25.12.17 # B e s i n n l i c h k e i t #


Weihnachtsmarkt 22.12.17 - Carol Einert

“ Der weihnachtliche GLAUBE kann zum SINNENTWURF des LEBENS werden. “ [ U. H. / PachT 2017 ]

Weihnacht Schwibbogen von C.E.@@  IDEE  @@  AUSFÜHRUNG  @@  FOTOS: C.E. / PachT  @@  © PachT  @@

 

Advertisements

18.06.17 # D A N K E für die WORTE und BEGLEITUNG durch meine WOCHE der STILLE #


Allen LESERINNEN und LESERN meiner BlogSeite
möchte ich auf diesem Wege DANK sagen für ihre
BEGLEITUNG durch meine WOCHE der STILLE …

Zugleich auch DANK für die stillen WORTE und GEDANKEN
in den KOMMENTAREN, PN, über WhatsAPP
und auf anderen WEGEN …

“ DANKBARKEIT ist das GEDÄCHTNIS des HERZENS. “ [J.R.]


DAS LEBEN GEHT  >>>  W E I T E R  >>> siehe gestern Abend !


@@ © PachT @@

06.05.17 # Dritte nachösterliche WochenendBetrachtung #


595. GEDANKENSPIEL zum THEMA  JUBILATE
mit WORTEN anderer wie  K.J. Weber u. R. v. Tavel /

Moderation u. Fotos (Tallinn u. St. Petersburg) – © PachT

Jubilate     

Fröhliche MENSCHEN
sind nicht bloß glückliche,
sondern in aller REGEL auch
gute MENSCHEN …

und so

 komme ich immer mehr zur ÜBERZEUGUNG,
dass FROHLOCKEN ein AUSDRUCK

der DANKBARKEIT und diese
ein GRUNDZUG christlichen LEBENS ist !

___

“ Froh muss sein, wer diese WELT ertragen will. “ [ P. C. ]

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

A l l e n
ständigen LESERN und zufälligen GÄSTEN meiner Seite
wünsche ich ein erholsames WOCHENENDE und
einen gesunden START in die neue WOCHE!

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

@@@@@@@@@@@@  © PachT  @@@@@@@@@@@@@@@@@

06.03.14 # Gedanken übers Leben und Medikamente #


[ Text – PachT ]

Meine gestrigen GEDANKEN nach langem Lesen und auch Zuhören
auf einer KRANKENSTATION …
.

Der MENSCH benötigt primär d r e i
nicht verschreibungspflichtige und nebenwirkungsfreie MEDIKAMENTE,
die da sind : LIEBE, FREUDE und DANKBARKEIT.

In ausgewogener DOSIERUNG vereinnahmt, bewirkt diese MEDIZIN
ein LEBEN in HARMONIE und BALANCE.

Wer aber von uns vermag die DOSIERUNG richtig zu bemessen ?
___
05.03.2014 / HELIOS-KLINIKUM ERFURT

11.05.12 # Wie dankbar muss man denn sein ? #


[ Fotomontage und Foto – (c) PachT /
Text : 269. GEDANKE v. 05.05.12 aus meinem TAGEBUCH SEELENSCHWINGUNGEN
© P. Achim T. (PachT) ]

.

SSW269.Gedanke_Dankbarkeit

.

Verpflichtende [?] Dankbarkeit

Wenn DANKBARKEIT

zum GEFÜHL der VERPFLICHTUNG wird,

dann hat der GEBENDE herzlos gehandelt !

.

Lange Brücke Altstadt-Cafe
___

Wer über den BEGRIFF herrscht,
beherrscht die DISKUSSION …
[stefanolix]

07.03.10 ++ Gibt es eigentlich noch vom HERZEN kommende DANKBARKEIT ? ++


Dankeschön
.
[Bild und Text – aus dem Internet am 30.09.2007,
weil sie mir gefielen und mich zum NACHDENKEN anregten]

.
Dankbarkeit

Wofür wir dankbar sein sollten,
es aber oft nicht mal registrieren

FÜR

den Partner, der Dir jede Nacht die Decke wegzieht…
… weil es bedeutet, dass er mit niemand anderem unterwegs ist.

das Kind, das nicht sein Zimmer aufräumt und lieber fern sieht…
… weil es bedeutet, dass es zu Hause ist und nicht auf der Straße.

die Steuern die ich zahlen muss …
… weil es bedeutet, dass ich eine Beschäftigung habe.

die riesige Unordnung, die ich nach der gefeierten Party aufräumen muss…
… weil es bedeutet, dass ich von Freunden umgeben war.

die Kleidung, die mal wieder zu eng geworden ist …
… weil es bedeutet, dass ich genug zu essen habe.

den Schatten, der mich bei meiner Arbeit „verfolgt„ …
… weil es bedeutet, dass ich mich im Sonnenschein befinde.

den Teppich, den ich saugen muss und die Fenster, die geputzt werden müssen…
… weil es bedeutet, dass ich ein Zuhause habe.

die vielen Beschwerden, die ich über die Regierung höre…
… weil es bedeutet, dass wir die Redefreiheit besitzen.

die Straßenbeleuchtung, die so endlos weit von meinem Parkplatz weg ist…
… weil es bedeutet, dass ich laufen kann und ein Beförderungsmittel besitze.

die hohe Heizkostenrechung
… weil es bedeutet, dass ich’s warm habe.

die Frau hinter mir in der Kirche, die so falsch singt…
… weil es bedeutet, dass ich hören kann.

den Wäscheberg zum Waschen und Bügeln…
… weil es bedeutet, dass ich Kleider besitze.

die schmerzenden Muskeln am Ende eines harten Arbeitstages …
… weil es bedeutet, dass es mir möglich ist, hart zu arbeiten.

den Wecker, der mich morgens unsanft aus meinen Träumen reißt…
… weil es bedeutet, dass ich am Leben bin.

und schließlich

die vielen nervenden E-Mails
… weil es bedeutet, dass ich Freunde habe und es genügend Menschen gibt, die an mich denken.

und solltest du glauben, Dein Leben wäre „beschissen“

dann lies dies noch mal.