13.01.19# Entschuldigung, bin zum t r a d i t i o n e l l e n GEC – PRINZENFRÜHSTÜCK#


Mehr dazu dann mal in der nächsten Woche
@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Fotos @ © PachT @

Advertisements

12.01.19 # Verantwortbare WochenendBetrachtung


678. GEDANKENSPIEL 
zum THEMA Verantwortungswahrnehmung
mit WORTEN anderer wie   R. Völler u. P. A. Tettschlag
Moderation / Fotoauswahl   –  © PachT

Verantwortungswahrnehmung


Das aber ist nicht immer so:

POLITIKER, denen ein ‘dickes FELL‘ zueigen ist,
haben mehrheitlich kein ‘starkes Rückgrat‘!

_______________________________

“ Der NACHRUF eines MENSCHEN ist meist besser,
 als sein RUF war.“  [E.v.d. St.-St.]

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
A l l e n BESUCHERN und GÄSTEN 
meiner Blog – Seite wünsche ich ein erholsames WOCHENENDE
sowie 
einen gesunden START in die neue WOCHE !<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text- u. Fotoauswahl @  © PachT @

10.01.19 # Ein FILM voller FREUDE und ERNST #


Erst am Montag vermerkte ich
in einer TAGEBUCHNOTIZ meine Auffassung
über FREUDE und ERNST als lebenswahre WÜRZE
des LEBENS …
Sie ist nach meinem BESUCH dieses FILMES entstanden:

Einige weinen still in sich hinein, bei anderen brechen alle Dämme: Erwachsene Menschen fangen im Kino an, bitterlich zu schluchzen. Minutenlang geht das so. Ein paar verlassen sogar kurzfristig den Saal. „Ich habe schon lange nicht mehr so geweint“, sagt eine Zuschauerin, während sie ihr Taschentuch noch immer griffbereit in den Händen hält. Heul-Alarm im Kino – das gab es zuletzt bei „Titanic“.
Die Hape-Kerkeling-Verfilmung „Der Junge muss an die frische Luft“ rührt die Zuschauer zu Tränen. Der Film von Caroline Link nach der gleichnamigen Biografie von Hape Kerkeling ist bestes deutsches Gefühlskino. 675.000 Menschen haben den Film in den ersten sechs Tagen nach Kinostart bereits gesehen und der Tragikomödie damit zum erfolgreichsten Start eines deutschen Films im vergangenen Jahr verholfen. Ein großer Erfolg. 

[ Text u. Fotos > Quelle: STERN – FB 02.01.19 ]

“LEBEN ist, 

als müsse man HONIG von DORNEN lecken.“  [ L. A. ]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text- / Bildauswahl von STERN @ © PachT @
@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@

09.01.19 # UNglaubWÜRDIGE KIRCHE #



Diese kleine PRESSEMELDUNG hat mich empört …

Hier nun meine spontane Reaktion:                                                                                      

LESER-MEINUNG
zu „Eigene Kirche in der Ukraine“ [Politik]   
in TA v. 07.01.2019 / S. 8

Unglaubliche Rolle der Kirche
auf internationalem Parkett

Dieser Tage nahm ich öffentlich kritisch Stellung zur Jahreslosung der evangelischen Kirche, die da lautet: “ Suche Frieden und jage ihm nach.“  Ich habe mich dazu wie folgt geäußert: “Den Frieden suchen – ja! Das Nachjagen aber hat für mich einen bitteren Beigeschmack, da zumeist nach einer Jagd auch Opfer zu beklagen sind.“

Ich hatte wohl doch die richtige Intuition. Mit Entsetzen habe ich am 07.01.19 die kleine Meldung “Eigene Kirche in der Ukraine“ zur Kenntnis genommen. Was maßt sich die Institution Kirche da über die Köpfe ihrer Gläubigen hinweg an, deren politischen Ansichten wohl vielfältig und folglich in keiner Weise uniformiert sind? Die Kirchen werden für mich immer unglaubwürdiger, weil ihre Verquickungen mit den weltlichen Machthabern auch auf internationaler Ebene nicht segensreich sein können.

___
P. Achim Tettschlag, Erfurt-Melchendorf

Unter dem AUFMACHER, der meinem Beitrag entnommen wurde, erschien meine Auffassung bereits am nächsten Tage …:

“Manche KIRCHENOBERHÄUPTER leben gern über ihre geistlichen VERHÄLTNISSE und KOMPETENZEN missbräuchlich hinaus.“

[J. P. / PachT 2019 ]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Bildauswahl @ © PachT @

07.01.19 #LEBENSWAHRHEIT#


TAG und NACHT sind LEBENSFREUDE und TOD so nahe beieinander wie in KOSEROW
Meine 681. Tagebuchnotiz

Lebenswahrheit

Die VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT zwischen
FREUDE und ERNST ist es, die unserem LEBEN
die l e b e n s w a h r e WÜRZE gibt …

___
© PachT

Das ÖL der LEBENSLAMPE ist die LUST am LEBEN. “ 

[ W. J. ]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Bildauswahl@ © PachT @

06.01.19 # Meine GEDANKEN zur MONATSLOSUNG #


W i r ,
– die Indivíduen auf dieser Erde -,

sollten den BOGEN zwischen NATUR und GOTT nicht überspannen, sondern 
die bereits gesetzten
ZEICHEN unserer GRENZEN erkennen.
ÜBERHEBLICHKEIT
war noch nie ein guter LEBENSBERATER.

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Bildauswahl@ © PachT @

05.01.19 # Meine eröffnende WochenendBetrachtung #


677. GEDANKENSPIEL zum THEMA Eröffnung
mit WORTEN anderer wie  Ch. Dickens u. G. Anders
Moderation / Fotoauswahl   –  © PachT

___

E r ö f f n u n g

Darum ist es unerlässlich:

___

“ Oft geschieht es, dass SCHLÜSSELLÖCHER
optisch selbst dort bemüht werden,
wo die TÜREN unverschlossen sind. “ [G. A.]

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
A l l e n BESUCHERN und GÄSTEN 
meiner Blog – Seite wünsche ich ein erholsames WOCHENENDE
sowie 
einen gesunden START in die neue WOCHE !<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text u. Fotoauswahl @  © PachT @