02.06.19 #Meine GEDANKEN zur MONATSLOSUNG Juni #


Diese PROPHEZEIUNG
aus dem Alten Testament kann und wird sich für den einzelnen nur verwirklichen, wenn er stetig die WAHRHAFTIGKEIT seiner WORTE prüft, um dem EMPFÄNGER sowohl seelischen als auch körperlichen SCHADEN zu ersparen.

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / Fotos @ © PachT @
Werbeanzeigen

05.05.19 #Meine GEDANKEN zur MONATSLOSUNG Mai #


Ist der GLAUBE ein SIGNAL,
das uns vom ALLTAGSZWANG und
vom HOFFEN auf irdischen ERFOLG entlasten,
das uns VERLÄSSLICHKEIT, HALT und
ORIENTIERUNG vermitteln will ?

Nur das VERTRAUEN
der MENSCHHEIT an einen GOTT
wird die SINNE dafür freimachen,
den FRIEDEN der WELT zu schätzen
und zu bewahren …

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / FOTOs @ © PachT @

31.03.19 # Meine GEDANKEN zur MONATSLOSUNG April #


Immer öfter hat es für mich den Anschein, dass Gott die Welt und die Menschen aufgegeben hat.

W A R U M ?


Ist die Grenzlinie zwischen Krieg und Frieden, Sünde und Moral sowie Wahrheit und Lüge so absolut verletzbar geworden oder ist dieser gefahrvolle Zustand nur die Folge von Neid, Gier und Missgunst einzelner Politiker und Manager im Kampf zwischen Macht und Ohnmacht?


Ist das Weltklima wirklich schon vor dem Abgrund oder wird es auf Drängen der Lobbyisten nur von den Politikern in Grund und Boden geredet?


Ist die Atmosphäre zwischen den Menschen, den Familien und in der Gesellschaft überhaupt unversöhnlich vergiftet oder sind es immer wieder nur erschreckende Einzelbeispiele von Ausbrüchen krimineller Energie?

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / FOTOS @ © PachT @

03.02.19 # Meine GEDANKEN zur MONATSLOSUNG #


Erfurt / Barfüßer Ruine

Uns offenbart sich 2019 angesichts
des gefährdeten WELTFRIEDENS,
der unsicheren WELTWIRTSCHAFT
mit deren stetig wachsenden KORRUPTION
und der erneuten NATURKATASTROPHEN
fürwahr w e n i g HERRLICHKEIT.
*
K e i n e ZEIT mehr, – wird nach meiner ÜBERZEUGUNG -, diese WUNDEN heilen können.
*
NARBEN werden sich bilden, doch die können sich entstellend und schmerzhaft erweisen.
*
Nur im STILLEN vermag ich noch denken:
Der GLAUBE lehre mich hoffen!


@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Bildauswahl@ © PachT @