29.12.16 # Süss – bittere BILANZ des JAHRES 2016 #


[ Idee / Ausführung: Text- u. Bildauswahl  – © PachT ]

cdu_csu-kreuzritter-d-kapitals

Eine süß-bittere   B I L A N Z :
+ süß für die KONZERNE und BANKEN
+ bitter für die BÜRGERINNEN und BÜRGER ( das WAHLVOLK )

ta-artikel-u%cc%88ber-konzerngewinn-u-bu%cc%88rgervermo%cc%88gen-2016-12-27-1-blog-30-12-16
Die Bundeskanzlerin spricht aber sehr oft
vom WIRTSCHAFTSAUFSCHWUNG,   n u r
kommt dieser, – wie immer betont -, beim BÜRGER so nicht an !

Bereits 2012 habe ich, – und ich bin nicht linksorientiert -, festgestellt:

ssw300-gedanke_ohneunterschied

“ Lieber einen RIESEN im GELDBEUTEL als einen ZWERG im GARTEN, verhöhnte der BANKIER den SPARER. “ [SpSpr / PachT]

ssw281-gedanke_gerecht

G e r e c h t

Wenn 
die REINIGUNGSKRAFT und der MANAGER 
entsprechend geltender RAHMENBEDINGUNGEN ihre reellen LEISTUNGEN erbracht haben,

dann

können sich   b e i d e   am ZAHLTAG im AUFZUG 
freundlich grüßen und auf AUGENHÖHE gegenüberstehen …
___

© PachT 2012 / 281. Eintrag in meinem Politischen Tagebuch
*
ssw304-gedanke_risiken
####################################################

Advertisements

5 Kommentare zu „29.12.16 # Süss – bittere BILANZ des JAHRES 2016 #

  1. Die Situation in der DDR kann ich nicht beurteilen, da ich im Westen aufgewachsen bin. Allerdings beobachte ich seit den 90ern mit Sorge und wachsendem Zorn die stetig zunehmende Verrohung ökonomischer Lehren, das Gleichschalten im Sinne von Konzerninteressen, die Unterwürfigkeit/Abhängigkeit der Politik und dadurch bedingt die Entwicklung einer asozialen Marktwirtschaft und völlige soziale Vernachlässigung und Entwertung eines Großteils der Bevölkerung. Das Prinzip der Gewinnmaximierung, losgelöst von jeglicher Verantwortung, Ethik und Moral, hat den Typus des ehrenhaften Kaufmanns, den man respektieren und akzeptieren konnte, fast ganzflächig vernichtet. Ich habe solche Menschen noch gekannt. Einige ganz wenige, die in Talkshows als Exoten eingeladen werden, gibt es noch. So haben sich innerhalb von 25 Jahren drückende/unterdrückende Ungerechtigkeit, massive Ichbezogenheit, beschränkte Denkmodelle sowie ein absurdes Ungleichgewicht entwickelt. Das alles ist in diesem Jahr aufgebrochen. So wie der Inhalt eines Schnellkochtopfes, dessen Deckel aufspringt, ist der Zorn explodiert und hat sich leider vorwiegend auf Gruppen ergossen, die für diese Entwicklung nicht verantwortlich sind. Dadurch werden – und wurden schon immer – neue Ungerechtigkeiten geschaffen.

    Gefällt mir

KOMMENTARE sind MOTIVATION und können wertvoll sein

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s