14.06.17 # WOCHE der STILLE #


Viertes Gebot –
Weg durch eine Einbahnstraße ?

Du sollst deinen VATER und deine MUTTER ehren …“;  a b e r
dennoch achte    s e l b s t   auf die ZEICHEN
am Rande deines
LEBENSWEGES …
___
(C) PachT 2009
Ein Gedanke, der mich jäh aufrüttelte, als ich im Februar 2009 einen geistigen Aufprall zwischen Vergangenheit und Gegenwart erleben musste

“ Wer ohne BEGLEITUNG spazieren geht,
kommt in BEGLEITUNG vieler GEDANKEN zurück. “
 [E.R. H.]


 @@ © PachT @@

Advertisements

Ein Kommentar zu „14.06.17 # WOCHE der STILLE #

  1. Das war für mich, besonders in der Jugend, so pauschal ein schwer zu verstehendes Gebot, mit dem ich mich hart auseinandersetzen musste. Denn ehren kann man ja nur, was auch ehrenwert ist. Und so werden/leben wie meine Eltern wollte ich nicht. Mit den Jahren, besonders mit einsetzenden Alterungsprozessen meiner Eltern sowie eigenen Erfahrungen habe ich für mich verstanden, dass es nicht bedeutet, sich zu unterwerfen, alles gut zu heißen oder den gleichen Weg zu gehen. Es bedeutet für mich, die menschlichen Grundrechte zu respektieren – gerade im Alter, was oft nicht geschieht. Die guten Dinge mitzunehmen in mein Leben, die es ja durchaus gab und Nachsicht zu üben, nicht so hart zu verurteilen. Denn jeder Mensch hat seine dunklen Punkte und Verfehlungen, ist bisweilen an den eigenen Grundsätzen gescheitert. Da zu sein, wenn ich gebraucht werde, sehe ich als eine Verpflichtung an, die meiner inneren Überzeugung entspricht und ich versuche dies, so gut ich eben kann.

    Gefällt 1 Person

KOMMENTARE sind MOTIVATION und können wertvoll sein

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s