08.09.19 #-# K N I G G E (13) für jedermann #-#


Knigge A bis Z – 13

Y-Chromosom:  

Mit der Emanzipation haben sich Benimmregeln geändert: Früher sollte die Frau zuerst die Treppe hinaufgehen, damit der Mann sie beim Sturz auffangen konnte. Heute gilt dies nur bei schmalen Treppen. Im Geschäftsleben geht es nach Hierarchie.  

Zappeln:

Das Handspiel kann Nervosität verraten. Langsame Bewegungen wirken souverän.

“Kein ANSTAND ohne ABSTAND.“
[H. W.]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Fotoauswahl / -montage @ © PachT @

07.09.19 #-# K N I G G E (12) für jedermann #-#


Knigge A bis Z – 12

Wein:  

Wer gekonnt den Kelch schwenkt, seine Nase tief in das Glas taucht, beeindruckt heute viele. Achtung Minenfeld: Falls Ihnen der Kellner einen Testschluck einschenkt, tut er das, damit Sie prüfen können, ob dieser gut temperiert ist oder korkelt. Ob er schmeckt steht nicht zur Debatte.

Xenien:  

Sind Gastgeschenke. Diese sind bei privaten Einladungen obligat – erst recht, wenn eine Übernachtung folgt.

“Das BETRAGEN ist ein SPIEGEL,
in welchem jeder sein BILD zeigt.“
[J.W.v. G.]

@ IDEE / AUSFÜHRUNG @ Text u. Bildmontage / Foto @ © PachT @

06.09.19 #-# K N I G G E (11) für jedermann #-#


Knigge A bis Z – 11

Urlaub:

Etikette wird durchaus global geschätzt. Achten Sie auf Ihre Kleidung – vor allem im Hinblick darauf, keine religiösen Gefühle zu verletzen.

Vorstellung:

Herren stehen zur Begrüßung einer Dame auf. Das ist überholt. Heute steht jeder für jeden auf – als Zeichen gegenseitigen Respekts. Im privaten Bereich grüßt immer der, der dazukommt oder den anderen zuerst sieht. Geschäftlich zählt allein die Hierarchie.

“Bei gewissen LEUTEN
ersetzt GROBHEIT
die LEBENSWEISHEIT.“
[J.M. R.]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Fotoauswahl / -montage @ © PachT @