26.09.17 # Das vorläufige WAHLERGEBNIS und die absehbaren FOLGEN #


086 WahlErgebnis

Diese  POLITBEBEN – AUFZEICHNUNG  verheißt m. E. nichts GUTES …
Hier die erste klare ANSAGE ! Ob diese auch durchgestanden wird ?

087 ANsage
____

SSW407.Gedanke_Denker und Schwätzer

Es gibt aus meiner SICHT eine erste LEHRE aus dem vorläufigen ENDERGEBNIS zur BUNDESTAGSWAHL 2017 und den ersten Debatten in FUNK und FERNSEHEN, die erkennen lassen, dass WAHLPROGRAMME mit den KOALITIONSVERHANDLUNGEN zu MAKULATUR werden … :

SSW582.Gedanke_MachtPolitik
M a c h t P o l i t i k 

Wenn POLITIK in MACHTKAMPF ausartet, 
dann wird zuerst die WAHRHEIT geopfert … 
__

© PachT 
226. (582.) Politische Tagebuchnotiz 
Gedanke zur 19. Bundestagswahl 2017
___
SSW246.Gedanke_BibeluMacht

“ Angeschlagene POLITIKER sind wie angeschlagene BOXER :
doppelt   g e f ä h r l i c h . “
… [ Sir E. H. ]

SSW271.Gedanke_Volkspartei_Ade

@@  IDEE  @@  AUSFÜHRUNG  @@  FOTOAuswahl   @@  © PachT  @@

Advertisements

21.09.14 ### Die Thüringer LANDTAGSWAHL 2014 ### ### Die etwas ‚ andere ‚ SICHT auf das ERGEBNIS ### … und die politischen FOLGEN ###


WAHLEN 2014 zum 6. Thüringer Landtag
Das ‚ andere ‚ WAHLERGEBNIS / Landesstimmen
____________________________________________________

SSW392.Gedanke_Nichtwähler

ZAHL der WAHLBERECHTIGTEN 1.812.249
zur WAHL gingen a b e r nur 954.963 ;
also gab es 857.286 NICHTWÄHLER= 47,3 %
hinzukommen 13.271 Ungültige STIMMEN= 0,7 %

********************************************************************

Nach der STIMMENAUSZÄHLUNG feierte die C D U
mit ihren Anhängern die erreichten 33,5 % der Stimmen
und damit i h r e n WAHLSIEG … !

Im berauschenden SIEGESTAUMEL ging aber völlig unter,
dass der augenscheinliche WAHLSIEGER lediglich n u r von
17,3 % aller WAHLBERECHTIGTEN,
– also von 315.096 WÄHLERN -, ZUSTIMMUNG erhielt;
hier sind bereits die 13.271 u n g ü l t i g e n STIMMEN eingerechnet.

************************************************************

Bei genauer BETRACHTUNG der ZAHLEN
kommt man zu dem bisher v e r s c h w i e g e n e n , aber
niederschmetternden ERGEBNIS, dass
die ZAHL der NICHTWÄHLER und STIMMENENTHALTER
immens g r ö ß e r ist als die der WÄHLER
der sich als vermeintlicher WAHLSIEGER feiernden C D U . . .

************************************************************

F A Z I T :

Ein solches WAHLERGEBNIS n o c h als WAHLSIEG
zu verkünden und zu feiern, stößt schon an die
GRENZE einer glaubhaften POLITIK !

Die bis derzeit definierte DEMOKRATIE,
– die V O L K S H E R R S C H A F T – ,
hat sich wohl somit ein weiteres Mal
ein Stück von der gewünschten WIRKLICHKEIT entfernt !
___
© PachT, Erfurt, 17.09.2014

___

*** Weitere Zahlen Seite 2 ***
___

Sterbende DEMOKRATIE ? ( 101 – 322; 29.01.13 )
SSW322.Gedanke_Sterbende Demokratie ?
Nur eine MINDERHEIT der WAHLBERECHTIGTEN
beschafft oftmals
eine knappe MEHRHEIT für nur eine PARTEI,
der damit der FREIBRIEF ausgestellt ist,
ihr WAHLVERSPRECHEN gegenüber allen WÄHLERN
aufgrund der KOMPROMISSE zwecks KOALITIONSBILDUNG
nicht mehr einhalten zu müssen …
Damit wiederum wird nun der NÄHRBODEN bereitet
für eine noch breitere politische IGNORANZ der BÜRGER …

Eine beschämende WAHLPARTY, die ihren SIEG da noch feiert !
___

CDU ………….. 33,5 % …… 315.096 Wähler – real also nur …. 17,27 %

Linke ………… 28.2 % ……. 265.425 Wähler – real also nur … 14,64 %

SPD …………… 12,4 % ……. 116.889 Wähler – real also nur … 6,44 %

A f D …………. 10,6 % …….. 99.548 Wähler – real also nur … 5,49 %

B’90/Grün …. 5,7 % …….. 53.395 Wähler – real also nur … 2,94 %

Andere ……… 9,7 % …….. 91.339 Wähler – real also nur … 5,04 %
____________________________________________________________

Gesamt …….. 100,0 % …….. 941.692 Wähler von 1.812.249
=================================

Bis zur STUNDE muss man zu der FESTSTELLUNG kommen :
*
Es wurde eine WAHRHEIT offenbar,
die jeglicher politischer KLARHEIT en
tbehrt !

*

SSW208.Gedanke_PolitDesaster
.

W A H L S L O G A N :

… geh‘ zur WAHL,
einer muss ja dran schuld sein, was die da oben machen.

[Sp.-Spr.]

.

SSW223.Gedanke_PolitikuWahrheit

Drei – Phasen – Politik

ERSTENS:
Der gewählte POLITIKER
dankt den wenigen WÄHLERN
für ihre gerade mal so für ihn ausreichenden,
aber gültigen STIMMEN,
um umgehend, bereits im Lärm des WAHLSIEGES,
mit seiner POLITIK
zum eigenen perspektivischen MACHTERHALT
zu beginnen …

ZWEITENS:
Der nun so motivierte und praktizierende POLITIKER formiert
ohne tiefgründige QUALIFIZIERUNG
die MITARBEITER
des im unterstellten MACHTAPPARATES
in den MINISTERIEN bzw. ÄMTERN
zu seiner uneingeschränkten GEFOLGSCHAFT
mit der kostenintensiven KONSEQUENZ,
GUTACHTEN jeglicher Art
von außen stehenden DIENSTLEISTERN fertigen zu lassen,
um so mangelndes konstruktives DENKEN
seines BEAMTEN- und MITARBEITERSTABES
vor seinen LOBBYISTEN
zu verschleiern …

DRITTENS:
Die plakatierten WAHLVERSPRECHEN
geraten mit ihrer schnellen ENTFERNUNG
beim POLITIKER
dann auch sehr schnell in VERGESSENHEIT,
durch die bei ihm umgehend
gedanklicher FREIRAUM dahingehend geschaffen wird,
das GELD der STEUERZAHLER
durch nicht nachvollziehbare GESETZE zu verzocken,
veraltete STAATSSTRUKTUREN
wider besseren WISSENS
ob des SELBSTERHALTES willen zu verfestigen und
all sein unbegreifliches HANDELN,
– damit seine WÄHLER verhöhnend – ,
als seinen glaubwürdigen EINSATZ
für die ihm am Herzen liegende ALLGEMEINHEIT
mit eindringlichen Worten vermitteln zu wollen …
___
In einem Pressebeitrag in der TA v. 09.06.11 gebrauchte ich
den Begriff „Drei-Phasen-Politik“; hier ist meine Definition dazu
– (C) PachT

67.Gedanke_ Polit.Alternative

___*