07.08.18 #SÄKULARISIERUNG – GEDANKEN zu einem Presseartikel#


logo Glaube + Heimat

G u H 2018.07.29 Der Kirche so fern _1_ Blog 07.08.2018

Meine ANTWORT darauf ist:

Immer sind es die anderen

Vor einiger Zeit vermerkte ich in meinem Tagebuch: “Der Widerspruch zwischen unserem selbst erlebten Wissen und der öffentlich verklärten Wahrheit verführt uns allzu oft zu Spekulationen.“ So sehe ich persönlich auch die Aussage, dass die Kirchenaustrittszahlen eine Folge der Säkularisierung sind.

Ist das wirklich die Hauptursache?

Unter den Überschriften “Glaubensfrage?“ und “Keine falsche Anpassung“ habe ich in dieser Zeitung schon zwei Mal mein Verhältnis zur Institution Kirche formuliert. Eine Kirchenpolitik, die in ihrer Entwicklung mehr und mehr in kopierten weltlichen Strukturen denkt und handelt, beeinflusst unweigerlich die ablehnende Haltung ihrer Gemeindeglieder und damit schleichend einhergehend ihre Glaubenseinstellung, obwohl m. E. formal erst einmal das eine vom anderen getrennt zu sehen ist.

Früher sagte man in Thüringen, dass die Diktatur des SED-Regimes die Kirchenaustritte bewirke, weil bekennendes Christsein eine Hemmschwelle für eine Karriere sei. Heute leben wir nun, ohne Feindbild “Sozialismus“, mit einem Grundgesetz, dass die ungehinderte Religionsausübung gewährt, und dennoch müssen absinkende Zahlen in der Kirchenstatistik zur Kenntnis genommen werden. Der in der Begründung augenscheinlich hervorgehobene Satz: “Es gab nichts, was man konkret falsch gemacht habe“, ähnelt wohl sehr einer politischen Aussage der Bundeskanzlerin in einer Regierungserklärung. Eine solche verbale Anpassung tut der Institution Kirche nicht gut, weil sie sich so von ihrem bisher eigenen Handeln distanziert. Das aber bezeugt keinen Mut zum Engagement; doch wie heißt es auf Seite 1 dieser Zeitung eigentlich wegweisend: “Die Vorsehung will versucht werden. Das ist das Geheimnis des Erfolges.“

___

“ Wo keine GÖTTER sind, walten GESPENSTER. “ [Novalis]

GOTT mit UNS

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text und Fotoauswahl @  © PachT @

Advertisements

12.03.18 # FRIEDEN im KLEINEN #


logo Glaube + Heimat

Nr. 10 / 2018 … Kommentar … Titelseite

G u H 2018.03.11 Kirche u. polit. Elite konform _1_ Blog 12.03.2018

Ein KOMMENTAR, der mich begeistert,
weil er global meine politische SICHTWEISE bestätigt und
mich zugleich zu weiterführenden GEDANKEN herausfordert … :

___

Glaube und Heimat            als eMail … Erfurt, 11.03.18 Redaktion                                              
Lisztstraße 2a 
99423 Weimar                                                                                   

LESERMEINUNG zu „Der Frieden im Kleinen “ [ Kommentiert / Titelseite ] 
in G + H, 10 / 18 v. 11.03.2018; S. 1  

Sehr geehrte Damen und Herren, 
nachstehend gebe ich Ihnen meine Meinung zum o. g. Sachverhalt zur Kenntnis.  
Einem möglichen Abdruck, […], stimme ich hiermit zu:
___

Kirche und etablierte Eliten konform ?

Anlässlich der Konstituierung des 19. Deutschen Bundestages vermerkte ich in meinem Politischen Tagebuch: “Zu DDR – ZEITEN gab es einen ‘Demokratischen Block‘ zur Sicherung der Diktatur. Heute gibt es einen ‘Demokratischen Block‘ der etablierten Parteien als Front gegen demokratisch gewählte Andersdenkende … Darüber sollte man in politischen Kreisen einmal nachdenken!“
Mit großer Aufmerksamkeit habe ich diesbezüglich den brisanten Kommentar von Frau Kuschel (G+H Nr. 10) zur Kenntnis genommen. Für diese formulierte Klarheit kann nur jeder, der sich noch bewusst mit Politik in unseren Tagen beschäftigt, dankbar sein. Eine Parallele hierzu sehe ich zugleich in der jüngst auf dem Büchermarkt im Ullstein Verlag erschienenen Streitschrift von Frank Richter “Hört endlich zu!“. Den hier tiefgründig beschriebenen Leitgedanken: “Kommunikation kann schiefgehen. Nicht-Kommunikation wird schiefgehen“ sollten sich die Verantwortlichen in den politischen und kirchlichen Führungsetagen sehr schnell zu eigen machen; die gesellschaftliche Nagelprobe hat bereits begonnen. Die neue Regierung muss jetzt politisches Können mehr denn je unter Beweis stellen; die politischen Parteien aber gleichermaßen!

Meine Sorge ist: Die seit langem nur verherrlichenden politischen Verlautbarungen aus der “Mitte der Gesellschaft“ teilen das angesprochene Klientel, das sich nun gruppierend an den Rand zurückzieht. Von dort ertönt ein lauter werdendes Echo, das aber wird als Hetze unbeantwortet abgetan …
___
P. Achim Tettschlag
___
Weimar Anna-Amalia-Bibliothek 01 u. Carl August

“ Im ZWEIFEL spiele TRUMPF,
handle ohne FURCHT. “ … [ F.S. S. ]

Weimar Stadtschloss 03

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / FOTOS @  © PachT @

08.11.17 # In meinem V I S I E R diesmal : künftiger BUNDESPRÄSIDENT und jetziger BUNDESTAGSPRÄSIDENT #


logo-thu%cc%88ringer-allgemeine-1
Vor ein paar Wochen war in dieser ZEITUNG zu lesen … :

087 ANsage

Ein SATZ, der mich begeistert hat …
und dem m. E. folgerichtig in diesen Tagen   d i e s e   AUSSAGE folgte:

TA-Artikel über Jamaika_Sondierungen 19.BT 2017.11.06 1 Blog 08.11.17

Dem konnte ich nur zustimmen und
machte aus meiner MEINUNG auch kein GEHEIMNIS … :

TA-Artikel über Jamaika_Sondierungen 19.BT 2017.11.06 2 Blog 08.11.17
***

Auf einen schon zurückliegenden PRESSEARTIKEL der “TA“ …

TA-Artikel über Konstituierung 19. Dtsch.Bundestag 2017.10.25 1 Blog 08.11.17

… reagierte ich wie folgt,
___

Thüringer Allgemeine                                   Erfurt, 25.10.2017 – als eMail
Redaktion
Gottstedter Landstraße 6
99092 Erfurt

LESER-MEINUNG
zu “ Ein neuer Chef, ein neuer Stil “ [ Politik ]
in TA v. 25.10.2017 / S. 8

Sehr geehrte Damen und Herren, n
nachstehend gebe ich Ihnen meine Meinung zum o. g. Sachverhalt zur Kenntnis.
Einem möglichen Abdruck, […] , stimme ich hiermit zu :
___

Politischer Stil war mal stilvoller

Wenn Herr Schäuble es in nächster Zeit nicht schafft, demokratische Zustände in diesem Hohen Haus, – dem Deutschen Bundestag -, wiederherzustellen, dann war diese WAHL ein politischer FAUXPAS.

Zu DDR – ZEITEN gab es einen DEMOKRATISCHEN BLOCK zur Sicherung der Diktatur einer Partei. Heute gibt es einen Demokratischen Block der etablierten Parteien als Front gegen demokratisch gewählte Andersdenkende.

Darüber sollte man in politischen Kreisen einmal nachdenken!
___
Diese AUFFASSUNG blieb bis dato unveröffentlicht.
___

blaue katze


“ Wir alle sind mehr oder weniger die SKLAVEN der MEINUNG. “
… [ W. H. ]

 

WildKatze
@@  IDEE  @@  AUSFÜHRUNG  @@  FOTOAuswahl  @@  © PachT  @@   

 

 

 

06.02.17 # Kultureller W a n d e l wird deutlich #


ssw250-gedanke_ignoranz

**************************************************
WAFFENEXPORTE zum TÖTEN von MENSCHEN

werden von der deutschen REGIERUNG sanktioniert;
die deutschen POLITIKER aber fürchten sich vor WAFFEN
unter der eigenen BEVÖLKERUNG – ist das nicht  p e r v e r s ?
**************************************************

[ Idee / Text: 25o., 313., 396.u. 477. Tagebuchnotiz /
Fotoauswahl – © PachT ]
___

ssw477-gedanke_schussbereit

Zu Zeiten der DIKTATUR in der DDR gab es den SLOGAN

GREIF zur FEDER, KUMPEL

Eine AUFFORDERUNG der POLITIK,
sich kulturvoll in die GESELLSCHAFT einzubringen …

ta-artikel-zu-thu%cc%88ringer-bewaffnen-sich-1-2017-02-02-thu%cc%88r-blog-06-02-17-jpg

In der Zeit nach der politischen WENDE heißt es offenbar

GREIF zur WAFFE, BÜRGER

Ein wachsendes SICHERHEITSBEDÜRFNIS in der GESELLSCHAFT dank der freiheitlich – demokratischen RECHTSORDNUNG …

ssw313-gedanke_lobbyisten

“ Alle WAHRHEIT dieser WELT zusammengenommen ergibt doch nur eine einzige große LÜGE. “ ... [ B. D. ]

ssw396-gedanke_machtfrage
@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@

01.03.15 # Parteidiktatur kontra Demokratie #


[ Idee / Text / Fotos – © PachT ]
.

Logo Thüringer Allgemeine 1

Mir fiel am 25.02.15 die PRESSEMELDUNG auf,
in der sich die CDU / CSU
über die vom BUNDESTAGPRÄSIDENTEN
vorgeschlagene MODERNISIERUNG
demokratischer SPIELREGELN im Hohen Hause aufregte :

PachT PresseArtikel TA 2015.02.25 Demokratie
( KLICK + KLICK = Vergrößerung ! )
.

Meine Reaktion an die Redaktion –
bis heute unveröffentlicht :

PachT PresseBeitrag TA 2015.02.28 unveröffentl. Reaktion

Parteidiktatur kontra Demokratie

Das Auflehnen der CDU / CSU – Fraktion im Deutschen Bundestag gegen den Vorschlag seines Präsidenten (CDU), die Debatten im Hohen Hause konstruktiv zu beleben, sollte den aufmerksamen Wähler zum Nachdenken veranlassen.
Ich jedenfalls habe das Bild vom „zweckdienlichen Demokraten, der sich der Parteidiktatur unterordnet“ vor Augen. Wiederholt sich hier Geschichte in anderer Qualität ?
Ist es nicht fragwürdig und anmaßend zugleich, dass eine parlamentarische Mehrheit die auf Klärung ausgelegte Befragung eines Ministers aus ihren Reihen durch die Opposition verhindern will ? Versteckt sich dahinter gar eine sich einschleichende Scheindemokratie?
____

Der am folgenden Tag erschienene TA-Artikel war eigentlich
die folgerichtige Unterstützung meiner Auffassung
zum am 25.02.15 benannten Sachverhalt :

PachT PresseArtikel TA 2015.02.26 Demokratie
( KLICK + KLICK = Vergrößerung ! )
***

Mit meiner jüngsten politischen Tagebuchnotiz war ich
der WAHRHEIT des deutschen politischen ALLTAGES
wohl doch sehr nahe … :

Ein zweckdienlicher DEMOKRAT
ist heutzutage, der
sich einer PARTEIDIKTATUR unterordnet

___
© PachT 2015
153. (429.) Eintrag in mein Politisches Tagebuch

SSW429.Gedanke_Der Demokrat heutzutage
___*

11.02.15 # Ein DEMOKRAT – heutzutage #


[Text u. Bild: 153.(429.) Eintrag ins Politisches Tagebuch – © PachT 2015 /
Fotos : Erfurt / Wenigemarkt – © PachT ]
.

SSW429.Gedanke_Der Demokrat heutzutage
.

Der Demokrat – heutzutage

Ein zweckdienlicher DEMOKRAT
ist heutzutage, der
sich einer PARTEIDIKTATUR unterordnet …
___

Ägidienkirche und Restaurant - FAUSTUS
.

Lieber zehnmal leiden, als
WORT, TREUE und EHRE aufgeben.
“ … [J. G.]

.

Wenigemarkt Restaurant ZUR BÖRSE
___*

11.12.14 # Nach a u ß e n HARMONIE demonstriert – aber die i n n e r e n PROBLEME so nur kaschiert #


27. P A R T E I T A G

Logo CDU

09. – 10. 12. 2014 / K ö l n
__________________________________________________________________________

Meine ganz persönlichen EINDRÜCKE, in so fern da
überhaupt bedeutsame EINDRÜCKE vermittelt werden konnten …
*
Text und Bilder – (C) PachT
__________________________________________________________________________

Meine THESE aus dem Jahre 2012
hat sich mit diesem PARTEITAG 2014 erneut bestätigt, nämlich

dass sich an der FÜHRUNG der PARTEI und
damit unseres LANDES gar n i c h t s geändert hat:

http://pacht45.blog.de/2012/12/05/05-12-12-nachhaltigkeit-15274817/

Die so großartig gefeierte
WIEDERWAHL der PARTEIVORSITZENDEN

AMerkel Mutter BLAMAGE

ist ja vielleicht doch nur darauf zurückzuführen, dass
keiner diesen wohl abtriftenden KAHN mehr steuern (ver-) mag !

16 Jahre Merkel sind genug - ein Buch

http://pacht45.blog.de/2013/07/16/16-07-13-ging-s-bergab-sicht-etablierten-parteien-16236980/

Zudem wurde auch ein weiteres Mal
für den aufmerksamen Beobachter deutlich:

… Parteien sind keine Vereinigungen mehr zur politischen Meinungs- und Willensbildung um des gesellschaftlichen Fortschritts willen, sondern dieser Gesellschaft schadende Lobbyistengruppierungen, die unter dem Deckmantel der Demokratie Einzelne im personenbezogenen Kampf um die Macht und deren verbissenen Erhalt unterstützen. Hier liegen die wahren Ursachen für die kranke Demokratie und die sich somit immer stärker abzeichnende Politik- oder, – besser noch -, Politiker-verdrossenheit …
( Vgl. dazu DER SPIEGEL Nr. 42; S. 8 )

http://pacht45.blog.de/2014/10/15/16-10-14-deutsche-parteienlandschaft-bisher-schoengeredet-wurde-gedanken-artikel-spiegel-19518416/

Es lebe also die nächste ZEIT weiterhin die erneut
hervorgehobene UNFEHLBARKEIT der CDU – DIKTATUR:

http://pacht45.blog.de/2013/02/15/15-02-13-neuer-kurs-deutschen-politik-15506019/

SSW418.Gedanke_Klare Entscheidung

**********************************************************************************

Die meisten PARTEIPOLITIKER
interessieren sich nur wenig für die GEDANKEN und GEFÜHLE
der LEUTE, deren GELD sie ausgeben.
“ … [P.S.]

**********************************************************************************

SSW358.Gedanke_Unmoegliches
___

2012 dabei gewesen – EMOTIONEN blieben aus :

ZUKUNFTSDIALOG m. BUNDESKANZLERIN 10 Das Buch
http://pacht45.blog.de/2012/03/01/02-03-12-politik-live-report-12977659/
___*

19.06.13 # DEMOKRATIE in DEUTSCHLAND ist krank #


[Text u. Bildmontage : 69. (276.) überarbeiteter Eintrag in mein Politisches Tagebuch / Fotos: Erfurt – © P. Achim T. ]

.

Möglicherweise, – wenn man so etwas wie hier liest -,

CDU WahlKampf nur Gedönse

hatte die CDU-Politikerin Frau Rita Süssmuth 1993 mit ihrer FESTSTELLUNG gegenüber dem SPIEGEL doch recht …

SSW276.Gedanke_Demokr._Diktatur

.

Bereits am 20.Juni 2012 formulierte ich diesbezüglich:

.

Demokratie

D E M O K R A T I E
o h n e MORAL und WAHRHEIT 
ist eben k e i n e DEMOKRATIE 
im u r s p r ü n g l i c h e n SINNE mehr …

.

Erfurt Futterstraße
Kaisersaal

.

Es ist ein VORZUG der DEMOKRATIEN,- gekrönter oder ungekrönter -, dass sie alle starken menschlichen QUALITÄTEN
zum VERSCHWINDEN bringen.
“ … [F. B.]

.

ERFURT - Eingang zur Staatskanzlei
Thüringer Staatskanzlei

.

16.05.13 ## Sehr viel reden + nur wenig tun = POLITIKERALLTAG ##


Meine T H E S E :
Sehr viel reden + nur wenig tun = POLITIKERALLTAG

belege ich am Beispiel
der NICHTUMSETZUNG konstruktiver GEDANKEN nach 10 JAHREN … :

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13855226.html

Frau Rita Süssmuth hatte damals recht und das Gesagte gilt m. E. heute
nach wie vor und unverkürzt …

.

Süssmuth Rita_ Standpunkt zur Demokratie

.

Meine Meinung ist, dass kurzfristig die Begriffe

F R E I H E I T … und … D E M O K R A T I E

neu definiert werden müssen; ansonsten herrscht in unserer GESELLSCHAFT demnächst eine

P A R T E I E N – D I K T A T U R … !

.

SSW324.Gedanke_NeueDiktatur

.

Ich bin für DEMOKRATIE.
Jeder kann ungestraft meiner MEINUNG sein.

[F. H.]

.

SSW141.Gedanke_Pluralismus

15.02.13 # Neuer KURS in der deutschen POLITIK #


[ Text: 103.(324.) Eintrag in meinem Politischen Tagebuch /
Fotomontage und Fotos – © PachT ]

.

SSW324.Gedanke_NeueDiktatur

.

Neuer Typ einer Diktatur

Die GESELLSCHAFT
entfernt sich von der bisher definierten DEMOKRATIE
in RICHTUNG einer nicht berechenbaren PARTEIEN – DIKTATUR
___
(C) P. Achim T.

.

Wie stellte schon früher Rita Süssmuth mutig fest :

Nur die DIKTATUR ist schnell und einfach –
nicht so die DEMOKRATIE.

.

SSW276.Gedanke_Demokratie

:yes: … ;D … :yes: