31.10.17 # v e r- L U T H E R -u n g # HEUTE mein 3.000 EINTRAG hier #


Lutherrose.svg

L U T H E R  –  I M P R E S S I O N E N   …  2017 / 2018

Ver-LUTHER-ung 2017 _ 2

2017.07.13. ThürLandesGartenSchau 048 LutherMaskottchen

2017.07.13. ThürLandesGartenSchau 013 Gespräch

Martin Luther v.d. Wartburg

LUTHER _ überall

Luther_Revolutionär_ in Erfurt

Lutherkirche _ Magdeburger Allee

ERFURT : Luther – Kirche und Luther –  Schule

LutherSchule 1 Montage

ERFURT : LUTHER – DENKMAL auf dem ANGER vor Kaufmannskirche

Anger _ Kaufmännerkirche LutherDenkma L.-Erinnerung

“ TRADITION ist kein MUSEUM und die christliche SOZIALLEHRE keine TROPHÄENSAMMLUNG von WAHRHEITEN. “ … [ N. B. ]

Luther in Erfurt@ @ Ausführung @ @ Fotos @ @  © PachT  @ @

30.10.17 # Herrlich sind sie anzuschauen #


SSW266.Gedanke_Fitness u Erotik

F i t n e s s   und   E r o t i k  –
Begriffserläuterungen

Wenn eine FRAU stetig
ein FITNESS – STUDIO besucht,
dann geht sie, – aber warum ? -, zum
EROTIKNUTZFLÄCHEN –
REDUZIERUNGSTRAINING …

Wenn ein MANN stetig
eine WELLNESS – EINRICHTUNG besucht,
dann geht er, – warum auch immer -, zum
EROTIKBEWEGUNGS –
ERWEITERUNGSKURS …

Wenn MANN und FRAU späterhin
ein SPORT – HOTEL besuchen,
dann gehen beide, – warum eigentlich ? -,
gemeinsam zur öffentlichen
EROTIKLEISTUNGSSPORT –
KAMPFPRÜFUNG … 

So kann FITNESS
auch zu STRESS führen !
___
© PachT 2012 / Aus meinem Tagebuch
___

FRAU auf eingefahrenem GLEIS

FRAU ... kurvig in der Kurve

“ FRAUEN sind anders – und das ist der verführerische  REIZ. “  [ C. G. / PachT 2017 ]

FRAU nicht gehend_sitzend auf dem STRICH

@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ FOTOAuswahl @@  © PachT @@

29.10.17 # PARODIE (01) – Guten Morgen, liebe Sorgen … ! #


Herbst 2012 vom Arbeitsplatz gesehen 1

Guten Morgen, liebe Sorgen

Ich schrecke aus dem Schlaf in meiner heimatlichen Gruft. 
Irgend etwas stimmt da nicht, ich schnapp’ nach frischer Luft. 
Wie ich aus dem Bette springe, schlag’ ich mir gleich zwei Beul’n. 
– Keine Schwester weit und breit -, ach! … Ist das nicht zum Heul’n !

 

                                   Guten Morgen, liebe Sorgen; seid ihr auch  schon alle da? 
                                   Habt ihr auch so gut geschlafen? Na, dann ist ja alles klar!

 

Neben mir im Ehebett liegt noch alles unberührt. 
“Da gibt’s wohl jetzt ‘nen Hausfreund, der meine Frau verführt”; 
das denke ich so ganz stille auf dem Wege zum Abort, 
“nun haste keinen ‘Schatten’ mehr und auch die Frau ist fort !”

 

                                   Guten Morgen, liebe Sorgen; seid ihr auch  schon alle da? 
                                   Habt ihr auch so gut geschlafen? Na, dann ist ja alles klar!

 

Morgenstunde hat Gold im Munde ! – heißt ein alter Spruch, 
ich komm’ in die Küche rein, da brüll’ ich einen Fluch. 
Teller, Tassen, Flaschen, Gläser stehen hier wüst herum. 
Ach, war das eine schöne Ordnung im Sanatorium!

 

                                   Guten Morgen, liebe Sorgen; seid ihr auch  schon alle da? 
                                   Habt ihr auch so gut geschlafen? Na, dann ist ja alles klar!

 

Mein Chef bittet mich zur Audienz, gleich morgens in der Früh’. 
“Sie seh’n so ausgeglichen aus, so kannte ich Sie nie … ; 
doch nun vergessen ‘s ganz schnell Schwestern, Therapeuten. 
Jetzt fängt der Alltag wieder an. Ich werd’ es Ihn’ schon zeigen!”

 

                                   Guten Morgen, liebe Sorgen; seid ihr auch  schon alle da? 
                                   Habt ihr auch so gut geschlafen? Na, dann ist ja alles klar!

 

Ich sitz’ in einer Konferenz, mach’ autogenes Training: 
– leise rauscht der Blätterwald / ich träum’ vom hohen Fläming . 
Da ! eine Stimme ruft mich auf, man bittet mich ums Wort. 
Ruhig und gelassen tret’ ich vor, bedank’ mich und geh’ fort!

 

                                   Guten Morgen, liebe Sorgen; seid ihr auch  schon alle da? 
                                   Habt ihr auch so gut geschlafen? Na, dann ist ja alles klar!

 

Trotz vier Wochen Abstinenz, geh’ ich abends zu ‘ner Fete, 
kippe mir paar Cognac rein und tanze mit ‘ner Käthe. 
Plötzlich dann um Mitternacht rückt einer mir auf die Pelle … 
am andren Morgen werd’ ich wach und lieg’ in einer Zelle!

 

                                   Guten Morgen, liebe Sorgen; seid ihr auch  schon alle da? 
                                   Habt ihr auch so gut geschlafen? Na, dann ist ja alles klar!
___
(C) P. Achim Tettschlag, Belzig, 20.10.1988 – frei nach Jürgen von der Lippe –
musikalisch vom Verfasser selbst vorgetragen anlässlich einer Kurveranstaltung
im Sanatorium

PachT 1965 Solist auf Party in Nordhausen_Gehege 2

“ Die SORGEN lieben uns fürwahr nicht; eher erdrücken sie uns. “ … [ J. T. ]

Musik Live@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ FOTOAuswahl @@  © PachT @@
@@@  FORTSETZUNGwöchentlich  s o n n t a g s   @@@