18.10.18 # Der ALLTAG unter karikativer BETRACHTUNG #


Mein langjähriger FREUND und
ehemaliger REDAKTIONSKOLLEGE
Gottfried Langlotz
(82 Jahre)
hat mir gestattet, zwei seiner neuen gestalterischen 
Werke
auf meiner Blog – Seite zu veröffentlichen:

Karikatur Verwaltung _ G. L.

“Nicht die KINDER bloß speist man mit MÄRCHEN ab.“ [G.E. L.]

Karikatur Nachlese _ G. L.

___
Dazu passen auch zwei frühere EINTRAGUNGEN in mein Tagebuch:SSW236.Gedanke_Politischer Märchenerzähler

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / FOTOs  @ © PachT @

SSW222.Gedanke_AllTag.JPG@@@

Advertisements

21.01.18 # Kuriositäten-Serie ( 3 ) BEOBACHTUNGEN im ALLTAG #


zz_KURIOSITÄTEN-ECKE

Was meine AUGEN durch die KAMERA alles so sahen …

KURIOS 4 Bündnis für Arbeit2Keine KOMMENTARE –
BETRACHTER machen sich ihre eigenen GEDANKEN:

 

KURIOS 5 PannenEngel

“ HUMOR: die SATIRE von gestern. “ … [ R. R. ]

KURIOS 6 Andenken v. Inselsberg

***
@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / FOTOS @  © PachT @
FORTSETZUNG folgt sonntäglich

29.11.17 # Nur wer r e g i e r e n kann, sollte regieren d ü r f e n #


a_PachTs BLOG _ EINLADUNG 0 2017 - WP-Marke

Dieser Tage diese MELDUNG …

TA-Artikel über GroKo_NeuAuflage 2017.10.27 1 Blog 01.12.17

… meine  (  u n v e r ö f f e n t l i c h t e  )  MEINUNG :
___

Thüringer Allgemeine 
Redaktion                                                              Erfurt, 27.11.2017 – als eMail    
Gottstedter Landstraße 6 
99092 Erfurt  

LESER-MEINUNG 
zu “ Der Preis der Großen Koalition “ [ Politik ] 
in TA v. 27.11.2017 / S. 8

 Sehr geehrte Damen und Herren, 
nachstehend gebe ich Ihnen meine Meinung zum o. g. Sachverhalt zur Kenntnis.  

Einem möglichen Abdruck, […] stimme ich hiermit zu :
__

Das Regierenkönnen unter Beweis stellen  

Eine erneute “Große Koalition“ wäre aus meiner Sicht eine politische Zeitbombe, die weder unserem Land noch Europa von Nutzen sein kann. Politiker und Journalisten hatten diese wiederholt seit 2013 bis zum Scheitern der Jamaika-Sondierungsgespräche für die Demokratie als hemmend und somit bedenklich eingestuft. Die Folgen sind ja offensichtlich für jedermann erkennbar.

Meines Erachtens soll Frau Merkel doch mit einer Minderheitsregierung beweisen, dass sie nicht nur „mächtig“ im Aussitzen ist, sondern auch wirklich im eigenen Land politisch moderieren und regieren kann. Das bedeutet natürlich Mehrarbeit, die aber nutzbringend für das gesamtgesellschaftliche Spektrum und die Demokratie sein wird.

P. Achim Tettschlag, Erfurt-Melchendorf
___
Bild _ Soziales Konstrukt

“ Die gewählten POLITIKER vergessen manchmal allzu gern, dass sie nicht die HAUSBESITZER, sondern die HAUSMEISTER sind. “ … [ W.W. / PachT 2017 ]

Bild _ EinschlafSchaf@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ FOTOAuswahl @@  © PachT @@

04.07.17 # Die W A H R H E I T steht im S T E R N #


STERN am 30.05.2017
auf Facebook 
zum THEMA  
A r b e i t s z e u g n i s
„„

Vor fünf Jahren vermerkte ich bereits
in meinem POLITISCHEN TAGEBUCH:

Dieser im STERN dargestellte TATBESTAND …

“Arbeitszeugnisse sind eine Wissenschaft für sich:
Weil die Schreiben grundsätzlich positiv formuliert sein müssen, versteckt sich Kritik an der Leistung des Beurteilten häufig zwischen den Zeilen.
Für Arbeitszeugnisse hat sich eine kuriose Geheimsprache entwickelt, in der Lob und Tadel durch bestimmte Formulierungen ausgedrückt wird. “

... belegt augenscheinlich,

wie die GESELLSCHAFT immer undurchschaubarer wird.
Dass die einzelnen BETROFFENEN sich dem mehr und mehr anpassen, lässt UNSCHÖNES erahnen.

Die POLITIK ist
bereits in ein solches FAHRWASSER geraten …

Oder war umgekehrt es die POLITIK, die diesen TREND entwickelt hat ?
___

“ VERDIENSTE sind LEISTUNGEN,
an denen man nichts verdient. “
… [ G. U. ]

@@@ Idee @@ Ausführung @@ Fotos @@  © PachT @@@ 

08.10.09 # Vor 7 Jahren also #


So begann der neue (2.) Abschnitt derArbeit in meinem DENK- und SCHREIBLABOR nach dem BLOG – ABSTURZ bei YAHOO … Leider konnte ich damals Texte und Bilder der vorangegangenen zwei Jahre mittels Datenexport / – import nicht erhalten …….. Der zuerkennende LINK führt heute ins Nichts; ein unfreundlicher Akt des damaligen Portalbetreibers …

 

Nun erlebt mein DuS – LABOR mittlerweile schon seine 3. HEIMSTATT; bei der wird es wohl nun hoffentlich bleiben.

____

a_Mein Unternehmen 6 - PachTs DuSLabor   V I S I O N - WP

04.10.16 # Ein PAUSENGEDANKE auf meiner B A U S T E L L E #


PachT am Arbeitsplatz im DuS-Labor
A
uf der BAUSTELLE in meinem Denk- und SchreibLabor
lege ich um der erforderlichen KONZENTRATION willen
öfter PAUSEN ein … Die aber bleiben nicht  g e d a n k e n l o s !
*
So schwankte ich   u r p l ö t z l i c h ; – warum auch immer -,
gedanklich zwischen OPTIMISMUS und PESSIMISMUS :

pacht-2016-querdenker
“ Man bezeichnet oftmals einen erlebten SACHVERHALT
als  ‚das   k l e i n e r e   ÜBEL‘ ,
um die innerlich doch große ENTTÄUSCHUNG
für sich selbst zu    r e l a t i v i e r e n
und nach außen zu   k a s c h i e r e n . “
strukturen-01

„Das ZIEL – die AUFGABE, der wir die WÜNSCHE anpassen.“
… [A. B.]
strukturen-02
___***___

13.07.15 # POLITIK und EHRGEIZ #


[Text u. Bild: 164. (454.) Notiz in mein Politisches Tagebuch – © PachT /
Fotos – © PachT ]
.

SSW454.Gedanke_Polit. Ehrgeiz

Politischer Ehrgeiz

Heutzutage haben viele POLITIKER
nicht mehr so den EHRGEIZ, dauernd nur
für ihre WÄHLER zu arbeiten; deshalb
sind sie auch schnell mit der ARBEIT und
dem SOUVERÄN fertig –
B A S T A !
___

Gotthardtstraße im Spiegelbild
.

Beharre, wo du stehst ! “ … [Unb.]
.

SonnenUntergang durch mein Laborfenster erlebt
___*

18.04.15 # Unverbesserliche Haltung #


[ Text: 501. GEDANKENSPIEL zum Thema Unverbesserlich
mit Worten anderer wie aus Sp.-Srüche /
Moderation und Fotos: Erfurt / Thür. / Häßlerstraße – © PachT ]
.

Verweile zum Schauen
.

U n v e r b e s s e r l i c h

Lieber ein stadtbekannter SÄUFER sein
als ein anonymer ALKOHOLIKER,

tröstet sich Herr O.NV. und sucht sich

lieber einen wackligen WIRTSHAUSTISCH
als einen festen ARBEITSPLATZ !
___

Häßlerstraße_stadtauswärts-Ost
.

Wo nichts mehr zu enträtseln bleibt, hört unser ANTEIL auf.
[E.v.F.]

.

Häßlerstraße_Kreuzung AmSchwemmbach u. Cl.-Zetkin-Str.
.

=> => A L L E N :wave:

=> => ständigen LESERN und zufälligen GÄSTEN meiner SEITE

=> => wünsche ich ein erholsames WOCHENENDE

und

=> => einen guten START in die neue WOCHE ❗
.

Häßlerstraße_Otto-Knöpfer-Straße

****************************************************

G L E I C H W E R T I G K E I T ist, wenn
dem einen TASSEN im SCHRANK fehlen und
beim anderen LATTEN am ZAUN … 🙄

****************************************************
___*

06.06.14 ## Kurzer PROZESS – enorme WIRKUNG ##


[ Idee / Bilder / Text: 79. GEDANKENSPIEL zum Thema Kurzer PROZESS
mit WORTEN anderer – (C) PachT ]

.

ERFURT - Eingang zur Staatskanzlei

.

Was geschah in den vergangenen drei Jahrzehnten:

„MIKROPROZESSOREN machten
mit den ARBEITSPLÄTZEN
kurzen PROZESS“

und somit wurde die A B M entwickelt, weil

„die ARBEITSLOSIGKEIT
verwaltet werden muss.
Das schuf ARBEITSPLÄTZE“

im Staatsdienst allerdings. Dort galt und gilt:

„Die EINSTELLUNG
ist abhängig
von der EINSTELLUNG …“

Aber immerhin:

„Bei der ARBEITSAGENTUR
bekommt j e d e r
eine STELLE –
in der WARTESCHLANGE.“

Dort hört man von einigen Überqualifizierten
KRITIK an der p o l i t i s c h e n ÖKONOMIE,
die da in etwa lautet:

„Der KAPITALISMUS
funktioniert
nach dem PRINZIP
der M I E T M E N S C H L I C H K E I T „,

obwohl LEIH – ARBEITSKRÄFTE doch derzeit dominieren !
___

Anger _ O.v.Bismarck in Erfurt

.

“ Es gehört schon VERSTAND dazu, um zu erkennen, dass
es DINGE gibt, an die der VERSTAND nicht heranreicht. „[M. K.]

.

Karl-Marx-Platz / Presseklub

___*

16.11.13 # Die IDEE an sich # WOCHENENDBETRACHTUNG #


[Text: 422. GEDANKENSPIEL zum Thema Die IDEE an sich
mit WORTEN anderer wie Karl Heinr. Waggerl und Max Weber /
Fotos : Jena – © PachT]

.

Verweile zum Schauen

.

Die Idee an sich

Eine neue IDEE
begeistert jene am meisten,
die schon mit den alten
nichts anzufangen wussten …

und in so fern wird deutlich:

Der EINFALL
ersetzt nicht die ARBEIT,

denn

nur auf dem BODEN harter ARBEIT
bereitet sich normalerweise der EINFALL vor !

___

J E N A  -  Impression 24

.

Die WELT, das lässt sich nicht bestreiten,
hat
(auch) ihre angenehmen SEITEN. “ … [W. B.]

.

J E N A  -  Impression 23

.

=> => A L L E N :wave:

=> => ständigen LESERN und zufälligen GÄSTEN meiner SEITE

=> => wünsche ich ein ideenreiches und zugleich erholsames WOCHENENDE

und

=> => einen guten START in die neue WOCHE ❗

.

J E N A  -  Impression 22

:wave: … bis demnächst … :yes: … :wave:

___*

16.03.13 # Sozialer FRIEDEN und GERECHTIGKEIT # WOCHENENDBETRACHTUNG #


[ Text : © Sponti u. PachT / Fotos : Würzburg – © PachT ]

.

Verweile zum Schauen

.

Was kann an der ARBEIT gut sein,

wenn die REICHEN sie den ARMEN

für nur einen geringen LOHN überlassen.

.

Würzburg 076 - Impressionen - Residenz-Garten

.

=>=>=>=> A L L E N
=>=>=> ständigen LESERN und zufälligen GÄSTEN meiner SEITE
=>=> wünsche ich ein erholsames WOCHENENDE und
=> einen guten START in die neue (12.) WOCHE … ❗

.

Würzburg 067 - Impressionen - Residenz-Garten

.

Durch ARBEIT wirst du eher b u c k l i g
als r e i c h
. “ … [G. v. R.]

.

:DD – 88| – 🙄 – :wave:

06.11.12 # STEUERPFLICHT für alle POLITIKER würde ERFOLGSQUOTE ihrer ARBEIT erhöhen #


a_PachTs BLOG _ Einladung
[Text / Bildmontage: 86. (303.) Eintrag in meinem Politischen Tagebuch
Erfurt, 30.10.12 sowie Fotos – © P. Achim T. (PachT)]

.

Eine weitere SCHLUSSFOLGERUNG
aus dem KOALITIONSGIPFEL vom Sonntag, 04.11.12 …

.

SSW303.Gedanke_Steuerpflicht

.

Steuerpflicht für Politiker

Wenn im nächsten Jahr

die SELBSTGEFÄLLIGKEIT so mancher POLITIKER

der STEUERPFLICHT unterliegen würde,

könnten wir noch in diesem Jahr

mit so manch schneller PROBLEMLÖSUNG rechnen.

.

Urlaub bei Berlin 059 _ Besuch in Berlin_ Bundeskanzleramt

.

REGIERUNGEN muss man wechseln wie WINDELN –
und aus denselben GRÜNDEN
… “ [P. P.]

.

Urlaub bei Berlin 060 _ Besuch in Berlin_ Reichstag 1

09.04.12 # OB – WAHLKAMPF 2012 in ERFURT #


OB - WAHLKAMPF in Erfurt 2012

Ich sehe sieben PERSONEN,
die bzw. von denen :
+ 6 ihre Hände gefaltet / verschränkt halten;
+ 5 krätschbeinig sich positioniert haben
…Mehr anzeigen
vor 37 Minuten · Gefällt mir
Alexander Hait ?P Achim, die Stuhle waren sehr unbequem und nach dritten Veranstaltung hätten Sie auch solche Rücken bekommen und krätschbeinig gesessen. Und wenn die Anzahl der Bürger überschaubar war, dann muss jeder sich sehr fragen, was ht ihm davon abgehalten dabei zu sein.
vor 32 Minuten · Gefällt mir
P Achim Tettschlag Scheint ganz einfach eine FRAGE
des MANAGEMENTS zu sein …
Wer einen solchen VORSTELLUNGSMARATHON
[ 3 Veranstaltungen ] bei gleichzeitig unbequemen und damit belastenden GEGEBENHEITEN für die BEWERBER vorbereitet, muss sich fragen lassen, ob er schlechtweg damit gar eine … ABSICHT hegte … ?
Ich meine, nicht die Masse, sondern die KLASSE der Kandidatenvorstellungen sollte bestimmend sein …

Nicht „WER bin Ich“, sondern „Was kann ich“,
diese meine Feststellung hatte ich bereits in der Vergangenheit allen KANDIDATEN mitgeteilt …
Um das aber zu vermitteln, muss man fit sein !

24.01.12 # ARBEIT macht SPAß – oder was? #


[Fotos: Duisburger Landschaftspark /
Text: (366.) GEDANKENSPIEL zum Thema Arbeit
mit Worten anderer wie
Gerd W. Heyse, Paul Flora, M. v. Ebner Eschenbach,
Gabriel Laub, Alfred Polgar, Noel Coward und Nancy Anderson – © PachT]

.

Duisburg LandschaftsPark

.

ARBEIT adelt ?
Folglich entstammt jeglicher ADEL
der ARBEITERKLASSE …

Doch da gibt es einen Widerspruch :

Wenn ARBEIT adelt,
dann bleibe ich lieber bürgerlich !

Ein anderer sagte frei heraus :

Man muss seine ARBEIT
lieben, verändern oder verlassen;
nur in ganz unglücklichen Fällen
muss man diese a k z e p t i e r e n …

Dem füge ich ergänzend hinzu :

Der TIEFSTAND der ARBEITSMORAL
ist dann erreicht, wenn man n i c h t s tut
und auch dazu gar k e i n e LUST hat !

Ich stelle allerdings auch fest :

Wo ARBEIT mit PASSION sich deckt,
darf sie nicht ARBEIT heißen …

… denn ganz normal gesehen,

macht ARBEIT
mehr SPAß als ULK,

weil

wenn du eine ARBEIT machst,
die du liebst, dann bekommt alles andere
im LEBEN seinen richtigen PLATZ !

.

Duisburg LandschaftsParkDuisburg LandschaftsPark

14.12.11 # SCHWERPUNKTE parlamentarischer ARBEIT # Nur mal so beobachtet #


[TEXT : Meine Beobachtungen in deutschen Parlamenten seit 2010 /
FOTOMONTAGE u. Foto – © P. Achim T. (PachT) ]

Parlamentarische HAUPTTÄTIGKEITSMERKMALE der POLITIKER
ungeachtet der graduellen ABSTUFUNG zum angestrebten MACHTANSPRUCH :

MERKELhafte VARIATIONENDie P O L I T I K E R

appellieren … an
befassen … sich mit
befürchten … etwas
beharren … auf
beklagen … den Zustand
bezichtigen … jemanden
dementieren … mit Bedauern
drängen … auf Konsequenzen
drohen … an
drohen … mit
fordern … auf
gestehen … ein
klagen … gegen
lachen … lauthals
mahnen … an
meinen … etwas
rüffeln … jemanden
sagen … etwas
stimmen … zu
streiten … ab
verhöhnen … die andere Seite
verteidigen … vehement
verweisen … auf
verweisen … an
warnen … vor Folgen
zerreden … Vorlagen
___
entscheiden … etwas
beschließen … in demokratischem Durchwinkverfahren !
o d e r
treten … zurück

MERKELs Politzirkus