückkommt.

Natürlich hatte J. für all meine Bedenken Erklärungen, wollte mir sogar Unterlagen wie Geburtsurkunde, Studiennachweis, Grundbucheinträge usw. zu kommen lassen. Doch für mich war das Thema eigentlich vorerst damit erledigt, als sie mir schrieb, V. Sch.  kenne sie aus dem Real Life und sie sei mit ihr auch auf Facebook befreundet. Als ich Twitter und Facebook daraufhin überprüfte, sah ich, dass J.  nicht gelogen hatte. Es gab Kommentare, aus denen hervorging, dass sich die beiden bereits persönlich getroffen hatten und in Kontakt standen. Also ließ ich es erstmal auf sich beruhen.

Die Lügen

Monate waren mittlerweile vergangen, J.  lag immer noch in Port-au-Prince im Krankenhaus und es war auch keine Änderung in Sicht. Also fasste ich erneut den Entschluss ihr zur Aufheiterung etwas zu schicken. Sie hatte mir geschrieben, dass ihr Arbeitgeber Merck ihre Post an sie weiterleitet und diese auch bei ihr ankommt. Anfang Juli schickte ich erneut ein kleines Päckchen mit DHL los, diesmal jedoch an Merck Research Laboratories in Boston. Nach ein paar Tagen wurde mir über die Sendungsverfolgung mitgeteilt, dass mein Päckchen in Boston angekommen und angenommen worden war. Ich war mir ziemlich sicher, dieses Mal würde sie es erhalten. Zwei bis drei Wochen später fragte ich das erste Mal bei J.  nach, doch mein Päckchen war bei ihr nicht angekommen. Auch weitere Wochen später tat sich nichts.

Als ich schon gar nicht mehr an das Päckchen gedacht hatte, kam es Mitte August mit dem Vermerk »Unzustellbar. Empfänger unbekannt.« an mich zurück. Ich staunte natürlich nicht schlecht, fragte mich »Warum?«, aber schenkte dieser Tatsache erstmal keine weitere Beachtung. Das muss wohl mein Schutzmechanismus gewesen sein.

Die Tage und Wochen im August waren für mich mental ziemlich hart, schließlich ging es J. weiterhin nicht besser und niemand konnte absehen, wie lange diese Tortur noch weitergehen sollte. Es schien, als ob Merck und Ärzte ohne Grenzen nichts weiter unternehmen wollten. Meine Abende nach der Arbeit und die Wochenenden verbrachte ich somit größtenteils damit, bitterlich zu weinen und mich zu fragen, warum das Universum nur gegen uns ist.

Dies ging natürlich an meinen Eltern nicht spurlos vorbei. Sie wussten bereits seit Monaten von J. und unserer Beziehung, wünschten uns selbstverständich nur das Beste und hofften auf ein gutes Ende. Da sie sich jedoch auch große Sorgen um mich machten, nahmen sie das von Merck zurückgeschickte Päckchen zum Anlass ohne mein Wissen Nachforschungen über J. anzustellen.

Diese Nachforschungen brachten folgende Erkenntnisse:

Lüge Nr. 1 – Das Haus in Hamburg

Sowohl ihren Facebook-Freunden als auch mir hat J. geschrieben, dass das Haus in der Blankeneser Haupststraße xx in Hamburg ihrer Familie seit Generationen gehört und ihre Schwester M. und sie eine Wohnung in dem Haus haben. Die Adresse steht auch als Angabe im Impressum der Blogs …

Fakt ist:

  • Das Haus gehört einer Familie K….
  • Der Sohn der Familie kennt weder den Namen J. N. G. noch hat er sie auf einem Foto erkannt.
  • Niemand der Mieter im Haus kennt J..
  • Selbst der Postbote, der seit 40 Jahren die Post in der Straße verteilt, kennt weder J.  noch eine Familie G. .
  • Vor 20 Jahren befand sich in diesem Haus eine Bäckerei.

 

Lüge Nr. 2 – Merck in Boston

J.  gibt in ihren Profilen auf Twitter, Facebook & Co. an, in Boston zu leben und seit 2012 für Merck zu arbeiten.

Fakt ist:

  • Nach einem Anruf bei Merck Research Laboratories in Boston hat ein Mitarbeiter in der Zentrale bestätigt, dass eine J. N. G. oder J. G. nicht in der Mitarbeiterdatenbank aufgeführt ist und somit nicht für Merck arbeitet.

    Lüge Nr. 3 – Ärzte ohne Grenzen

    J. hat sowohl ihren Facebook-Freunden als auch mir geschrieben, dass sie bereits seit mehreren Jahren ehrenamtlich für Ärzte ohne Grenzen arbeitet. Sie war bereits in Sri Lanka und im Libanon für die Hilfsorganisation tätig.

    Fakt ist:

    • Nach einem Anruf bei Ärzte ohne Grenzen in Berlin und New York sagen beide Büros, dass eine J. N. G. oder J. G.  nicht in der Mitarbeiterdatenbank aufgeführt ist.
    • Die Geschichte mit der Grippe, Lungenentzündung, Rinder-Tuberkulose und der selbst nach Monaten fehlenden Transportfähigkeit haben beide Büros als Fake bezeichnet.
    • Erkrankte Ärzte werden, egal in welchem Zustand, umgehend ausgeflogen, falls nötig auch unter Quarantäne gestellt, aber auf jeden Fall in ihr Heimatland zur Rehabilitation zurückgebracht.

    Lüge Nr. 4 – Der Name J. N. G.

    J.  hatte mir einmal ein Foto zugeschickt, welches von einem professionellen Fotografen gemacht wurde. Ich habe diesen Fotografen gefunden, kontaktiert und ihn nach der Frau auf dem Foto gefragt.

    Fakt ist:

    • Der Fotograf bestätigte, dass die Frau auf dem Foto nicht J. N. G.  heißt. Aus Gründen des Datenschutzes möchte er mir den echten Namen leider nicht mitteilen.

    Die Konfrontation

    Ende August habe ich J. Facebook-Freundin V. Sch. kontaktiert und sie wenig später in Hamburg getroffen. Sie bestätigte mir, dass sie 2009 oder 10 im Rahmen einer Lesung von einer hübschen, dunkelhaarigen Frau angesprochen worden war, die sich als ihre Twitter-Followerin @J.N. vorstellte. Im Nachhinein könne sie nicht sagen, ob es wirklich die Frau auf den Profilbildern gewesen sei. Sie habe aber zumindest große Ähnlichkeit mit ihr gehabt. Seitdem hätten J. und V. relativ sporadisch in Kontakt gestanden, sich irgendwann auf Jasmins Bitte hin auch auf Facebook vernetzt, aber nie wirklich privat ausgetauscht. V. sagte, als echte Freundin würde sie J.  auf keinen Fall bezeichnen, dafür wüsste sie viel zu wenig von ihr und hätte sich auch nie viele Gedanken über sie gemacht. Ab dem Moment aber, als ich ihr Details aus J. Lebensgeschichte erzählte, kam ihr die Sache sehr komisch vor, denn sie entsprach in großen Teilen typischen Fake-Stories. Als ich ihr dann wenig später meine Recherche-Ergebnisse mitteilte, war für sie alles klar … Sie erzählte mir auch, dass sie ziemlich sicher sei, dass J. »versterben« würde, sobald ich sie mit meinen Recherche-Ergebnissen konfrontiere. In extrem vielen Fake-Fällen entzögen sich die Betreiber der Fake-Accounts so ihrer Verantwortung und zögen damit den für sie einfachsten Schlussstrich.

    In der Nacht vom 3. auf den 4. September 2017 habe ich J. über die Ergebnisse der Recherchen in Kenntnis gesetzt. J.  hat sich daraufhin nicht mehr bei mir gemeldet. Sie hat das Ganze weder bestätigt noch dementiert. Sie hat einfach geschwiegen.

    Der Fake-Tod

    Obwohl J.  nach besagtem 3. September zweimal bei Facebook aktiv war, erfolgte keine Nachricht von ihr an mich.

    Hurrikan Irma war Anfang September über Haiti hinweggezogen und einer von J.  langjährigen Internet-Freunden, der noch an ihre Echtheit glaubte, sorgte sich extrem um sie. Er schrieb J.  angebliche Sandkastenfreundin K. A.  an und fragte, ob sie etwas über J. Gesundheitszustand wüsste. Am 17. September 2017 erhielt er Antwort. K. A.  teilte ihm Folgendes per E-Mail mit:

    „… nun aber die schlechte Nachricht um J.. Sie ist am 5. September Ortszeit 8:50 Uhr auf Haiti verstorbenen, am WE davor ist sie schon mehrfach kollabiert und sie wurde ruhig gestellt. In der Nacht zum Dienstag hatte sie ein komplettes Organ Versagen. Keine schöne Nachricht, ich weiß, jedoch muss sie sich nicht mehr quälen. Behalte sie in guter Erinnerung …

    J.  und ich hatten uns am 2. September noch per Messenger geschrieben. Ihr Zustand war stabil. Seit zwei Wochen bekam sie wieder Physiotherapie und eine Logopädin arbeitete mit ihr an der noch fehlenden Stimme. Sie war zuversichtlich und es ging ihr den Umständen entsprechend sehr gut. Am Sonntag, den 3. September, veröffentlichte J. um 14:30 Uhr sogar noch einen neuen Facebook-Status. Wenn sie an diesem von K.  benannten Wochenende mehrfach kollabiert wäre, hätte J. wohl kaum mit mir gechattet und einen Status veröffentlicht.

    Ich weiß nicht, ob die Frau auf den Fotos wirklich die Person ist, mit der ich mir monatelang geschrieben habe oder ob jemand der Frau auf den Fotos die Identität gestohlen und damit ein Fake-Profil erstellt hat. Ich weiß auch nicht, welche Motive diese Person hatte. Um Geld ging es anscheinend nicht. Nacktfotos oder Sex spielten auch keine Rolle. Waren vielleicht Anerkennung und emotionale Macht wichtig? Ich weiß es nicht. Ich weiß nur eins, diese Person ist seit 2009 aktiv und hat sich sehr viel Mühe damit gegeben. Zu den Kontakten dieses Profils zählen unter anderem Personen wie … PachT , die an ihrem Schicksal teilnahmen, ihr gute Besserung wünschten oder ihr schrieben, wie sehr sie ihren uneigennützigen Einsatz für Ärzte ohne Grenzen bewunderten. Diese Personen sind in der Blogger-Szene keine Unbekannten. Das komplette Netzwerk dieser Person wurde wirklich sehr sorgfältig über Jahre aufgebaut und gepflegt.

    Ende der Geschichte

    Ich werde vermutlich noch lange mit dieser Geschichte zu kämpfen haben. Schließlich hatte mir diese Person ein gemeinsames Leben, eine gemeinsame Zukunft versprochen. Wir hatten sogar eine Liste mit Dingen, die wir zusammen noch erleben wollten. Mich schmerzt aber vor allem Eines: Obwohl diese Person wusste, dass ich in der Vergangenheit eine Blutkrankheit hatte, dass mir bisher das Glück in der Liebe fehlte und mein Outing erst Anfang 2016 erfolgt ist, hat all das, die Person nicht davon abgehalten, mich über Monate zu belügen.

    V.  war so nett, mir etwas als Widmung in ihr Buch >> Wie meine Internet-Liebe zum Albtraum wurde <<  zu schreiben:

    „Liebe D… ! Ich wünsche Dir, dass Du in Zukunft ausschließlich positive Internet-Erfahrungen mit Menschen machst! Alles Gute für Dich!“Victoria

    Ich war bereits vor dieser Geschichte immer mit Vorsicht im Internet unterwegs und natürlich gehörte auch ich zu den Menschen, die von sich sagen würden, nie auf einen Fake hereinzufallen. Aber wie sicher kann man sich da wirklich sein? Ganz egal, ob man eine Person im Internet oder im realen Leben kennenlernt. Lässt man sich gleich den Personalausweis oder Führerschein zeigen? Fragt man nach dem Arbeitgeber und ruft dort an, um zu erfahren, ob die Angaben stimmen? Nein, wohl kaum.

    Es bleibt uns nichts anderes übrig, als auf unser Bauchgefühl zu hören. Doch was passiert, wenn bereits Gefühle im Spiel sind? Jeder von uns weiß, dass die meisten Verliebten nicht mehr wirklich logisch und nachvollziehbar handeln. Genau diese Schwachstelle nutzen Fakes aus. Gerade deshalb ist es wichtig, Menschen, die uns am Herzen liegen, nachdem sie eine neue Person kennengelernt haben, im Auge zu behalten und auch bei Unstimmigkeiten einmal kritisch nachzufragen.

    Wenn meine Eltern nicht selber aktiv geworden wären und mir nicht durch die Fakten, die Augen geöffnet hätten, dann weiß ich nicht, wie lange diese Person noch mit mir und meinen Gefühlen gespielt hätte. Daher muss und möchte ich mich an dieser Stelle, nochmal ganz offiziell bei meinen Eltern dafür bedanken. Ich habe Euch sehr lieb!
    D.

    *___ * ___ *
    Wolken ... Regen 1

“ Eine LÜGE lebt von dem GLAUBEN, den man ihr schenkt. “ … [ J. T. ]

Wolken 1@  IDEE  @  AUSFÜHRUNG  @  Text: D. F. @ Fotos  @  © PachT

**********************************************************
Ich bleibe da dran … die Email – Adresse habe ich …
**********************************************************

 

22.09.17 # Meine BundesTag – WAHLKAMPFBEOBACHTUNGEN 2017 – WÄHLERHERZ voller SCHMERZ #


VORWÄRTS! SOUVERÄN und nicht vergessen,
worin deine STÄRKE besteht … Jetzt gilt es:
Wacht auf, VERDUMMTE dieses Landes … !

Doch da beginnt etwas zu haken … Aber was und warum ?

065 Kämpfer ohne Rückenhalt

Nicht wer kann besser KANZLER,
sondern wer wird als KANZLER besser hochgepuscht !

066 Manipulierende Statistiken

Manche BÜRGER merken gar nicht, dass es einen WAHLKAMPF gibt …

067 WahlOrt WOHNZIMMER

Manche POLITIKER wissen nicht so recht, was sie da so daher schwätzen:

068 Die andere Welt der Politikerin

Die WAHLKAMPFHELFER können gar nicht so schnell ihren KANDIDATEN
wieder auf die Beine helfen bzw. deren GESICHTER wieder herrichten;
andere wiederum finden kaum noch PLATZIERUNGSMÖGLICHKEITEN …

069 Die CDU geschwächt am Boden will_aber

070 Aufhäng - Problem.jpg

Beim Discounter REWE gibt es eine   i r r i t i e r e n de  WERBUNG –
der KUNDE   j e d o c h
versteht diese nicht geistig zu verarbeiten und am WAHLTAG auch umzusetzen …
*
Seine materielle VERANLAGUNG lässt ihn bei richtiger WAHL
eine PREISMINDERUNG erhoffen !

071 WAHL - W e r b u n g

In WIRKLICHKEIT erkennen nur wenige WÄHLER … :072 MEHRheit statt WAHRheit

Wer über die  A f D  laut nachdenkt, läuft GEFAHR, die BUNDESKANZLERIN
zu beleidigen,  o b w o h l
es da doch auch erhebliche politische FEHLSCHLÄGE gab, die kaschiert werden:

073 ÜBERraschungen fehlen bei allen

AMerkel Fussball-WM 2014 Brasilien

AMerkel ... 2016 nt-V

AMerkel Mutter BLAMAGE

AMerkel 16 Jahre sind genug

Die REGIERUNG, – sprich GROßE KOALITION -, entwickelte,
duldete und förderte neue VERHALTENSWEISEN der
ABGEORDNETEN …

074 Handlungsarten dr Politiker

Buch Das hohe Haus R. Willemsem 1

Das wird nicht  o h n e   WIRKUNG auf das WAHLVOLK bleiben …

077 WAHLverhalten

Im Vorfeld der WAHLEN kommt es bereits zu AUSSCHREITUNGEN …

075 Martin Sch. in Weimar

… und so bleiben die FEHLENTSCHEIDUNGEN der KANZLERIN unbemerkt !

076 Merkels Fragwürdigkeit

Dass seine STEUERGELDER verschleudert werden, lässt den WÄHLER kalt, obwohl
er für solches GELD bedeutend länger arbeiten muss !

078 BT-Abgeordnete _ Arbeitspensum

Über die  s i n n l o s e n  WAHLPLAKATKOSTEN wollen wir hier gar nicht erst nachdenken; dafür könnten über Jahre die TAFELN für die BEDÜRFTIGEN finanziert werden … Ich höre immer nur, dass es allen MENSCHEN  g u t  geht!

079 WahlKultur

“ Eine demokratische WAHL darf nicht nur schlechthin 
ein lapidares BEKENNTNIS zu einer politischen PARTEI sein, sondern muss eine tiefgreifend nachhaltige ENTSCHEIDUNG von jedermann für eine erfolgreiche WEITERENTWICKLUNG unserer GESELLSCHAFT sein. “ 

© PachT 2017

Passt bis SONNTAG auf euch auf  –  bleibt gesund an LEIB und SEELE und vor allem bleibt  w ä h l e r i s c h  !
***
@@  IDEE  @@  AUSFÜHRUNG  @@  Bildauswahl  @@  © PachT  @@
@@ FORTSETZUNG folgt mit KOMMENTAR zum WAHLERGEBNIS @@

21.09.17 # EILMELDUNG # Wie PRESSE und CDU die WAHLEN noch manipulieren #


Auf den letzten Metern vorm WAHLTAG
stelle ich mit ERSCHRECKEN fest, wie
sogenannte >> freie << WAHLEN doch
m a n i p u l i e r t  werden …

Wer auch  immer und die  P R E S S E :
079 Fragwürdige Wahlmanipulation

Die JUGENDLICHEN offenbaren wie ihre ELTERN denken
und
die WIRTSCHAFT sagt: Wählt wie wir denken und euch geht es gut … !

080 Fragwürdige Wahlmanipulation

 

Der   a b s o l u t e   DEMOKRATIEHAMMER:

081 Fragwürdige Wahlmanipulation

 

… und dann auch noch demokratische UNEINIGKEIT
zur DEFINITION  >> demokratischer <<  WAHLEN


082 Fragwürdige Wahlmanipulation

Da kann man nur noch den KOPF schütteln und sich geheim entscheiden …

083 Fragwürdige Wahlmanipulation

“ Wenn POLITIK in WAHNSINN verfällt, dann gibt es keine WAHRHEIT mehr. “
[ PachT 2017 ]

SSW392.Gedanke_Nichtwähler@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ FOTOS  @@  © PachT @@
@@@ FORTSETZUNG schon morgen @@@

21.09.17 # SelbstGespräche #


HIRSCHGARTEN Motive 5

[ 580. Tagebuchnotiz ]

5MP-9G4 Digital Camera

S e l b s t g e s p r ä c h e

Oftmals zitiere ich mich im MONOLG selbst,
um dieser FORM der UNTERHALTUNG 
auch meine persönliche NOTE, 
die individuelle WÜRZE -, zu verleihen …
__

Strukturen 04

“ Eine gute REDE soll das THEMA erschöpfen, nicht die ZUHÖRER. “ … [ Churchill ]

AbendGruß 12@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ FOTOS  @@  © PachT @@

20.09.17 # FRAGEN gibt es ? #


Halle _ Sachsen - Anhalt 6

[ PachT’s KURIOSITÄTEN-ECKE (154.) ]

Es gibt schon ulkige FRAGESTELLUNGEN auch im öffentlichen Raum —>>

KURIOS 154 Was für eine FRAGE ist das denn
Ich habe es versucht und nichts gesehen ! … Vielleicht fehlt mir die PHANTASIE ?

059 Gute Nacht
___

Prag _ Tschechien

“ Gebt mir viel ZEIT, weißes PAPIER sowie einen BUNTSTIFT ,
und ich stifte UNRUHE. “
  … [ U. A. / PachT   ]

DIÄT_Empfehlung@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ FOTOAuswahl @@  © PachT @@

19.09.17 # MOTTO wie LOTTO #


Nichts sehen hören sagen tun

[ 579. Tagebuchnotiz in SEELENSCHWINGUNGEN ]

SSW579.Gedanke_LebensMotto

Lebensmotto

Ein selbst gestelltes LEBENSMOTTO 
verläuft wie das ZAHLENLOTTO  –
u n b e r e c h e n b a r …
___

05 DomStufenFestspiele 09 CarminaBurana

“ Für nicht wenige MENSCHEN schon
beginnt beim ZAHNARZT das goldene ZEITALTER. “ … [ U. A. / PachT ]

04 DomStufenFestspiele 09 CarminaBurana
@@  Idee  @@  Ausführung  @@  Fotos  @@  © PachT  @@

18.09.17 # HerbstSpaziergang #


Wechselndes SZENARIUM am Himmel, dennoch
angenehme Temperaturen …

2017.09.05 Fünf-Schlösser-Blick-Spaziergang 01

ANLASS, mal in Richtung Osten
nach WEIMAR – ( Schloss ) KROMSDORF zu fahren,

2017.09.05 Fünf-Schlösser-Blick-Spaziergang 02

um in Ruhe einen SPAZIERGANG zu absolvieren …
Wir begeben uns auf den Wilhelm Ernst Weg, benannt nach dem Schlosserbauer.

2017.09.05 Fünf-Schlösser-Blick-Spaziergang 03

Ob diese Skulptur ein   H I N W E I S
zur SENIORENRESIDENZ oder zu den BÄRENHÜGELN ist, ist nicht nachvollziehbar.

2017.09.05 Fünf-Schlösser-Blick-Spaziergang 04

Das ist kein Zugang zu einer Bärenhöhle, sondern eine uralte Eisenbahnbrücke

2017.09.05 Fünf-Schlösser-Blick-Spaziergang 05

Eine von den erwähnten SZENEN am HERBSTHIMMEL …

2017.09.05 Fünf-Schlösser-Blick-Spaziergang 06

Der HERBST ist sichtbar im kommen …

2017.09.05 Fünf-Schlösser-Blick-Spaziergang 07

Diesen bearbeiteten STEIN  [ Ernst Wilhelm ]  finden wir an unserer RASTSTÄTTE …

2017.09.05 Fünf-Schlösser-Blick-Spaziergang 08

Von hier blicken wir auf den Ort DENSTEDT und sein Schloss,
die anderen vier SCHLÖSSER ( Kromsdorf / Tiefurt / Weimar / Belvedere ) können wir nur erahnen … Also ein Fantasie anregender Spaziergang !

2017.09.05 Fünf-Schlösser-Blick-Spaziergang 09

Eine weitere Himmelsszene …

2017.09.05 Fünf-Schlösser-Blick-Spaziergang 10

Beim Abstieg kommen wir an einem WEINBERG vorbei …

2017.09.05 Fünf-Schlösser-Blick-Spaziergang 11

 

2017.09.05 Fünf-Schlösser-Blick-Spaziergang 12

2017.09.05 Fünf-Schlösser-Blick-Spaziergang 13

Durch diesen Tunnel muss man durch: raufwärts und runterwärts

2017.09.05 Fünf-Schlösser-Blick-Spaziergang 14

“ Es gibt eigentlich keine GEGENDEN, die nicht schön sind. “ … [ H. Th. ]

2017.09.05 Fünf-Schlösser-Blick-Spaziergang 15

Von hier sind wir los und hier endet auch unser Spaziergang …
Die Gastronomie hat selbstverständlich geschlossen,
warum soll sie wegen uns beiden auch extra den Küchenherd warm machen …

2017.09.05 Fünf-Schlösser-Blick-Spaziergang 16@@@ Idee @@@ Ausführung @@@ Fotos @@@  © PachT  @@@

17.09.17 # DREIKLANG der WORTE für eine schöne FRAU (15) #


So fing alles an:
QUADRATISCH.  PRAKTISCH.  GUT

… und so setzte sich der GEDANKE   >> f o r t  << :

SSW227.Gedanke_DrKl15Gelassen

“ Gelassen.  Zwanglos.   Pur. „

15 – 227 ( 11.10.11 )
…………..
Europa

“ Eine FRAU ist die raffinierte MISCHUNG
von BRANDSTIFTER und FEUERWEHR.“
 
 … [ J. O. ]

Blumenparadies MORANDA 1

@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ FOTOAuswahl @@  © PachT @@
@@@  FORTSETZUNG wöchentlich jeden SONNTAG @@@

16.09.17 # Eine Facebook-Behauptung #


PachT Facebook über mich 2017.09.15 Meine Seele lässt mich erkennen

Dieser  B E H A U P T U N G  halte ich entgegen:
___

Inwieweit die doch tiefen NARBEN meiner VERGANGENHEIT 
eine wunderschöne GESCHICHTE erzählen sollten, dass kann
ich überhaupt   n i c h t    nachvollziehen
N a r b e n   sind und bleiben   N A R B E N –
und sie sind dauerhaft   s i c h t b a r  und   s c h m e r z h a f t  !

Die verheissende STÄRKE müsste sich erst noch erweisen,
dazu wären von mir noch ein paar SCHWACHSTELLEN
ernsthaft zu überwinden !
Ob ich das aber jetzt noch schaffe, ist sehr fraglich ?
___

PachT 2017 im DuS - Labor
“ Wer in der GEGENWART auf die ZUKUNFT wartet,
ist in die VERGANGENHEIT gestartet. “ …
 
[ u. A. ]
PachT 2013 fiktives Gespräch m. Shakespeare
@@ Idee @@ Ausführung @@ Bildauswahl @@ © PachT @@

16.09.17 # Meine zeitgemäße WochenendBetrachtung


AUGE auf DICH

611. GEDANKENSPIEL zum THEMA  Zeiten
mit WORTEN anderer wie  P. A. Tettschlag u. M. Held /

Moderation u. Fotoauswahl  –  © PachT

Meine WochenendBetrachtung 2 F

Z E I T E N

Zitat Zeiten 1
Schlechte ZEITEN bieten viel GESPRÄCHSSTOFF –
Gute ZEITEN werden nur wenig besprochen …

Dennoch und gerade deswegen kann man sagen:

Zitat Zeiten 2
Auch die gute alte ZEIT war irgendwann einmal eine schlechte neue ZEIT.
___

2017.08.29_Spaziergang 18 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

“ Ein BRETT vor dem KOPF erleichtert das GEHEN auf dem HOLZWEG. „  … [U. A.]

2017.08.29_Spaziergang 17 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

A l l e n
ständigen LESERN und zufälligen GÄSTEN meiner Seite
wünsche ich ein erholsames WOCHENENDE und
einen gesunden START in die neue WOCHE!

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

2017.08.29_Spaziergang 19 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

@@ Idee @@ Ausführung @@ Bildauswahl @@ © PachT @@

15.09.17 # Unter geistiger Eigenregie #


Körperwelten in Heidelberg 3
[ 578. Tagebuchnotiz in SEELENSCHWINGUNGEN ]

SSW578.Gedanke_Geistige Regie

Geistige Regie

J e m a n d, der
sich ohne DROGEN in einen RAUSCH
zu versetzen vermag, hat gekonnt
seinen KÖRPER unter geistiger REGIE …
__

© PachT 2017
___
336 6.KSF ATLANTIKÜBERFAHRT

“ Elegante HALTUNG ist für den KÖRPER,
was gesunder MENSCHENVERSTAND für den GEIST. “
… [ La R. ]

2016.05.23.-28. 134 Neuchatel _ BürgerHaus Reauration

@@@  Idee  @@@  Ausführung  @@@  Fotos  @@@  © PachT   @@@

14.09.17 # Einfach so in den Raum gestellt #


Weil diese   Z I T A T E   mir gefielen und
ich heute wenig ZEIT habe, lasse ich diese
einfach mal so im RAUM stehen …

Denke jeder darüber, was er wolle !

Zitat Heiliger Sünder

 

Zitat Nicht in Vergessenheit geraten

“  Oftmals zitiere ich mich im SELBSTGESPRÄCH selbst, um
dieser UNTERHALTUNG die individuelle WÜRZE zu verleihen. “
 [ PachT 2017 ]

Zitat EntSchluss

@@  Idee  @@  Ausführung  @@@  Fotos  @@  © PachT  @@

Zitat Große Pfeifen
@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@

13.09.17 # BERECHTIGUNG nur für BEFUGTE #


Wer sind die   B E F U G T E N  ?  …  W E R  ?
Ein  G E H E I M N I S   derer, die das  v e r f ü g e n  ! ODER ?

birddogs
[ PachT’s KURIOSITÄTEN – ECKE ( 153. ) ]


KURIOS 153 GESPERRT für SPAZIERGÄNGER

Ich wollte eigentlich dort nur durch den WALD   s p a z i e r e n ,  a b e r
das war in Bad Berka / Thür. schier unberechtigt  … 

Bad Berka Osterausflug 06

“ Blühender UNSINN ist immer besser als verwelkender SINN. “ … [ U. A. ]

Bad Berka Osterausflug 03

@@  Idee  @@  Ausführung  @@@  Bildauswahl  @@  © PachT  @@

 

12.09.17 # Keine WIRKUNG ohne HINTERGRUND #


ErlebNIS_ l o s

[ 577. Tagebuchnotiz ]

SSW577.Gedanke Kein Vorder- ohne Hintergrund.jpg

Kein Vordergrund ohne Hintergrund

Es gibt keine überzeugende  v o r d e r g r ü n d i g e  WIRKUNG,
– wo auch immer -,
wenn im HINTERGRUND nicht  w i r k u n g s v o l l  agiert wird !

___

© PachT 2017 
Inspiration durch eine Aussage von C. E.,
– einer guten FB-Freundin -,
über einen ihrer Opernbesuche
___

Glückliches Leben

“ Nichts was der MENSCH ist, nur was er tut, ist sein unverlierbares Eigentum. “
[ F. H. ]

Straßenmusik vorm SchillerHaus Weimar

@@@ Idee @@@ Ausführung @@@ Fotos @@@  © PachT  @@@

11.09.17 # A c h a v a #


2017.09.08_00 AchavaFestspiele Plakat

Eine Woche fanden in ERFURT die ACHAVA – FESTSPIELE 2017  statt …

2017.09.08_06 AchavaFestspiele KonzertAnkündigung

Wir haben uns diesmal
zum Besuch des HÖHEPUNKTES entschieden …

2017.09.08_01 AchavaFestspiele Domplatz

Auf dem Weg nach dort erleben wir auf dem DOMPLATZ diesen SZENENAUFBAU:

2017.09.08_02 AchavaFestspiele Domplatz
Eine lange TAFEL mit BESTUHLUNG

2017.09.08_03 AchavaFestspiele Domplatz
Lehne und Sitzfläche
2017.09.08_04 AchavaFestspiele Domplatz

2017.09.08_05 AchavaFestspiele Domplatz___

Dann begeben wir uns in den MARIENDOM 

2017.09.08_07 AchavaFestspiele Einladung Konzert

Noch herrscht die in Kirchen gewohnte STILLE …

2017.09.08_08 AchavaFestspiele vorm Konzert
2017.09.08_10 AchavaFestspiele vorm Konzert

Noch vor KONZERTBEGINN ist die GELEGENHEIT gegeben,
in einer m. E.  interessanten AUSSTELLUNG

2017.09.08_11 AchavaFestspiele Ausstellung zum Konzert

die HINTERGRÜNDE zu dieser AUFFÜHRUNG zu erfahren …

2017.09.08_12 AchavaFestspiele Ausstellung zum Konzert
___

Man informiert sich dann schon einmal über die hochkarätigen MITWIRKENDEN:

2017.09.08_13 AchavaFestspiele KonzertÜbersicht

2017.09.08_09 AchavaFestspiele Dirigent

Der Intendant der FESTSPIELE, MARTIN Kranz
2017.09.08_14 AchavaFestspiele KonzertEröffnung Intendant
der Thüringer Ministerpräsident, Bodo Ramelow
2017.09.08_15 AchavaFestspiele Konzert Grußwort MP

und der geistliche Hausherr, Weihbischof Reinhard Hauke
2017.09.08_16 AchavaFestspiele Konzert Grußwort Hausherr
sprechen zuvor ihr protokollarisches GRUßWORT …
___
Da ich ja nun kein PRESSEFOTOGRAF bin, habe ich mich den Anweisungen des Aufsichtspersonals untergeordnet … BLOGGER! Naja, wer ist das schon ?
Ein SCHNAPPSCHUSS aber habe ich doch gemacht; die BLÄSER stehen hinter mir.
2017.09.08_14 AchavaFestspiele Konzert

Das PUBLIKUM im ausverkauften GOTTESHAUS erlebt eine MUSIKAUFFÜHRUNG,
die raumausfüllend sich bis in die Gehörzelle setzt und nachhaltig wirkt …

2017.09.08_18 AchavaFestspiele Beifall

Die ZUHÖRER danken mit einem minutenlangen BEIFALL …

2017.09.08_19 AchavaFestspiele Beifall
“ MUSIK ist eine PHILOSOPHIE der GEFÜHLE. “ … [ C. L. Sch. ]

2017.09.08_20 AchavaFestspiele Beifall***

Mit meiner 440. Tagebuchnotiz, – glaube ich -,  doch den
A C H A V A – K E R N G E D A N K E N
getroffen zu haben …

SSW440.Gedanke_Sprache u Musik@@ Idee @@ Ausführung @@@ Fotos @@ © PachT @@
2017.09.08_21 AchavaFestspiele Presse

10.09.17 # GESTERN war was ? #


Hallo Freunde

G E S T E R N
war der  >> TAG der Ersten HILFE << !

und  …

Wer hat  m i r  geholfen ?
___

Konstruktion

“ MENSCHENHILFE ist eine lose WAND:
wer sich an sie lehnt, mit dem fällt sie übern HAUFEN. “
… [ D. Sch. ]

Strukturen 03
@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ FOTOS @@  © PachT @@

10.09.17 # DREIKLANG der WORTE für eine schöne FRAU (14) #


So fing alles an:
QUADRATISCH.  PRAKTISCH.  GUT

SSW000.Gedanke_DrKldW Die IDEE an sich

… und so setzte sich der GEDANKE   >> f o r t  << :

SSW196.Gedanke_DrKl14Selbstbewußt

“ Selbstbewusst.  Mutig.   Hübsch.“

14 – 196 ( 01.04.11 )
___
Gospel-Chor _ Oh happy day

“ Können FRAUEN Gescheiteres tun als  –  g e f a l l e n. “ … [ R. W. ]

Frau rückseitig-nackt@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ FOTOS @@  © PachT @@
@@@  FORTSETZUNG wöchentlich jeden SONNTAG @@@

09.09.17 # ERFURT im AUSNAHMEZUSTAND – SPIEGELBILD einer kranken GESELLSCHAFT #


FussballChaos

Seit Tagen sind STADTVERWALTUNG und POLIZEI
damit beschäftigt, STRATEGIE und TAKTIK zu entwickeln,
um eine brüllend randalierende MINDERHEIT von AUSSCHREITUNGEN
mit möglichen gesundheitlichen und materiellen SCHÄDEN abzuhalten.

Der FUSSBALL erweist sich mehr und mehr als ein katastrophales PHÄNOMEN:
Normales LEBEN von BÜRGERN einer STADT wird für STUNDEN gestört,
RADAU und RANDALE versetzen STADTGEBIETE in einen AUSNAHMEZUSTAND
und all das zu LASTEN des  S T E U E R Z A H L E R S .

SSW406.Gedanke_FussBall ...

F U S S B A L L 
wird zu einem gesellschaftlichen SPIEGELBILD : 
STRATEGIE und TAKTIK im fairen WETTBEWERB 
werden von gewalttätigen EXZESSEN 
in und vor einem STADION überschattet. 
___

© PachT  2014

SSW461.Gedanke_SchlagWorte

“ Grenzen-  und gesetzlose GEWALT ist die furchtbarste SCHWÄCHE , die
eine STAATSMACHT nicht zu zügeln in der LAGE ist “
[ J.G. H. / PachT 2017 ]

SSW512.Gedanke_Spießertum_Rechtsbewußtsein
@@ Idee @@ Ausführung @@@ Bildauswahl @@ © PachT @@

09.09.17 # Meine ganz bewusste WochenendBetrachtung #


Hirschgarten vor Thür. Staatskanzlei u. Wigbertkirche

610. GEDANKENSPIEL zum THEMA  Wissensstand
mit WORTEN anderer wie  Ulf Annel u. Wilhelm Busch /
Moderation u. Fotoauswahl  –  © PachT

Meine WochenendBetrachtung 2 F

W i s s e n s s t a n d

Zitat Wissen

Dieses PARADOXON birgt eine Gefahr:

Zitat Kommt anders
___

Hirschgarten vor Staatskanzlei mit Wachhaus

“ Man muss nicht alles wissen, man muss alles verstehen. “ … [ A. K. ]

AbendGruß 07 nach WetterWarnung

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

A l l e n
ständigen LESERN und zufälligen GÄSTEN meiner Seite
wünsche ich ein erholsames WOCHENENDE und
einen gesunden START in die neue WOCHE!

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

AbendGruß 08@@ Idee @@ Ausführung @@ Bildauswahl @@ © PachT @@

08.09.17 # S Z E N E N eines deutschen HEIMATABENDS #



Es ist wieder mal an der Zeit, das KABARETT zu besuchen,
zumal das THEMA sich so heimisch anhört …

Die RUHE vor dem STURM …


Schnell noch einen  >>> BLICK auf das PROGRAMM  <<<

Nachfolgend lasse ich die SZENEN
benannt, aber unkommentiert Revue passieren … :

Die MASKE



“ MARTIN „

GARTENZWERGE ( deutsche )

“ Maulende RENTNER “ ( deutsche )

PAARTHERAPIE

FLÜCHTLINGS – Kreuzfahrt

PresseKonferenz

HEIMATGEFÜHL durch KRIEG


MULTIARENA ( ein Erfurter Problem )

Deutsche HitParade




APPLAUS … Danke … APPLAUS


Ein   l a c h h a f t e r   ABEND geht zu  E N D E  …

“ Man verlangt von SUBJEKTEN keine OBJEKTIVITÄT. “
[ U. A. ]


@@ Idee @@ Ausführung @@@ Bildauswahl @@ © PachT @@

07.09.17 # Pilger – Spaziergang #


Ein sonniger Tag, ein sonniges Gemüt –
also ca. 55 km ostwärts von ERFURT hinter Jena und STADTRODA
nach TROCKENBORN …

2017.08.29_Spaziergang 01 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

In der Nähe der Herzoglichen GRABSTÄTTEN können wir den Wagen im Schatten parken und begeben uns zuerst nach dort …
Am Eingang das Konterfei von HERZOG Ernst II. 

2017.08.29_Spaziergang 03 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

2017.08.29_Spaziergang 04 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf
2017.08.29_Spaziergang 05 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

Nach Huldigung der herzoglichen Familienmitglieder machen wir uns auf den Weg in Richtung WOLFERSDORF, und das auf dem Teil eines ausgewiesenen PILGERWEGES.

2017.08.29_Spaziergang 02 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

Der Ort Wolfersdorf hat aber immerhin, – traditionsbewusst -, noch eine
STRAßE der Deutsch – sowjetischen FREUNDSCHAFT
und die war   s t e i l  …

2017.08.29_Spaziergang 06 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

Das Jagdschloss “Zur fröhlichen Wiederkunft“ WOLFERSDORF
befindet sich in Privatbesitz …
Wir haben Glück und können einen Teil des Schlosshofes und der Wasserseite sowie der Außenparkanlage besichtigen …

2017.08.29_Spaziergang 07 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

Die nächsten Bilder lasse ich einfach mal so stehen :

2017.08.29_Spaziergang 08 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

2017.08.29_Spaziergang 09 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

2017.08.29_Spaziergang 10 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

2017.08.29_Spaziergang 11 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

2017.08.29_Spaziergang 12 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

2017.08.29_Spaziergang 13 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

2017.08.29_Spaziergang 14 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

2017.08.29_Spaziergang 15 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf2017.08.29_Spaziergang 16 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

2017.08.29_Spaziergang 17 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

2017.08.29_Spaziergang 19 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

2017.08.29_Spaziergang 18 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

2017.08.29_Spaziergang 21 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

2017.08.29_Spaziergang 22 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

2017.08.29_Spaziergang 23 Trockenborn_Schloss Wolfersdorf

“ Jede gute alte ZEIT war einmal schlechte neue ZEIT. “ … [ H. W. ]

Wegelagerin

@@ Idee @@ Ausführung @@@ Bildauswahl @@ © PachT @@

06.09.17 # Die Institution K I R C H E und der Altbundespräsident Herr G A U C K #


Gauck Der BP HINTERGRÜNDE

Zur ERINNERUNG
>>> an meinen EINTRAG v. 28.08.17
logo Glaube + Heimat

Am letzten Wochenende wurde meine MEINUNG
u n g e k ü r z t   veröffentlicht :

G u H 2017.08.20 Politische Kirche _2_ Blog 2017.09.06

***
Das gilt wohl auch für die INSTITUTION KIRCHE … :
Anstand und Umgang wahren

“ KRITIK an der KIRCHE trifft immer ins SCHWARZE. “ … [ M. B. ]

HochSpannung
@@@ Idee @@@ Ausführung @@@ Fotos @@@  © PachT  @@@

 

 

05.09.17 # Das besondere HANDWERK in Melk (A) #


MusicMann

[ KURIOSITÄTEN – ECKE ( 152. ) – © PachT  ]

KURIOS 152 UNO-beauftragter Friseur

In dem idyllischen Städtchen MELK in Österreich entdeckte ich,
– obwohl relativ doch viel herumgekommen -, zum ersten Mal in Europa
einen speziellen FRISEUR  n u r  für MITARBEITER der Vereinten Nationen
___

Kunst am Kai von Melk 5.JPG

“ Man achte immer auf QUALITÄT. Ein SARG zum Beispiel,
muss fürs LEBEN halten. “
… [ K. T. ]


Kunst am Kai von Melk 6@@  IDEE  @@  AUSFÜHRUNG  @@  FOTOS  @@  © PachT  @@

04.09.17 # FB – Kontaktanalyse #


Heute morgen :  Ü B E R R A S C H U N G :


PachT Facebook über mich 2017.09.03 FB - NetzKontakt-Wand

“ An Deiner Wand der Freundschaft sind nur die Freunde, 
auf die Du Dich jederzeit verlassen kannst. Sie zeichnen sich durch Vertrauen, Loyalität und bedingungslose Freundschaft aus. 
Sie sehen in Dir den besten Freund und werden Dich nie enttäuschen.  “
***
Meine A n m e r k u n g … : Schon gut zu wissen: 11 von 70 !
A B E R … :

Z U F A L L
o d e r
FB – Momentaufnahme mit ECHTHEITSGARANTIE ?
___
Von den sogenannten  > FREUNDSCHAFTSANFRAGEN < halte ich nichts.
Kommt eine solche bei mir an, danke ich für die > NetzKontaktAnfrage <
und hinterfrage den Grund dafür …
Oftmals befinden sich LEUTE in den NETZWERKEN, die sich mit einer KONTAKTVIELZAHL wichtig vorkommen –  das muss ich nicht haben !
****************************************************

“ ZUFALL ist ein WUNDER, das noch nicht getauft ist.“
[ W. W. ]

*****************************************************
@@ Idee @@ Ausführung @@  © PachT  @@

04.09.17 # Vor nunmehr 65 Jahren – die H E R A U S F O R D E R U N G wurde von mir angenommen #


Man will es selbst so richtig noch gar nicht wahr haben:

Vor 65 Jahren habe ich  d i e  HERAUSFORDERUNG angenommen, etwas zu lernen, um im LEBEN zu bestehen:
***
Mittlere REIFE / FACHARBEITERBRIEF / ABITUR /
HOCHSCHULABSCHLUSS mit
Diplom

Das waren 23 JAHRE intensives Lernen …
Stete WEITERBILDUNGEN sind bis heute auf der Tagesordnung. 

DANK allen, die meine ANNAHME der HERAUSFORDERUNG
gefördert und begleitet haben!

“ Alles gelernt, nicht um es zu zeigen, sondern
um es zu nutzen. “
… [ G. Chr. L. ]

@@ Idee @@ Ausführung @@@ Bildauswahl @@ © PachT @@

03.09.17 # T A T O R T: VIER gegen ZWEI und keiner sagt etwas Konkretes #


 

Vier FERNSEHSENDER
investieren in den neuen  T A T O R T :


041 Die MachtInhaberin

>> V I E R  verhören  ZWEI <<

042 Der Herausforderer

H I E R
eine REAKTION während einer  T E S T S E N D U N G
mit dem damaligen Arbeitstitel  TATORT am WAHLORT “ … :

067 WahlOrt WOHNZIMMER
±±±

HorchPosten_OnAir

“ Wo politischer WAHN spürbar wird, da ist wenig WAHRHEIT. “
[ PachT 2017 ]

28 AffenBetrachtung
@@@  Idee  @@  Ausführung  @@  Bildauswahl  @@  © PachT @@@
****
ANHANG:

Zu was noch der MILLIONENAUFWAND:
die PRESSE / RADIO und TV haben doch schon alles ausgerichtet :

H I E R meine ganz persönliche W A H L P R O G N O S E > > >
Zu WAHLEN sollten die POLITIKER eigentlich vom WÄHLER die Q U I T T U N G bekommen, stattdessen wird uns WÄHLERN die R E C H N U N G präsentiert.“ …
[ H.-H. S. / PachT ]
***
W E T T E N , dass … !
1)
https://einladungzupachtsblog.wordpress.com/2017/02/08/08-02-17-wahlkampf-2017-neuzeit-und-altgeist/
2)
https://einladungzupachtsblog.wordpress.com/2017/02/10/10-02-17-meine-bundestag-wahlkampfbeobachtungen-2017-verschwesterung/
3)
https://einladungzupachtsblog.wordpress.com/2017/02/21/21-02-17-meine-bundestag-wahlkampfbeobachtungen-2017-ueberforderung/
4)
https://einladungzupachtsblog.wordpress.com/2017/02/28/28-02-17-meine-bundestag-wahlkampfbeobachtungen-2017-sitzfleisch-mentalitaet/
5)
https://einladungzupachtsblog.wordpress.com/2017/04/04/04-04-17-meine-bundestag-wahlkampfbeobachtungen-2017-schulzeffektverpuffung/
6)
https://einladungzupachtsblog.wordpress.com/2017/05/09/09-05-17-meine-bundestag-wahlkampfbeobachtungen-2017-organisiertes-versprechen/
7)
https://einladungzupachtsblog.wordpress.com/2017/06/20/12-06-17-meine-bundestag-wahlkampfbeobachtungen-2017-alle-wahlen-wieder/
8)
https://einladungzupachtsblog.wordpress.com/2017/07/05/14-07-17-meine-bundestag-wahlkampfbeobachtungen-2017-nichtwaehlerpotential/
SonderAusgabe
https://einladungzupachtsblog.wordpress.com/2017/07/30/30-07-17-die-doch-p-o-l-i-t-i-s-c-h-e-b-o-t-s-c-h-a-f-t-vor-der-bundestagswahl-2017/
9)
https://einladungzupachtsblog.wordpress.com/2017/08/01/01-08-17-meine-bundestag-wahlkampfbeobachtungen-2017-programmphase/
10)
https://einladungzupachtsblog.wordpress.com/2017/08/28/30-08-17-meine-bundestag-wahlkampfbeobachtungen-2017-wahlsiegvorabfestschreibung/
***

03.09.17 # DREIKLANG der WORTE für eine schöne FRAU (13) #


So fing alles an:
QUADRATISCH.  PRAKTISCH.  GUT

SSW000.Gedanke_DrKldW Die IDEE an sich
… und so setzte sich der GEDANKE   >> f o r t  << :

5MP-9G4 Digital Camera

“ Entschlossen. Überlegt. Fair. „

13 – 193 ( 29.03.11 )

___

BarAtmosphäre

“ Eine FRAU ändert zwar manchmal ihre ANSICHTEN,  a b e r
niemals ihre ABSICHT. “
… [ C. G. ]

Bunte Atmosphäre

@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ FOTOS @@  © PachT @@
@@@  FORTSETZUNG wöchentlich jeden SONNTAG @@@

02.09.17 # WochenendBetrachtung: Ein WUNSCHTRAUM – zwei WELTEN #


609. GEDANKENSPIEL zum THEMA  Wunschträume
mit WORTEN anderer wie  K. Meyer u. A. Schopenhauer /
Moderation u. Fotoauswahl  –  © PachT

___

W U N S C H T R Ä U M E

Es war schon immer so und es wird so bleiben …


___

“ Je weniger WÜNSCHE du hast, desto mehr werden dir davon in ERFÜLLUNG gehen. “ … [ C. v. T. ]

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

A l l e n
ständigen LESERN und zufälligen GÄSTEN meiner Seite
wünsche ich ein erholsames WOCHENENDE und
einen gesunden START in die neue WOCHE!

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

@@ Idee @@ Ausführung @@ Bildauswahl @@ © PachT @@

01.09.17 # LebensMotto #


Was Facebook mich heute wissen ließ :

Dein Lebensmotto spiegelt Deine Lebenseinstellung wider
und zeigt, 
wie Du mit Problemen umgehst.
In Dir steckt eine wahre Kämpfernatur, deshalb behältst Du
Deine Ziele klar im Auge und gibst nicht auf …
Dieses Lebensmotto passt zu Dir, denn es entstand aus der
Summe 
aller persönlichen, – positiven wie auch negativen -,
E r f a h r u n g e n , 
die Du in Deinem Leben
hast machen  d ü r f e n , aber auch  m ü s s e n  …

***

>>
Packe ich es also noch einmal an:
den ANFANG vom ENDE !

***

Wegelagerer

“ Manchmal ist das LEBEN schon ein WITZBLATT :
schwarzweiß, grau, bunt und unüberhörbar leise. “
[ R. R. / PachT 2017 ]

WandUhr_kurz nach 5

@@  IDEE  @@  AUSFÜHRUNG  @@  FOTOS   @@   © PachT  @@

01.09.17 # G e s c h a f f t #


a_Mein Unternehmen 4b - PachTs DuSLABOR Arbeitsergebnisse

Mit der Entscheidung der Wettbewerbsjury der
>> Bibliothek deutschsprachiger Gedichte << ,
meinen eingereichten Beitrag  “ SENIORENHYMNE
in den Band XXJubiläumsausgabe – aufzunehmen,

Bibliothek dtschspr. Gedichte 2017_ 05_ Bd. XX _ DruckBestätigung

werden am Ende des Jahres dann hier sieben Bücher stehen,
in denen ich als MITAUTOR meine GEDANKEN einbringen durfte.

Ob ich weitermache ? … Abwarten und in aller Ruhe erst mal Tee trinken !

a_Mein Unternehmen 8 - DenkuSchreiblabor WP

“ Zu wissen, wie man abwartet, ist das große Geheimnis des ERFOLGES. “
[ J. M. M. ]


PachTs Schreibstube_Fundus 8 PausenBILD

@@@  IDEE  @@  AUSFÜHRUNG  @@  FOTOS   @@   © PachT  @@@

31.08.17 # INTERPRETATION über das F L U C H E N an sich #


WasserSpieler1

[ 576. Tagebuchnotiz –  © PachT ]

SSW576.Gedanke_Befreiendes Fluchen

Befreiendes    F l u c h e n

K l u g e  MENSCHEN

f l u c h e n   öfter und sagen dabei auch mal dumme SACHEN,

d u m m e  LEUTE

hingegen  t u n  sie ganz einfach und das auch noch ständig …

__
Inspiration durch die öffentliche Beichte von C. E.,

– einer guten FB-Bekannten -, über ihr >>> Fluchen am Morgen des 30.07.17

WasserSpieler2

“ Was lange gärt, wird endlich WUT. “ … [ W. R. ]

Lange Brücke
@@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ FOTOS  @@  © PachT @@

30.08.17 # P l a n l o s ins bildungspolitische CHAOS #


SSW229.Gedanke_Politiker-Kinder-Alte

Vergangene Woche konnte man der PRESSE entnehmen:

TA-Artikel über UnterrichtsAusfall 2017.08.26 1 Blog 30.08.17

Dieser SPITZENMELDUNG konnte ich nur so entgegnen:

TA-Artikel über UnterrichtsAusfall 2017.08.26 2 Blog 30.08.17
Meinen SCHLUSSSATZ hat man   g e s t r i c h e n ;  nämlich
Nur zur Verantwortung gezogen wird auch mit der bevorstehenden Bundestagswahl absehbar kein Politiker.

***
Vielleicht aber steckt hinter dieser BILDUNGSPOLITIK eine gezielte ABSICHT(?)

SSW290.Gedanke_Welt-ABC

“  BILDUNG ist ÜBERBLICK. “ … [ A. K. ]

Kunst am Kai von Melk 4
@@  IDEE  @@  AUSFÜHRUNG  @@  FOTOS / Tgb.-Notizen  @@  © PachT  @@

28.08.17 ## Meine BundesTag – WAHLKAMPFBEOBACHTUNGEN 2017 – WahlSiegVorabFestschreibung #


DEUTSCHLAND
erweist sich auch 2017 erneut als “ DUCKMÄUSER – REPUBLIK “ :

056 Politische Ähnlichkeit

Alle sind zufrieden … Alle sind glücklich … Alle wollen, dass alles so bleibt !

057 Kabinett - AbschlussNoten

Die >>> Bundeskanzlerin <<< , Frau Merkel,  ist und bleibt
der “ LIEBLING der NATION “ ,
auch wenn sie mal am Boden liegt …

058 Wahrheit oder Märchen

059 Die Kanzlerin schon am Boden

Alle MITBEWERBER reden auch vom FRIEDEN und
von der WÜRDE des MENSCHEN in einem gesunden KLIMA

060 Rot-Grüner ZICKENKrieg

... heimlich aber sind organisierte mobile TRUPPS unterwegs,
die   k ä m p f e n   statt    k u s c h e l n … Sie führen zerstörerischen WAHLKAMPF …

064 Kampf nicht KuschelKurs

061 Verklebte CDU-Kandidatin

062 Entstellung fragwürdig

Alle wundern sich, dass es noch so viele UNENTSCHLOSSENE gibt …

063 Der Weg nach oben
Und nun das noch ! … Warum dann noch WAHLKAMPF :
F O C U S _ online meldet am 26.08.17 (Quelle: FB) :

TV-Duell zwischen Merkel und Schulz
Ex-ZDF-Chefredakteur Brender spricht von „Erpressung durch das Kanzleramt“

Am 3. September findet das TV-Duell von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Herausforderer Martin Schulz statt. Im Vorfeld hatten die Fernsehmacher versucht, Änderungen am Format vorzunehmen, um die Sendung aufzulockern. Davon wollte das Merkel-Team jedoch nichts wissen und drohte mit einem Fernbleiben der Kanzlerin. Ex-ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender nennt das „Erpressung“.
[ … ]
„Als Fernsehformat ist das eine Missgeburt“, urteilte Brender. Merkel mache einen Wahlkampf „im Schlafmodus“, sagte er dem Magazin. „Ein Fernsehduell, das Funken schlägt, würde dabei nur stören“. Tatsächlich hoffte die SPD, Herausforderer Schulz könne sich in der direkten Konfrontation mit der Amtsinhaberin profilieren. Bisher erwähnt Merkel bei ihren Auftritten Schulz nicht einmal.
Politische DICHTUNG u. realer ALLTAG 2 BLOG 31.01.16
Das ist der neue demokratische Weg in unserem Lande …
SSW67.Gedanke_ Polit.Alternative

“ Zu WAHLEN sollten die POLITIKER die QUITTUNG bekommen, stattdessen
wird den WÄHLERN die RECHNUNG präsentiert. “
[ H.-H. S. / PachT 2017 ]

SSW324.Gedanke_NeueDiktatur
@@  IDEE  @@  AUSFÜHRUNG  @@  Bildauswahl  @@  © PachT  @@

28.08.17 # Verpanschter WEIN für GLÄUBIGE und STEUERZAHLER #


Maskenhaft

Vorige Woche las ich zwei PRESSEMELDUNGEN

Glaube + Heimat
G u H 2017.08.20 Politische Kirche _1_ Blog 2017.08.00

Thüringer Allgemeine
TA-Artikel über Alt-BP Gauck 2017.08.21 1 Blog 00.08.17

die mich zu einem   P R E S S E B E I T R A G
an beide   Z E I T U N G E N   
veranlassten … :
___

Erfurt, 21.08.2017 – als eMail

LESER-MEINUNG 
zu „Seelsorger für Mitarbeitende“ [ Im Blickpunkt ]
in G + H, 33 / 17 v. 20.08.2017; S. 3

zu “ Hohe Kosten für Gaucks Büro “ [ Politik ] in TA v. 21.08.2017 / S. 8 ]

Sehr geehrte Damen und Herren,
nachstehend gebe ich Ihnen meine Meinung zum o. g. Sachverhalt zur Kenntnis.
Einem möglichen Abdruck, […] , stimme ich hiermit zu :
___
Alt-Bundespräsident Gauck hat als Christ versagt

Der Regionalbischof der evangelischen Kirche für Gera-Weimar unterstreicht
dieser Tage in einem Pressegespräch:
“Wir müssen (als Christen) erkennbar sein und müssen deutlich machen, wofür wir stehen. Wir sind nicht dazu da, Parteipolitik zu machen. Ich wünsche mir aber eine politische Kirche.“

Nun lese ich in einer kleinen Meldung, dass Alt-Bundespräsident Gauck,
– sein Lebensweg vom Kirchenamt, als Diener Gottes, zum Staatsamt, als Diener des Souveräns -, seine gesellschaftliche Stellung durch beispiellose Vergeudung von Steuergeldern für sein Büro entgegen seinen früheren moralischen Verkündigungen als Pfarrer und späteren politischen Reden ausnutzt.

Ist das die neue Erkennbarkeit eines Christen in der mehrheitlich atheistischen Gesellschaft?
Ist das die praktische Umsetzung lutherischen Denkens in unserer heutigen Zeit?
Die Institution Kirche hat versagt; ihre Glaubwürdigkeit hat sie somit selbst in Frage gestellt.
___
P. Achim Tettschlag, Erfurt-Melchendorf
___

Bis dato gab es  k e i n e n  ABDRUCK.
___

WURZEL - Werk. 02

“ MORAL ist immer noch der einzige  M A ß S T A B
für die  B E R E C H E N B A R K E I T  des  M E N S C H E N. “
… [ H. N. ]

WURZEL - Werk. 03
@@@ Idee @@@ Ausführung @@@ Fotos @@@  © PachT  @@@

27.08.17 # DREIKLANG der WORTE für eine schöne FRAU (12) #


So fing alles an:
QUADRATISCH.  PRAKTISCH.  GUT.

… und so setzte sich der GEDANKE  >> fort :

“ Ungeschminkt. Lässig. Kess.

12 – 186 ( 08.03.11 )
___

“ Um das SCHÖNE zu schaffen, muss man das WAHRE kennen. “ … [ I. K. ]

@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ FOTOS @@ © PachT @@
@@@  FORTSETZUNG wöchentlich jeden SONNTAG @@@

26.08.17 # D O N A U – FLUSSKREUZSCHIFFFAHRT – REPORT 6 #


Fortsetzung ( Teil 6 / Schluss )

Pünktlich 06:30 Uhr stellen wir unsere Koffer vor die Kabine,
gehen ein letztes Mal zum FRÜHSTÜCK, überprüfen noch einmal die Kabine auf möglich Vergessenes und begeben uns dann in den SALON, um den AUFRUF zum AUSSCHIFFEN abzuwarten … Alles verläuft ohne Hektik … Gut so !

Obwohl, eine Familie wurde aufgerufen, doch bitte noch ihre Bordrechnung zu begleichen … Kann ja mal vorkommen !


Ein bereitgestellter Bus bringt uns zum Bahnhof PASSAU …
Wir haben, – dort angekommen -, bis zur Abfahrt unseres ICE noch zwei Stunden Zeit …
Also liegt nichts näher, als noch einen kleinen Stadtgang mit
einem abschließenden Cafe – Besuch zu unternehmen …
___

H i e r   noch ein paar wenige Eindrücke aus der Stadt Passau …

Stadtkirche


Der DOM



“ Wichtig   n u r   ist die REISE zu sich  s e l b s t .“ … [ R. W. ]

***

Pünktlich sind unsere Koffer am Bahnhof … Der aus WIEN kommende ICE fährt fahrplanmäßig ein, aber mit 10 Minuten Verspätung aus, da dieser wegen der europäischen Flüchtlingsproblematik erst durchgängig kontrolliert werden muss … Es lebe die unverbrüchliche europäische EINHEIT !
***
Wir sind unversehrt und geistig bereichert zu Hause wieder angekommen …
Die BEGEGNUNGEN mit Menschen aus den verschiedensten Ländern und Regionen, das GESEHENE in den Städten ist nun schrittweise aufzuarbeiten …
Manches wird man nicht vergessen !

***
@@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ FOTOS  @@© PachT @@
>>> S C H L U S S <<<

25.08.17 # D O N A U – FLUSSKREUZSCHIFFFAHRT – REPORT 5 #


Fortsetzung ( Teil 5 )
___

So beginnt der Morgen nach dem Frühstück:

und so geht es weiter … :
Hundertwasserhaus und Impressionen aus der Altstadt
( in Wien habe ich nur wenige Fotos gemacht, da wir nun schon,
wie erwähnt -, drei Mal hier waren ) … :

 

Wiener PÜPPCHEN

Zwei NeuEntdeckungen:

Zur Feier des Tages speisen wir heute Abend
im “ Lido Grill Restaurant “ des Kreuzfahrtschiffes …
***
Anschließend machen wir noch einen Spaziergang
am Kai …

Und wieder eine GUTENACHTÜBERRASCHUNG
Dann legt das Schiff ab, um MELK ( A ) anzusteuern

***********************************************************************
TREIB DEN FLUSS NICHT AN – LASS IHN STRÖMEN [Laotse]
***********************************************************************


Wir nähern uns der Stadt MELK ( A )
mit ihrem oberhalb liegenden imposanten Barockbau,
 – einem  B E N E D I K T I N E R S T I F T
aus dem frühen 18. Jahrhundert –

Ich überlasse die BILDER wiederum dem BETRACHTER fast kommentarlos …

Im STIFT selbst ist das FOTOGRAFIEREN strengstens verboten!

Blicke von oben auf die Stadt und die Donau …

Nun schlendern wir durch die ALTSTADT
und genießen zwischendurch auch einen guten Kaffee …

Ein FRISEUR >> extra >> für UNO – MITARBEITER 

Auf dem Weg zurück zum Schiff erleben wir KUNST … :

***
Am Abend herrscht dann die aus einer Fernsehserie bekannte > TRAUMSCHIFF – ATMOSPHÄRE < …

Danach heißt es KOFFERPACKEN
und den letzten GUTENACHTGRUß des STEWARTS
entgegenzunehmen …

DIe letzten Stunden beginnen,
sich gegen uns zu entscheiden …

“ Das LEBEN ist eine REISE.
Nimm nicht zu viel GEPÄCK mit. “
… [ B. I. ]

***
@@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ FOTOS  @@© PachT @@
>>> FORTSETZUNG  f o l g t  <<<

24.08.17 # D O N A U – FLUSSKREUZSCHIFFFAHRT – REPORT 4 #


FORTSETZUNG  ( Teil 4 )
____

Wir haben BUDAPEST verlassen und
steuern BRATISLAVA ( SK ) an …

Wir legen an

und steigen in den TOURISTEN-EXPRESS

Bratislava und die Donau …

Der REGIERUNGSSITZ
in der ehemaligen erzbischöflichen Sommerresidenz

Noch einmal ein Blick auf die Donau und Bratislava

Nun kommentarlos ALTSTADT – IMPRESSIONEN :

Hin und wieder auch zwischendurch ein Blick nach unten …

Rathaus – Innenhof …

In meiner Kanaldeckel – Sammlung bis jetzt unübertroffen …

Christian Andersen, der MÄRCHENERZÄHLER -,
war also auch hier …

***

Nun geht es ab nach WIEN ( A ), für uns zum dritten Mal …
In unserer Kabine finden wir dieses SCHRIFTSTÜCK vor:

Der Kapitän und die Reiseleiterin begrüßen
ihre geladenen GÄSTE …

“ Das SALZ des REISENDEN sind die glücklichen ZUFÄLLE.“
[ P. B. ]

Nach dem Abendessen verlassen wir individuell das Schiff,
dazu muss man seine BORDKARTE mitnehmen …

***
Wir gehen am späten Abend zum PRATER
am Eingang begrüßt uns dieser BANKAUTOMAT :

Leider, – warum auch immer -, mache ich im VergnügungsPark keine AUFNAHMEN, sondern nur VIDEOS.
Ein solches spiele ich hier hoffentlich erfolgreich ein … ( X )
___

Kurz vor Mitternacht aufs Schiff zurückgekehrt,
erleben wir eine neuerliche GUTENACHTÜBERRASCHUNG
unseres Kabinenstewarts …

***
@@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ FOTOS  @@© PachT @@
>>> FORTSETZUNG  f o l g t  <<<

23.08.17 # D O N A U – FLUSSKREUZSCHIFFFAHRT – REPORT 3 #


Fortsetzung ( Teil 3 )
___

Wir machen heute eine Ausfahrt zu einem
PUSZTA – GESTÜT

Zur Begrüßung wird der Hut gezogen …

Erst gibt es einen SCHNAPS und mundigen SALZKUCHEN …


… danach drehen wir eine Runde um das Gestüt …

Große Begeisterung kommt anfangs nicht auf …
meine Nachbarinnen schauen auch nicht freudig daher …
151a Kutschfahrt ums Puszta - Gestüt

Danach habe ich einen hinteren Platz auf der Tribüne
eingenommen …


um die >>>  VORFÜHRUNGEN der HIRTEN
einigermaßen staubfrei beobachten zu können …









Der ESEL wollte leistungsmäßig nicht nachstehen !




Wir besichtigen einige Stellen des Gestüts …




… und dann geht es zum gemütlichen Teil
mit Spezialitäten, Wein und heimischer Zigeunermusik über

“ Der TOURISMUS ist die VÖLKERWANDERUNG der NEUZEIT.“ … [ H. L. ]


Dann geht es zurück zum Schiff …

Wir verlassen BUDAPEST zum Zielort BRATISLAVA ( SK )
Der Abend auf der Donau ist so lau, dass wir noch lange
auf dem Sonnendeck …

die spätabendliche Donau – Atmosphäre
in uns aufnehmen können …

***
@@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ FOTOS  @@© PachT @@
>>> FORTSETZUNG  f o l g t  <<<

22.08.17 # D O N A U – FLUSSKREUZSCHIFFFAHRT – REPORT 2 #


FORTSETZUNG ( Teil 2 )

Eine ruhige Nacht …
Eine lustige Tageslosung der Reiseleitung:


Vor uns liegen insgesamt drei LANDGÄNGE, – gewissermaßen ein MAMMUTPROGRAMM -, doch wir werden ja nicht noch einmal nach hier kommen …

Programmpunkt 1 …  E S Z T E R G O M   ( H )


Die nach Vorlage des Petersdoms in Rom
erbaute  K A T H E D R A L E  …




Noch ein Blick über ESZTERGOM …



… und ein Denkmal zur Erinnerung
an eine KAISERKRÖNUNG


***
Dann geht die Fahrt durch eine reizvolle Landschaft
nach  V I S E G R A D  mit der gleichnamigen BURG und
einem herrlichen Ausblick auf das  D O N A U K N I E :


Gehört mit zum Burgleben …

Der Blick auf die DONAU



Der Aufstieg zur Burg VISEGRAD

Mein Nichtwohlbefinden lässt den Aufstieg hier leider nicht zu …

Hier noch die DRAUFSICHT auf das AREAL …

***

Programmpunkt 2
Von hier fahren wir nicht mit dem Schiff, sondern mit dem Bus weiter direkt nach BUDAPEST ( H )


KETTENBRÜCKE

Die STANDSEILBAHN

Die Auffahrt zum BURGBERG auf der Pest – Seite …

Blick  zum Königliches SCHLOSS …

Erster Blick zur MATTHIASKIRCHE

Auch schaute ich mal nach unten …:

… und wieder zu der herrlichen Kirche …

… den Platz vor der Kirche
WegWeisung

Modell der MATTHIASKIRCHE und FISCHERBASTEI

Blick zur Fischerbastei

… und wieder ein Blick nach unten …

Kommentarlos reihe ich die Bilder auf …

Überblicke :

Fahrt nach Pest …

Schwimmsport – Stadion

Heldenplatz

Weiterfahrt zum Schiff …

Anlegestelle

 

Wir sind auf dem 3. (ORION-) Deck, die VIP-Etage, zu Hause:

Nach einer kurzen Erholungsphase und dem Abendessen
geht es schon los mit dem

Programmpunkt 3 … BUDAPEST bei NACHT

Dieser Teil beginnt nach einer kurzen Stadtrundfahrt
in einer zünftigen ungarischen KNEIPE …

mit SCHNAPS, Spezialitäten und Wein sowie
mit ungarischen Tänzen zu >>> ungarischer Musik <<< 


Von hier geht es dann mit dem BUS

vorbei am GELLERTHOTEL mit Thermalbad

hoch auf den   G E L L E R T B E RG …


BUDAPEST bei NACHT >> oben
                                        >> BUDAPEST bei TAGE

“ REISEN sollte nur ein MENSCH, der
sich ständig überraschen lassen will. “
… [ O. M. G. ]

Ein anstrengender, aber erlebnisreicher Tag geht
mit diesem GRUß unseres KABINENSTEWARTS zu Ende …

@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ FOTOS @@ © PachT @@

>>> FORTSETZUNG folgt <<<

21.08.17 # D O N A U – FLUSSKREUZSCHIFFFAHRT – REPORT 1 #


Mal ganz etwas anderes: Ich beginne mit dem Ende >>>
___
Die zu absolvierenden FLUSSKILOMETER = 1.154 km

Passau – Dürnstein ( A ) … 217 km

Dürnstein – Esztergom ( H ) … 289 km

Esztergom – Budapest ( H ) … 73 km

Budapest – Esztergom – Bratislava ( SK ) … 222 km

Bratislava – Wien ( A ) … 60 km

Wien – Melk ( A ) … 186 km

___

Die zu durchfahrenden SCHLEUSEN = 11 x2 mit 44,9 km

Deutschland /
Österreich … Jochenstein … 2,2 km .. 10,2 m hoch

Österreich … Aschach … 2,2 km … 15,3 m hoch
Ottensheim … 2,1 km … 9,0 m hoch
Abwinden … 2,1 km … 9,3 m hoch
Wallsee … 2,1 km … 10,8 m hoch
Ybbs-Persenbeug … 2,1 km … 10,9 m hoch
Melk … 2,0 km … 9,6 m hoch
Altenwörth … 1,2 km … 15,0 m hoch
Greifenstein … 1,9 km … 12,6 m hoch
Freudenau … 1,9 km … 8,5 m hoch

Slowakei …  Gabcikovo … 1,8 km … 22,0 m hoch
___

Die EINSCHIFFUNG erfolgte in Passau-Lindau.
Auf dem ORION – DECK zur VIP-Kabine 310 …

Nach dem Auspacken und Einrichten geht es auf das
SONNENDECK, um den ersten Ausblick zu genießen:

Neben uns gerade die AMADEUS SILVER 2

Die DONAU … So  b l a u  ?

Nach dem ersten ABENDESSEN im Restaurant “LORELEY“
genießen wir an DECK die abendliche DONAULANDSCHAFT

Vorm ersten SCHLAFENGEHEN erleben wir
noch eine nächtliche SCHLEUSENEINFAHRT …


***
Am nächsten Morgen legen wir in der WACHAU
in DÜRNSTEIN ( A ) leider von Regen begleitet an …




Von dort geht es nach dem Frühstück mit dem Bus zum
Stift GÖTTWEIG …




Ein Blick in die APOTHEKE des barocken STIFTS …

Nach dem Blick über die verregnete Wachau …

geht es dann weiter in die Marillenhauptstadt KREMS:


Bezaubernde Innenhöfe verleihen der Stadt
ein ganz besonderes Flair …




Dann geht es zurück nach DÜRNSTEIN, – den
wohl bekanntesten Weinort der Wachau -, um dort bei einem RUNDGANG u. a. den CHORHERRENSTIFT ( nur von außen )
besichtigen zu können …








Das RATHAUS


Eine Besonderheit (?)

Noch einmal einen Blick über die Wachau …

… und dann geht es wieder an Bord der “ AMELIA “ …

mit zielklarem Kurs an WIEN ( A ) vorbei …



So viele Kniebeuge habe in letzter Zeit nicht gemacht
wie auf dem Sonnendeck, – es muss aber sein -,
um ganz einfach den Kopf vor Schaden durch die niedrigen Brücken zu schützen …






Was wäre denn WIEN   o h n e  WINDRÄDER …

***
Jetzt geht es zum WILLKOMMENSDINER

Der Kapitän
und Carola Hoppe, die Phönix-Reiseleiterin, schauen
persönlich nach dem Wohlbefinden ihrer Reisegäste …

Vor dem Diner habe ich noch eine SCHLEUSENEINFAHRT
im Bild festgehalten …

… und so sieht man die Durchfahrt vom Tisch im Restaurant:

“ Man muss etwas NEUES machen, um
etwas NEUES zu sehen  “ …
[ G. Chr. v. L. ]


***
@@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ FOTOS  @@© PachT @@
>>> FORTSETZUNG  f o l g t  <<<

16.08.17 # 08.01.1935 – 16.08.1977 – ein k u r z e s LEBEN #


Genau noch erinnere ich mich an diesen Tag :

2017.08.16_Todestag Elvis Presley 1

Vor fünf Jahren widmete ich ihm
meine 284.   T A G E B U C H N O T I Z …

SSW284.Gedanke_Klar im Kopf

“ Ich verstehe nichts von MUSIK. In meinem Fach ist das nicht nötig.“  [Elvis Presley]

2017.08.16_Todestag Elvis Presley 2
@@@ Idee @@@ Ausführung @@ Bildauswahl @@  © PachT  @@@

16.08.17 # Aktuelle GULLYDECKEL-ENTDECKUNGEN #


Hier meine jüngsten GULLYDECKEL – ENTDECKUNGEN
**************************************************************************

BUDAPEST / Ungarn

***

BRATISLAVA / Slowakei



***
KREMS / Österreich


***

WIEN / Österreich


***

PASSAU / Bayern

“ Der TEUFEL hat das SUCHEN erfunden und seine GROßMUTTER das WARTEN. “ … [ Ubk. ]


@@@ Idee @@@ Ausführung @@ Fotos @@  © PachT  @@@

15.08.17 # Öffentliche K R I T I K findet AKZEPTANZ #


Zufällig am Tag meines diesjährigen GEBURTSTAGES
erhielt ich, – völlig überrascht -. von der REGIONALPRESSE

dieses SCHREIBEN mit einer BEIGABE

Ein SIGNAL ?KRITIK findet AKZEPTANZ ?
In der PRESSE ( Ventilwirkung ) vielleicht,   a b e r
bei den POLITIKERN wohl eher   n i c h t  !

Früher wie heute
habe ich mich öffentlich zu aktuellen PROBLEMEN geäußert …

Hier ein BEISPIEL aus dem Jahre 1965
aus dem > BMK-ECHO < , einer BETRIEBSZEITUNG der
SED – Betriebsparteiorganisation, der ich nicht angehörte … :

“ KRITIKER stehen im VERDACHT gewerbsmäßiger UNZUCHT. “ … [ M. H. ]

Die erwähnte BEIGABE, aus meiner SICHT
eine wertvolle AUFARBEITUNG der jüngsten VERGANGENHEIT
des KAPITALISMUS und seiner WILLKOMMENSKULTUR :

Buch TA - ThürBibliothek TREUHAND
@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ Fotos @@  © PachT  @@

14.08.17 # Meine neueste PERSONENBESCHREIBUNG vom CIA über Facebook #


Was lässt mich heute
C I A zu meiner Person über FACEBOOK wissen:
*
“ Du bist die perfekte Kombination, PachT ! 
Dieses Wort beschreibt Dich perfekt, denn es zeigt Deine ganze Vielfalt! 
Du bist einfach ein besonderer Mensch und Deine Freunde können wirklich froh sein, Dich in ihrem Leben zu haben ! „
*

Ist man darüber nun   v e r b l ü f f t
o d e r
kann man sich da s t o l z aufrichten ?
„„

“ Die PERSÖNLICHKEIT bestätigt sich dadurch,
dass sie sich GRENZEN setzt. “
… [ A. G. ]

@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ Fotos @@  © PachT @@