09.10.18 # TOD eines SOLDATEN – und wer ist s c h u l d ? #


GOTT mit UNS

Gestern erschien folgende PRESSEMELDUNG:

TA-Artikel zum Tod eines Soldaten 2018.10.09 1 Blog 091018

___

Dazu meine REAKTION an die REDAKTION:

Thüringer Allgemeine 
Redaktion                                                       Erfurt, 08.10.2018 – als eMail      

LESER-MEINUNG 
zu „Thüringer Soldat stirbt bei Übung“ [Thüringen]
in TA v. 08.10.2018 / S. 2                                                               

Sehr geehrte Damen und Herren, 
nachstehend gebe ich Ihnen meine Meinung zum o. g. Sachverhalt zur Kenntnis.  

Einem möglichen Abdruck, […], stimme ich hiermit zu :
__

Globale Schuldfrage

Wieder ein zu Tode gekommener deutscher Soldat auf fremdem Territorium – ein tragischer Vorfall. Verwunderlich bei der Pressemeldung ist, dass niemand hier dem russischen Präsidenten Putin die Schuld zuweist. Hat er nicht, – mit seiner das politische Weltklima vergiftenden Politik -, die NATO zu diesem Schauspiel der Macht hinterhältig nach Litauen gelockt? Oder sollte in Wirklichkeit das Manöver den Putin einschüchtern? Wer vermag heute noch die politische Realität zu erkennen?
___

SSW404.Gedanke_SäbelRasseln

“Gut gewusst ist nicht immer besser verstanden.“   [H. F.]

AbendGruß 18

TA-Artikel zum Tod eines Soldaten 2018.10.09 2N Blog 091018
Meldung von heute

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / FOTO (1 – Internet)  @
© PachT @

SSW389.Gedanke_WeltKrieg

@@@@@@@@@

 

 

 

 

Advertisements

4 Kommentare zu „09.10.18 # TOD eines SOLDATEN – und wer ist s c h u l d ? #

  1. Bei Manövern und im Umgang mit Waffenmaterial sind schon immer Soldaten verunglückt. Meist wurden Vorschriften nicht eingehalten und meist war es menschliches Versagen.
    Deine Frage jedoch, wo es passierte, ist mehr als berechtigt.
    Wir haben an der russischen Grenze nichts zu suchen!
    Deutsche Soldaten schon gar nicht!
    Wir wollen keinen Krieg, schon gar nicht in Europa.
    Deutsche Soldaten haben ihren Wehrauftrag in Deutschland. Ende!

    Gefällt 1 Person

  2. Zum Tod eines Soldaten aus Thüringen: Ich bin auch der Meinung; bevor man keinen Beweis vorlegen kann, sollte man keine vorschnellen Schuldzuweisungen treffen. Das kann richtig nach hinten losgehen:
    Eh‘ du den Nebenmann verklagst,
    gib acht, daß du dich prüfst und fragst,
    ob des Vergeh’ns, des du ihn zeihst,
    du selber nicht zwiefach schuldig seist.

    (Friedrich Wilhelm Weber)

    Gefällt mir

KOMMENTIEREN und *LIKEN haben ggf. die DATENERFASSUNG bei WP zur Folge!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.