31.01.17 # BIO – g r a f i s c h e BETRACHTUNG #


[ Idee / Text: 543. Tagebuchnotiz / Fotos – © PachT ]

biografie_lebenserfahrung_tagebuch

Bio –  g r a f i e 

Jedwede BIOGRAFIE, –
ob selbst geschrieben oder von einem selbst Außenstehenden -, 
ist immer eine subjektive BEWERTUNG der PERSÖNLICHKEIT 
mit objektiven STÜCKWERKEN gespickt, 
um den ANSCHEIN hohen WAHRHEITSGEHALTS zu vermitteln. ___

© PachT 2017
___

wappen

“ Hast du deinen PLATZ im LEBEN gefunden? 
Dann warte, bis er frei wird! “ … [M. G.]

ssw332-gedanke_tagebuch@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@

Advertisements

07.05.14 ## Das VERGESSEN ist schnell gelernt ## Pressebeitrag ##


Logo Thüringer Allgemeine 1
Mittwoch, 30. 04. 2014 / GOLDBERG – KOLUMNE.

Vergessen schnell gelernt _ 1

.

Diese KOLUMNE forderte mich
zu nachstehenden, – bis heute unveröffentlichten -,
PRESSEBEITRAG heraus :

***

=> erschien nunmehr am 17.05.14 auf der TA – Leserseite ❗

***

.

LESER-MEINUNG
zu “ Wir von hier, ihr von dort
[ GOLDBERG-Kolumne / Kultur in Thüringen ]
in TA v. 30.04.2014
.

Sehr geehrte Damen und Herren,
nachstehend gebe ich Ihnen meine Meinung zum o. g. Sachverhalt zur Kenntnis :

___

Das Vergessen vor 1989 haben Thüringer sehr schnell gelernt

Als ich diese Kolumne, – meinerseits zustimmend -, las, stießen mir doch
ein paar süß – bittere Gedanken auf.
Auch ich habe eine DDR-Biographie. Es gibt aber heute nach 25 Jahren für mich
noch immer eine gravierende Auffälligkeit:
Da berichten viele, wie sie vierzig Jahre parteilos und distanziert von der Politik
des SED-Regimes die DDR-Ära überlebt haben. Gleichzeitig rühmen sie sich aber, ihr „vermeintliches Recht“ unter Inanspruchnahme der Zuständigen beim ZK der SED bzw. dessen „demokratischen Außenstelle“, dem Staatsrat, erfolgreich durchgesetzt zu haben.
War das nicht eine charakterlose Inkonsequenz? Wer politisch denken konnte, wusste sehr wohl, dass mehrheitlich ZK- und Staatsratseingaben erfolgversprechend waren, auch wenn dadurch oftmals wider besseren Wissens das Recht anderer bzw. bestehende Vor-Ort-Entscheidungen gebeugt wurden. Somit zogen auch viele der Regime-Distanzierten ihren persönlichen Vorteil und Nutzen aus der von ihnen heute so verbrämten SED-Politik.
V e r g e s s e n ?
___
P. Achim Tettschlag, Erfurt

*

Neuwerkstraße GERMANIA - Kaufhaus ehemals
Erfurt / ehemaliges GERMANIA-KAUFHAUS – (C) PachT

“ Es ist für unsere SEELENRUHE ebenso notwendig,
vergessen können wie nicht vergessen können. „
… [M.v.E.-E.]

Hospitalplatz mit Hospitalkirche
Erfurt / Hospitalkirche – (C) PachT
___*

19.03.14 # Eine BIOGRAFIE ist immer subjektiv # Unveröffentlichter Pressebeitrag #


Logo ThüringenSymbolik

*
Da fielen mir in den letzten Tagen “ TA “ – ARTIKEL besonders auf :

*

Logo Thüringer Allgemeine 1

Schleichwerbung

Was Sie womöglich schon immer über die Thüringer Ministerpräsidentin
wissen wollten und jetzt auch nachlesen können.

___

Damals, in der DDR: Das erste Leben der Christine Lieberknecht

Ein Buch der „Thüringen Bibliothek“ erzählt, wie aus Lieberknecht das wurde, was sie ist – und wie sie einst war. Die spätere Pastorin führte vor 1990 ein angepasstes Leben als FDJ-Sekretärin, sie war Blockparteimitglied und Westreisekader.
___
***
___

Aus eigenem ERLEBEN heraus fühlte ich mich veranlasst, hierzu per
L E S E R B R I E F mich an die Redaktion mit folgendem TEXT zu wenden –
von einer Veröffentlichung wurde bis dato abgesehen … :

___

Vergangenheit und Gegenwart und dazwischen eine neue Persönlichkeit
***

„Von der einstigen MITLÄUFERIN zur derzeitigen MITTÄTERIN“ ,
so würde ich nach meinen Beobachtungen, – vor und nach der „politischen Wende“ in Thüringen bis heute -, die Biografie der heute amtierenden Ministerpräsidentin überschreiben. Warum ? Dazu nur zwei Gedanken:

Ihr Wunsch war damals eine lebendige Demokratie in Freiheit; heute aber nimmt sie sich die Freiheit, um um ihren, die Demokratie lähmenden Machterhalt zu kämpfen – wie eben alle, die an die Macht ‚gewählt‘ wurden.

Unter dem Emblem ‚Schwerter zu Pflugscharen‘ wollte sie damals „Frieden schaffen ohne Waffen“. Auf der im Buch erwähnten Tagung des Präsidiums des CDU-Hauptvorstandes „Tradition und Verpflichtung“ im Februar 1988 hielt Frau Lieberknecht zum Thema „In gemeinsamer Verantwortung ( mit der Partei der Arbeiterklasse / Anmerkung des Verfassers) für eine Welt mit immer weniger Waffen“ eine engagierte Rede, die mir schriftlich vorliegt; heute a b e r gehören der deutsche Militäreinsatz in Afghanistan oder der Export des Krieges in andere Regionen der Erde mittels milliardenschwerer Waffenlieferungen zu den Selbstverständlichkeiten ihres politischen Alltags.

Für mich stellt sich somit heute erneut die Frage nach der Richtigkeit des Spruches meines Großvaters: „Politik verdirbt den Charakter“.
___
P. Achim Tettschlag, Erfurt

___

Juri-Gagarin-Ring 2. Blick zum FORUM 1
(C) PachT / Erfurt, J.-Gagarin-Ring mit Blick zum FORUM 1

.

Jeder MENSCH ist ein MOND und hat eine d u n k l e SEITE,
die er niemandem zeigt.
“ … [M. T.]

.

Juri-Gagarin-Ring _ Sanierte KoWo-Häuser 2
(C) PachT / Erfurt, J.-Gagarin-Ring mit sanierten Wohnbauten

QUELLEN :

http://www.thueringer-allgemeine.de/blogs/debes-zwischenruf/-/blogs/schleichwerbung?_33_redirect=http%3A%2F%2Fwww.thueringer-allgemeine.de%2Fblogs%2Fdebes-zwischenruf%3Fp_p_id%3D33%26p_p_lifecycle%3D0%26p_p_state%3Dnormal%26p_p_mode%3Dview%26p_p_col_id%3Dcolumn-1%26p_p_col_pos%3D1%26p_p_col_count%3D2%26p_r_p_564233524_tag%3Dchristine%2Blieberknecht

http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Damals-in-der-DDR-Das-erste-Leben-der-Christine-Lieberknecht-150430028
___