07.09.12 # Das existenzielle MINIMUM #


[Fotos: Erfurt / Anger / Palmenhaus /
Text: (388.) GEDANKENSPIEL
zum Thema Existenz
mit Worten anderer wie Peter Rosegger, K. Heinr. Waggerl,
Harold Pinter, Siegbert Kardach und Aubernon Waugh
– © PachT]

.

Erfurt _ Anger PalmenHaus Verk.-Messe

.

Das DASEIN ist köstlich,
man muss nur den MUT haben,
sein eigenes LEBEN zu führen …

Soll heißen :

Das WESENTLICHE an der EXISTENZ
des MENSCHEN ist seine FÄHIGKEIT,
sich nicht anzupassen !

Es ist so, dass heute

viel mehr MENSCHEN
mit dem geistigen EXISTENZMINIMUM
auskommen müssen, als mit dem materiellen …

doch

selten demonstrieren BETROFFENE
für das geistige EXISTENZMINIMUM !

Da fragt man sich dann doch, ist

unsere ganze EXISTENZ eine FEIER
unverdienter PRIVILEGIEN ?

.

Erfurt _ Anger PalmenHaus

.

Das LEBEN ist eine wundervolle ANGELEGENHEIT
für eine KONVERSATION und für GESCHICHTSBÜCHER –
aber es ist furchtbar, wenn man es leben muss.

___
[J. A.]

.

Erfurt _ Anger PalmenHaus

Advertisements