19.01.12 # Mein erstes PRESSEFOTO #


Am MONTAG (16.01.12)
stellte ich hier drei BILDER von der Costa CONCORDIA

131 SAVONA Anlegemanöver im Hafen 1132 SAVONA Anlegemanöver im Hafen 2133 SAVONA Anlegemanöver im Hafen 3

beim EINMANÖVRIEREN
neben unser Kreuzfahrtschiff Costa SERENA
im Hafenbecken von SAVONA am 28.12.11 ein.

Am 18.01.12 veröffentlichte die

Logo Thüringer Allgemeine

eines davon auf ihrer LESER – SEITE :

PresseFoto in TA _ Costa CONCORDIA 28.12.11

Den BEGLEITTEXT
hätte ich mir nach dem Telefonat mit der REDAKTION anders gewünscht,
denn BEGEISTERUNG und BETROFFENHEIT liegen hier für mich ganz
p e r s ö n l i c h sehr nahe beieinander …

+++++++++++++++++

15.01.12 # BEGEISTERUNG – BETROFFENHEIT #


[ Fotos (1)(2)(3)- © P. Achim T. (PachT) ]

Es ist schon e i g e n a r t i g …
Vor wenigen TAGEN erst nahm ich in vor BEGEISTERUNG
über das gekonnte millimetergenaue EINMANÖVRIEREN
der Costa CONCORDIA im Hafen von SAVONA
neben unserem Kreuzfahrtschiff Costa SERENA diese drei BILDER auf :

131 SAVONA Anlegemanöver im Hafen 1132 SAVONA Anlegemanöver im Hafen 2133 SAVONA Anlegemanöver im Hafen 3

=> … und dann diese MELDUNG am 13.01.12 :

Tote und Verletzte bei Schiffsunglück

Giglio, 14.01.12:
Bei der Havarie des Kreuzfahrtschiffes „Costa Concordia“ vor der Westküste Italiens sind in der Nacht zum Samstag drei Menschen getötet und viele verletzt worden. Zum Unglückszeitpunkt befanden sich mehr als 4200 Menschen an Bord.

Costa Concordia 13.01.12[Text/Foto-ZDF]

Nach Tagesanbruch wurde eine gründliche Suche im Schiffsinneren nach möglichen Eingeschlossenen aufgenommen. Angesichts von rund 2000 Kabinen und der Schlagseite des Schiffs sei die Aktion schwierig, sagte Paolillo.
Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Reporter am Freitag während des Abendessens. „Wir saßen zu Tisch, als die Lichter ausgingen. Plötzlich hörten wir ein lautes Geräusch, also ob der Kiel über etwas hinwegschleift,“ zitierte der staatliche Rundfunk den Journalisten Luciano Castro. Das Licht sei ausgegangen, „und es gab Panikszenen, Gläser fielen zu Boden“. „Es war wie eine Szene von der ‚Titanic'“, sagte die Journalistin Maria Parmegiani.
Passagiere beschwerten sich über fehlende Anweisungen der Besatzung zur Evakuierung des Schiffs. Eine Evakuierungsübung war erst für Samstag, 17 Uhr, angesetzt.
Die 290 Meter lange „Costa Concordia“ befand sich nach Angaben der Reederei Costa Cruises auf einer achttägigen Kreuzfahrt vom italienischen Civitavecchia über Savona, Marseille, Barcelona, Palma de Mallorca, nach Cagliari und Palermo. Neben rund 1000 italienischen seien auch über 500 deutsche und etwa 160 französische Passagiere an Bord gewesen.
Hinweise auf deutsche Opfer lagen dem Auswärtigen Amt am Morgen zunächst noch nicht vor. Eine Sprecherin sagte in Berlin, die Deutsche Botschaft in Italien habe einen Krisenstab eingerichtet und zwei Mitarbeiter wollten sich an der Unglücksstelle informieren.

Costa Concordia 13.01.12 2[Text/Foto-ThürAllgemeine]
____

=> Diese kleine MEERENGE
links die I n s e l GIGLIO und rechts PROMONTORIO dell ARGENTARIO
hatten auch wir bereits zwei Mal durchfahren … :!:

____

Hier noch einmal unser Kreuzfahrtschiff Costa SERENA
im griechischen Hafen KATAKOLON, mit dem wir –
nunmehr insgesamt zum fünften Mal auf verschiedenen Schiffen –
ohne Probleme den ZIELHAFEN erreichten :

009 Costa SERENA
Unser Kreuzfahrtschiff Costa SERENA

08.01.12 ## Teil 6 ## Mit der Costa SERENA zu WEIHNACHTEN über das östliche MITTELMEER #


[Text und Bilder – © P. Achim T. (PachT)]
.

001 Costa SERENA

.

Von Sonntagabend 19:00 Uhr bis Dienstagmorgen 08:00 Uhr war das Schiff von KORFU nach CIVITAVECCHIA / Rom unterwegs …
Zeit für ausgedehnte Spaziergänge auf den SONNENDECKS und im ATRIUM mit seinen Geschäften …

Aber es gab auch noch etwas Interessantes zu sehen …
Wir haben nun schon das dritte Mal die beeindruckende
SEESTRAßE von MESSINA,
die die kalabresische von der sizilianischen Küste trennt, durchfahren …

109 Vor der Vulkaninsel

Nach der Durchfahrt sieht man vom Schiff aus rechts
die Vulkaninsel STROMBOLI mit ihrem aktiven Vulkan :

110 Vulkaninsel STROMBOLI 1111 Vulkaninsel STROMBOLI 2112 Vulkaninsel STROMBOLI 3113 Vulkaninsel STROMBOLI 4114 Vulkaninsel STROMBOLI 5115 Himmel am Abend 1

Dann erreichten wir den Hafen CIVITAVECCHIA,
von wo aus wir individuell mit dem ROM – EXPRESS

116 RomEXPRESSROM anfuhren, um zum dritten Male einen SPAZIERGANG
durch die geschichtsträchtige Stadt zu wagen …

PIAZZA NAVONA war der erste historische ORT,
dort hatten wir auch 1997 von uns einen SCHERENSCHNITT
anfertigen lassen …

Rom 1997 Scherenschnitt PachT und Frau117 ROM Piazza Navona

Ganz in der Nähe trafen wir dann auf das PANTHEON

118 ROM Pantheon 1119 ROM Pantheon 2120 ROM Pantheon 3121 ROM Platz vorm Pantheon122 ROM Brunnen vorm Pantheon

Nach dem PANTHEON erreichten wir den TREVI – BRUNNEN,
an dem sich auch ALTE RÖMER aufhielten …

123 ROM Trevi - Brunnen124 ROM Alte Römer

… und kamen dann an unser vorgenommenes ZIEL,
die SPANISCHE TREPPE

125 ROM Blick hoch an der Spanische Treppe126 ROM Platz unterhalb der Spanische Treppe

Auf dem Weg zurück zur Bahnstation sahen wir
STRAßENMUSIKANTEN

127 ROM Straßenmusikanten

Immer wieder imposant der Blick auf den PETERSDOM

128 Blick auf den Petersdom

Eine Weihnachtskrippe stand mitten auf dem Petersplatz …

129 Weihnachtskrippe auf dem Petersplatz

und ganz zufällig sah ich dort diesen GEDENKSTEIN (?) …

130 Gedenkstein auf dem Petersplatz

Anstrengend, aber schön war unser Landgang in ROM …

Dann hieß es an BORD Koffer packen und die AUSSCHIFFUNGSMODALITÄTEN
noch einmal lesen und alle Unterlagen bereitzulegen …

Am nächsten Morgen in SAVONA [I] konnte ich
durch Zufall miterleben, wie die Costa CONCORDIA
im Hafenbecken neben uns einmanövriert wurde …
Ich kam aus dem Stauen nicht raus …
Gekonnte MILLIMETERARBEIT ! …

131 SAVONA Anlegemanöver im Hafen 1132 SAVONA Anlegemanöver im Hafen 2133 SAVONA Anlegemanöver im Hafen 3

Unsere deutschsprachige HOSTESS Ute hatte am Tag zuvor
allen Deutschen die Logistik der Ausschiffung erläutert …

134 ... und TSCHÜS ...

Mit dem BUS ging es dann ca. 380 km bis nach EMMETTEN [CH]
zum Hotel „ENGEL“ … Hier ein Blick aus dem Hotelzimmer …

135 EMMETTEN _ CH Blick aus Hotelzimmer

Am nächsten Morgen lagen dann noch einmal 580 km Busfahrt bis ERFURT vor uns, das wir gesund wieder erreichten …

Wir haben insgesamt
2.461 sm (1 sm = 1.852 km) auf dem Kreuzfahrtschiff und
ca. 1.960 km mit dem BUS zurückgelegt !

136 SCHADE - VORBEI

+++ DANKE für die AUFMERKSAMKEIT +++ :wave::wave::wave: