28.01.16 # Quer DENKER Rätsel #


Die geistige ARBEIT und das öffentliche ERGEBNIS
machen immer wieder   S P A S S  :

Der neue AUFMACHER zum Quer DENKER rätsel in der Ausgabe Januar 2016

Der neue AUFMACHER zum Quer DENKER rätsel in der Ausgabe Januar 2016

.
[ Idee / Text / Fotos – © PachT ]
.
RATESPAß für QUERDENKER … F 7 _ 30
aus „Das ‚andere‘ deutsche Wörterbuch
von P. Achim Tettschlag, Erfurt
___

Es wird in doppelsinniger Bedeutung nach Wörtern gefragt,
die sich aus den vorgegebenen Silben ergeben:
___

a_ am_ burg_ dau_ er_ er_ fal_ fen_ fing_
haus_ heim_ in_ kur_ lach_ le_ ler_ na- nio_
ob_ ren_ res_ se_ se_ sel_ sen_ te_ te_
tel_ trop_ wel_ wolfs_
___

1 spezielle Raubtierfestung

2 Heimstätte des Kammertons

3 grinsende Runzel

4 lang anhaltende Bewegung auf der Wasseroberfläche

5 gemütlicher Ort zur Genesung

6 abgetrenntes Handteil eines Singvogels

7 gealtertes Essgeschirr

8 Bezeichnung einer internationalen Messe für Kaminbauer

9 kleine Flüssigkeitsmenge eines Geruchsorgans

10 die Männlichkeit betonender Gemeindevorsteher einer Großstadt
___

Die jeweils ersten Buchstaben von oben nach unten gelesen, ergeben einen: “ Klub im Forst am Rande von Erfurt “
___

Es ermutigt mich immer wieder zum WEITERMACHEN, wenn
ich dann in der LESERPOST solch eine REAKTION
zur Kenntnis nehmen darf :

Leserpost in der Ausgabe Januar 2016

Leserpost in der Ausgabe Januar 2016

.
Auch ein DENKFEHLER kann schon mal
zur richtigen LÖSUNG führen. [ PachT 2016 ]
.

Das Magazin - IMPRESSUM

Das Magazin – IMPRESSUM

___*

Advertisements

28.05.14 # Das ‚andere‘ Wahlergebnis zum Erfurter Stadtrat am Beispiel der CDU #


WAHLEN 2014 zum Erfurter STADTRAT /
Das ‚ andere ‚ WAHLERGEBNIS der CDU

2014 04a SPD Fehlplakatierung 24.04.14

ZAHL der WAHLBERECHTIGTEN 168.923
zur WAHL gingen a b e r nur 79.666 = 47.3 %
also gab es 89.257 NICHTWÄHLER = 52,7 %
sowie zuzüglich 2.823 ungültige Stimmen

************************************************** ******************

Nach der STIMMENAUSZÄHLUNG feiert die CDU Erfurt
mit ihren Anhängern die insgesamt auf ihre Partei entfallenden
56.689 JA – Stimmen = 24,7 % und damit den 2. Platz nach der SPD !

Im doch zwar etwas verhaltenem SIEGESTAUMEL geht aber völlig unter,
dass dieses WAHLERGEBNIS lediglich n u r von
11,2 % aller WAHLBERECHTIGTEN, – also von 18.896 WÄHLERN -, erbracht wurde.

F A Z I T :
Ein solches WAHLERGEBNIS n o c h als einen ERFOLG
zu verkünden und zu feiern, stößt schon an die SCHMERZGRENZE
einer glaubhaften POLITIK !

Ist die DEMOKRATIE, –
die VOLKSHERRSCHAFT -, noch wirklichkeitsnah ?
Wird der SOUVERÄN hier nicht schamlos vorgeführt ?
___*

[ (C) PachT ]