30.12.11 # FESTTAGSGEDANKE # Aus meiner publizistischen Arbeit #


Wir sind von unserer REISE wieder zurück … =>

195 SCHADE - VORBEI

=> LUZERN –

=> SAVONA => PALERMO => VALETTA => KATAKOLON => PIRÄUS => KORFU => ROM –

=> EMMETTEN

Ein mehrteiliger REISEREPORT ist vorgesehen …

*************************** :yes: **********************************

Vor unserer ABREISE bewegte mich noch ein politischer SACHVERHALT, der mich zu einem PRESSEBEITRAG herausforderte …

Ich bin darüber sehr erfreut, dass

Logo Glaube + Heimat

diesen zwar leicht gekürzt, aber eben doch in der Ausgabe
Nr. 52 vom 25. 12.11.; S. 9 veröffentlicht hat …
___

[fett: Gedruckter Text / normal.kursiv : gekürzte Stellen]
___

Meine Gedanken zu den Festtagen
über „Panzer, U-Boote, Kleinwaffen“ in G + H Nr. 51 / 11; S. 2
___

Deutsches Kriegsmaterial auf dem Gabentisch für den Frieden in der Welt?

Eine Friedenslüge

Da feiern auch 2011 wieder wir deutschen Christen „Stille Nacht, heilige Nacht … !“ und unterdessen verletzen und töten deutsche Waffen irgendwo auf dieser Welt zumeist unschuldige Menschen.

Um gegen Atommülltransporte zu protestieren, gehen die Leute auf die Straße, weil es sie selbst betrifft. Wäre es nicht auch an der Zeit, deutsche Kriegswaffentransporte in alle Welt zu boykottieren ? Aber nein ! „Deutschland ist Export-Weltmeister“, hört man immer wieder lobend in unserer von Krisen geschüttelten Zeit. Und das kommt uns doch sehr zugute.

Belastend und zugleich beschämend ist, je häufiger die Politiker über den Frieden reden, desto mehr Kriegsmaterial wird in alle Welt verschickt. Für mich ist und bleibt das eine Friedenslüge. Obwohl: Rüstungsexporte unterliegen einer demokratischen Kontrolle, heißt es. Somit also unterstützt der gesetzgebende Bundestag kriegerische Auseinandersetzungen zwischen anderen Staaten.

Dieses Mandat habe ich aber dem von mir gewählten Bundestagsabgeordneten so nicht erteilt. Sollte ich nicht alleine öffentlich so denken, dann wäre das ein grober Missbrauch der Demokratie durch den deutschen Bundestag.
___
P. Achim T., Erfurt

Werbeanzeigen