13.06.17 # WOCHE der STILLE #


Als ich am 09.06.17 diese AUFNAHME gemachte hatte,
wusste ich noch nicht, dass ich diese als MOTIV
für meine 563.Tagebuchnotiz auswählen würde …

Eine   M a h n u n g

Mit dem WEGGANG
eines NAHESTEHENDEN in die EWIGKEIT
kann ein ungelöstes PROBLEM
dennoch weiter verdunkelnd auf dem GANG des LEBENS
der nun ZURÜCKGEBLIEBENEN stehen.

Die LÖSUNG eines KONFLIKTES
kann eben nur im LICHT des LEBENS
und nicht im SCHATTEN des TODES möglich werden …
___

© PachT 2017

 

“ Wenn wir EINFLUSS auf andere ausüben wollen,
müssen wir den MENSCHEN respektieren. “
… [ E. G. ]

 @@ © PachT @@

Advertisements

7 Kommentare zu „13.06.17 # WOCHE der STILLE #

  1. Lieber Achim
    du hat so wahre Worte hier geschrieben.
    Sie sind wahr – wirklich und für Betroffene so schmerzvoll.
    Es ist traurig und bedrückend,
    wenn das eintrifft was du schreibst und … fühlst.
    Wir sollten eben zu Lebzeiten loesen , was einer Loesung bedarf.
    Nur ist es aber eine Tatsache,
    dass diese Loesungen oftmals nicht nur von uns selbst abhängig sind.
    und dadurch leider oftmals un-moeglich sein kann.
    Segen dir und Heilung für Herz und Seele.
    M.M.

    Gefällt mir

  2. Es gibt Menschen, die glauben daran, dass man auch nach dem Tod mit den Hinterbliebenen reden und so Konflikte auflösen kann. Wenn man nicht daran glaubt/daran glauben kann, dann bleibt aber immer noch die Chance, den Konflikt loszulassen, zu akzeptieren, dass man ihn nicht auflösen kann, dem Anderen und sich zu verzeihen, dass man ihn nicht zu Lebzeiten aufgelöst hat, und seinen Frieden damit schließen. Das braucht Zeit und Kraft und auch Mut – all das wünsche ich Dir in ausreichendem Maße.

    Gefällt mir

  3. Beeindruckende Aufnahme, bedrohliche Schönheit.
    Ungelöste Probleme, Familiengeheimnisse belasten viele Hinterbliebene schwer, da die Unmöglichkeit einer Auflösung ebenso endgültig scheint wie die körperliche Abwesenheit des Verstorbenen. Wie schon erwähnt, nur für diesen bedeutet der Tod ein Ende der Schmerzen.
    Auch zu Lebzeiten Ungesagtes kann belasten. Wie oft schon hörte ich: „Wenn ich ihm/ihr doch nur noch sagen könnte,……“

    Gefällt 1 Person

KOMMENTARE sind MOTIVATION und können wertvoll sein

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s