18.09.18 # Apropos _ G l a u b e #


Als ich den gestrigen Text zu meinem Eintrag
“ Heiliges Abendmahl “ in der Ablage einordnete,
fiel mir der nachstehende TEXT aus dem Jahre 1963
auf … Ich fand dazu auch ein passendes BILD:
___

B e t e n  und  B e k e n n e n

Sonntags gehst du in die Kirche
und dort hörst du Gottes Wort;
du singst Psalmen,
hörst die Predigt,
doch oft gehst du zweifelnd fort!

Und zu Hause liegt die Bibel,
aus der Christus zu dir spricht.
Doch noch lange wirst du zweifeln,
denn nach dieser greifst du nicht!

Nicht mit Worten von der Kanzel
ist alleine dir gedient;
paar Minuten nur am Tage
bete stets wie einst als Kind!

Jedem Hohn musst du stets trotzen
und nicht vor dem Spötter flieh’n;
nur mit Beten und Bekennen
hat das Christsein einen Sinn! 
___

© P. Achim Tettschlag, Erfurt 1963
Gedanken eines Achtzehnjährigen über den Glauben

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @  © PachT @

Advertisements

22.11.17 # TAGE buch NOTIZ am BUß- und BETTAG #


066 Esztergom_H_ Kathedrale

[ 593. Tagebuchnotiz in SEELNSCHWINGUNGEN ]

SSW593.Gedanke_Steinwerfer

S t e i n w e r f e r

Nicht wenige unter uns 
werfen allzu oft den e r s t e n STEIN, 
ohne schon richtig wissend 
in welche RICHTUNG, 
– wenn überhaupt -, 
die richtige wäre … 
__

064 Esztergom_H_ KathedraleJPG

“ REUE ist die TRAUER darüber, dass wir sind, wie wir sind. “ … [ M.v. E.-E. ]

065 Esztergom_H_ Kathedrale

@@  IDEE  @@  AUSFÜHRUNG  @@  FOTOS  @@  © PachT  @@

15.07.17 # Meine s e l i g e WochenendBetrachtung #


605. GEDANKENSPIEL zum THEMA  Beten
mit WORTEN anderer wie  K. Barth u. J.H. Kardinal Newman / 

Moderation u. Fotoauswahl  –  © PachT

B e t e n

Doch denke immer daran:

___

“ Ora et labora.
FALTEN an HÄNDEN und im GESICHT. “
… [ H.-H. S. ]

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

A l l e n
ständigen LESERN und zufälligen GÄSTEN meiner Seite
wünsche ich ein erholsames WOCHENENDE und
einen gesunden START in die neue WOCHE!

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

@@ Idee @@ Ausführung @@ Bildauswahl @@ © PachT @@

20.05.17 # Fünfte nachösterliche WochenendBetrachtung #


597. GEDANKENSPIEL zum THEMA  ROGATE
mit WORTEN anderer wie  J. Stebler u. U. Hettich /

Moderation u. Fotos ( Weimar / Belvedere ) – © PachT

Rogate     

Bei vielen LEUTEN kommt’s weniger darauf an,
was sie beten, als dass sie die HÄNDE richtig falten …

Sie sind wohl unwissend:

GEBET ist nicht nur, WORTE zu formulieren.
GEBET ist, sich auf GOTT hin zu formieren
und sich von ihm formen zu lassen!
___

“ VORBETER und NACHBETER gibt es genug.
Es mangelt an BETERN. “
.
.. [ R. Sch. ]

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

A l l e n
ständigen LESERN und zufälligen GÄSTEN meiner Seite
wünsche ich ein erholsames WOCHENENDE und
einen gesunden START in die neue WOCHE!

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

@@@@@@@@@@@@  © PachT  @@@@@@@@@@@@@@@@@