23.05.19 #BAU- & BRAUhaus Lange NACHT der MUSEEN #


Zwei Mal das Thema BAUHAUS und
dann interessierte uns noch das BRAUHAUS:

“Der ERBFEIND aller KUNST
ist die ROUTINE!“ [H. St.]

Hier ein paar IMPRESSIONEN
beginnend im ANGERMUSEUM

KUNSTHALLE
Bekanntschaft
mit vier weiblichen BAUHAUSANGEHÖRIGEN

STADTMUSEUM
E r f u r t – auch eine B i e r s t a d t :

Auf dem Heimweg beobachtete uns der MOND über dem URSULINENKLOSTER

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / Fotos @ © PachT @

F A C E B O O K
hat heute morgen die ÜBERTRAGUNG
dieses BEITRAGES auf herkömmliche Weise mit dem HINWEIS nicht angenommen,
da dieser missbräuchlichen INHALT aufweise … ( ? ? ) … Ich bin sprachlos !
*
Und das am 70. JAHRESTAG der Unterzeichnung des GRUNDGESETZES !

Werbeanzeigen

22.05.19 # Kommt KATZE – verstummt GEZWITSCHER #


Weder die ausgefeiltesten WAHLREDEN
noch die grössten WAHLPLAKATE
sagen GLAUBHAFTES über den WAHLKANDIDATEN aus…

Politische REDEN
sind wie VOGELGEZWITSCHER:
Erst laut und unverständlich,
späterhin dann wird es unheimlich still …
___
© PachT 2019

m e n s c h l i c h … mit großem FRAGEZEICHEN

“Es hört doch jeder nur,
was er versteht.“
[J.W.v. G.]


@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / Fotoauswahl @ © PachT @

19.05.19 # ? DEMOkratie ? #


Mit jeder WAHL
wird die GLAUBWÜRDIGKEIT der POLITIKER
mehr und mehr in FRAGE gestellt …

Die Regierungskrise vom 18.05.19
in ÖSTERREICH veranlasste mich zu dieser
711. Eintragung in mein Politisches Tagebuch:

W a h l t ü c k e n

Die WAHLEN werden
offensichtlich mehr und mehr
zu einem WETTBEWERB der PARTEIDIKTATUREN
um die hinterhältigsten INTRIGEN …

___
© PachT 2019

“Die POLITIK erlaubt
fragwürdige PROGNOSEN.“
[Fr. D.]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / Fotoauswahl @ © PachT @

Eine FRAGE allerdings
ist noch n i c h t aufgeklärt :

GEHEIMDIENSTE & JOURNALISTEN
als F A L L E N S T E L L E R
für W A H L K A N D I D A T E N ? –
MANIPULATIONEN
im VOR – oder NACHHINEIN !

17.05.19 # WINDRÄDER kontra HEIMATGEFÜHL #


Unsere HEIMAT, das sind nicht nur … ,
sondern auch … !

Die Farbe G R Ü N
wird mehr und mehr zum S Y M B O L
der V E R S C H A N D E L U N G der LANDSCHAFT :

Meine unumstössliche Auffassung zum Sachverhalt
habe ich der TA – Redaktion zugestellt :

“Die LANDSCHAFT ist
ein ZUSTAND der SEELE.“
[S. Dali]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / Fotos @ © PachT @

13.05.19 # Gesellschaftlicher KURZSCHLUSS #


… zu behaupten, dass es einen solchen nicht geben wird, ist ein TRUGSCHLUSS …

Meine 708. (258.) Eintrag ins Politische Tagebuch … :

Gesellschaftlicher Kurzschluss

Überlassen wir den „GRÜNEN“-POLITIKERN
allein die MACHT sowie die HERRSCHAFT
über WINDRÄDER, SOLARFELDER und STROMTRASSEN,
dann organisieren diese irgendwann
einen gesellschaftlichen KURZSCHLUSS –
und der ist irreparabel!

___
© PachT 2019

“Der BAU von LUFTSCHLÖSSERN
ist billiger
als ihr UNTERHALT.“
… [M.M. R.]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / Fotoauswahl @ © PachT @

08.05.19 # WortWAHL #


Dieser Tage gab mir der nachstehende Artikel
doch zu denken …

und veranlasste mich zu zwei (noch unveröffentlichten)
TAGEBUCHNOTIZEN, die ich, – hier zusammengefasst -,
als PRESSEBEITRAG der Redaktion zustellte:

Die VERÖFFENTLICHUNG ließ diesmal
nicht lange auf sich warten … :

“Führe mich nicht in VERSUCHUNG.
Ich finde den WEG allein.“ [R.M. B.]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT @ © PachT @

04.05.19 # Mal eine idiotische WochenendBetrachtung #


Die I d e e zu dieser Betrachtung kam mir während eines Spaziergangs vorige Woche zwischen Schloss Tiefurt und Kromsdorf bei Weimar, als mir auf einem Stein ein Gedanke von Goethe ins Auge fiel …

695. GEDANKENSPIEL
zum THEMA Idiotismus
mit WORTEN anderer wie
F. Kafka u. J.W.v. Goethe
Moderation / Fotoauswahl   –  © PachT

I d i o t i s m u s

Weitaus früher bereits
erkannte ein K l a s s i k e r :

___

“Von einer IDEE besessene MENSCHEN
gehen nicht auf VERNUNFT ein.“
[J.A. F.]

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
A l l e n 

ständigen BESUCHERN und 
auch zufälligen GÄSTEN 
meiner Blog – Seite wünsche ich 

ein erholsames WOCHENENDE
sowie 
einen 
gesunden START in die neue WOCHE!<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / Fotos @ © PachT @

29.03.19 # Fragwürdigkeit der GEHEIMDIENSTE #


Die DIENSTE der GEHEIMDIENSTE für die MEDIEN sind fragwürdig #

Zu diesem Sachverhalt schrieb ich folgende Gedanken nieder …

Die fragwürdigen Dienste der Geheimdienste für die Medien

Eine Bilanz über die Anzahl der Berichterstattungen in den deutschen Medien seit Amtsantritt von US-Präsidenten Trump im Verhältnis zur publikums- und leserwirksamen Aufbereitung der politischen Probleme hierzulande wäre schon mal eine aufschlussreiche Studie. Die jüngste TA-Meldung über das Ergebnis der Sonderermittlungen zu Geheimabsprachen und ausgemachten Verschwörungen zwischen dem damaligen Wahlkampfteam Trumps und russischen Dienststellen fordert den Informationskonsument schon zum Nachdenken heraus – so er das überhaupt noch kann oder will!
Die sich bereits verselbständigten Geheimdienste, – wo auch immer -, stiften politische Verwirrung mit glaubhaften Nebenwirkungen, die allerorts zur Verbreitung von den Medien wider besseren eigenen Wissens billigend in Kauf genommen werden, um zugleich die Zielscheibe ins Visier zu nehmen, nämlich das Feindbild „Russland“. Kurzum: Wenn die Medien heute berichten, was sie gestern glaubten aus sicheren Quellen zu wissen, dann vermitteln sie ohne Verweis morgen überraschend ein anderes Lagebild.

… und gab sie an die Presse weiter:

“Aus dem diplomatischen Korps
hört man weder j a noch n e i n ,
weil der GEHEIMDIENST längst
schon die FALLSTRICKE gezogen hat.“
___
[PachT 25.03.2019]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / FOTOauswahl @ © PachT 

15.03.19 # Mal eine FRAGE #


ERFURT, ob im SOZIALISMUS oder im KAPITALISMUS :
die WOHNUNGSFRAGE als soziales PROBLEM steht;

eine ANTWORT mit LÖSUNGSQUALITÄT wird gesucht …


Letzte Woche in der LOKALPRESSE:

Vor ca. 15 Jahren wurde begonnen, gemäss einem “ MASTERPLAN “,
– vom STADTRAT beschlossen -,
einen umfangreichen WOHNUNGSABRISS zu vollziehen
!
Obwohl also ein MASTERPLAN die GRUNDLAGE
für die WOHNRAUMLIQUIDIERUNG vorlag, war abzusehen:

In der POLITIK planlos zu entscheiden,
endet irgendwann im CHAOS – und das mit NACHHALTIGKEIT!

___
© PachT
80. (292.) Eintrag in mein Politisches Tagebuch

Da ich über langjährige ERFAHRUNG, also auch INSIDERWISSE verfüge, verfasste ich zu diesem THEMA einen PRESSEBEITRAG:

Das Problem der Wohnungsfrage stellt sich heute, auch wenn es alt ist, aber nun in einer vollkommen anderen Qualität. Die Lösung der Wohnungsfrage als soziales Problem war von 1971 bis zur politischen Wende hierzulande eine zentralistisch vorgegebene Aufgabenstellung, die radikal umgesetzt wurde: So gab es eben keinen Halt für die Abrissbirne vor historisch gewachsenen, aber mangels ökonomischer Kraft bereits stark verfallenen Wohnquartieren.
Heutzutage sind die territorial unterschiedliche demografische Entwicklung sowie die neuen Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt die entscheidenden Faktoren bei der Suche nach der Antwort auf die Wohnungsfrage, die von einer unwiderruflichen Flexibilität sowohl im Berufsleben als auch, – damit verbunden -, der wohnlichen Niederlassung bestimmt wird. Das sehr oft empfohlene Wohneigentum z. B. könnte für den einzelnen die Einschränkung seiner flexiblen beruflichen Laufbahn bewirken.
Für alle Beteiligten und Betroffenen bleibt somit also zu hoffen, dass die Politiker in kürzester Zeit solche Rahmenbedingungen schaffen, die eine, – der ökonomischen Stärke entsprechenden -, Lösung gewährleistet. Hier könnte unter Beweis gestellt werden, ob die Politiker und die Manager den Menschen nicht nur als Arbeitskraft und Konsument, sondern eben auch und gerade als Mensch im Blickpunkt haben.

“ S T Ä D T E –
steingewordene FEHLPLÄNE. “

[H.-H. S.]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / FOTOauswahl @ © PachT @
********************

14.03.19 # E U R O P A – ein trauriges KAPITEL (2) #


Dass Opa’s EUROPA tot ist, hatte ich gestern schon festgestellt.
Das gestrige BREXIT – THEATER in LONDON und die REAKTIONEN bestätigen es!

Gipfel – Reden

Gemessen an der ZAHL der GIPFELTREFFEN
befindet sich die POLITIK scheinbar auf der HÖHE ihrer AUFGABEN; deshalb auch ist für die MEHRZAHL der POLITIKER offensichtlich
schon jeder TAG ein SONNTAG,
wenn man deren REDEN aufmerksam verfolgt.

___
© PachT 2013 29.05.13
109. (342.) Eintrag in mein Politisches Tagebuch

Diplomatie

POLITIKER definieren DIPLOMATIE  so:
Wenn wir   h e u t e   sagen,

was wir denken,
haben wir uns   g e s t e r n   versprochen und
werden   m o r g e n  

überraschend anders handeln  …
___
© PachT  2014
in Anlehnung an Henry Morton Robinson
128. (381.) Eintrag in mein Politisches Tagebuch 2014

Politisch – mathematische Gleichung 2

Europäischer DIVIDENT  … [EU]
________________________________________________________
n a t i o n a l e DIVISOREN       [ D + F + GB + … + n ]
=
e u r o p ä i s c h e r   QUOTIENT  der Uneinigkeit
============================================

© PachT  2015  / 173. (467.) Politische Tagebuchnotiz

Hoffnungslüge enttarnt

Die deutsche HOFFNUNGSLÜGE
von der SOLIDARITÄT der EU-STAATEN
im Sinne einer europäischen WERTEGEMEINSCHAFT
ist von den EU-POLITIKERN selbst enttarnt worden :

Ein STAATENGEFÜGE, das nur mit KOMPROMISSEKITT
und AUSNAHMEZUGESTÄNDNISSEN sowie mit SCHÖNREDEREI zusammengehalten wird, kann keine politische STABILITÄT garantieren und dauerhafte LÖSUNGEN zum WOHLE der MENSCHEN herbeiführen.

© PachT  2016
182. (488.) Politische Tagebuchnotiz  / 

meine Gedanken nach dem EU-Gipfel im Februar 2016

“Andere LÄNDER, andere ANSICHTEN –
was denn sonst?“
[H.-H. S. / PachT 2019]

Wenn der über 100 Jahre alte SCHREIBTISCH leben würde,
dem kämen fürwahr bittere TRÄNEN, wenn er “EUROPA“ hörte !

***
@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / FOTOauswahl @ © PachT @

13.03.19 # E U R O P A – ein trauriges KAPITEL (1) #


Europawahlen – ein qualvoller Akt 2019
Wie ich EUROPA erlebt habe:

Europa morgen am Scheideweg ?
 
GESTERN
sollte der EURO – als gemeinsame WÄHRUNG -,
ursächlich die EUROPÄISCHE UNION zementieren.
 
HEUTE
erweist sich,
dass die ZEMENTHERSTELLER
wider besseren WISSENS
und
gegen den WILLEN  der MENSCHEN
die MISCHUNG missachtet haben;
nämlich
der erforderlichen VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT und
gemeinsamen ORDNUNG
politischer, ökonomischer und finanzwirtschaftlicher sowie militärischer GEGEBENHEITEN Rechnung zu tragen.
 
MORGEN
scheint uns in EUROPA offensichtlich
eine politische, ökonomische und finanzpolitische sowie militärische GRATWANDERUNG teuer zu stehen kommen …
 
Aber keiner will es gewesen sein !
___

© PachT 2011 – Gedanken anlässlich einer Krisensitzung in Brüssel

Bild der Europäischen Union 2012

Politisch, ökonomisch und finanzpolitisch   u n e i n s
erscheint derzeit die Europäische UNION als eine
bürgerverachtend, – bürokratische -, KRAKE,
die landeseigene DEMOKRATIEN   m i s s a c h t e t
und somit mehr und mehr eine schwelende
POLITIKVERDROSSENHEIT h e r a u f b e s c h w ö r t .

Politisch – mathematische Gleichung 1  

__________________________________________________________________
 
Politische MACHT [PoMa] + MACHTERHALTSTREBEN [MaErhST]
=
MISSACHTUNG der DEMOKRATIE [MissDemo]

“Opas EUROPA ist tot.“
[W. Sch.]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / FOTOS @ © PachT @

07.03.19 # Aschermittwoch – ein politischer NACHTRAG #


Meine THESE über KOMPETENZ aus dem Jahre 2011
185. Tagebuchnotiz
Veröffentlicht in ThürAllgem v. 07.03.11 / Leserseite

K o m p e t e n z e n

Es ist schon schlimm genug,
dass politische KOMPETENZ
im Alltag des Öfteren versagt,
deshalb sollten POLITIKER
nicht auch noch versuchen,
sich närrische KOMPETENZ
aneignen zu wollen !
___
© PachT 2011


IDEE @ AUSFÜHRUNG @ © PachT @

05.03.19 # P o l i t i s c h e SCHWÄTZERIN will ins EUROPAPARLAMENT #


POLITIK nimmt VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT nicht ernst !

Justizministerin Katarina Barley ( SPD )
schlägt ein WAHLRECHT ab 16 Jahre vor
und widerspricht sich damit selbst:

„Mit 16 ist man so erwachsen, dass
man weitreichende politische Entscheidungen fällen kann.“

VS. 

„Mit 20 Jahren kann man unmöglich

die Folgen seines Handelns abschätzen und darf darum vor Gericht nicht wie
ein Erwachsener behandelt werden.“

▶️ Ein politischer FAUXPAS,
der politische UNKLARHEIT
bei der gewählten POLITIKERN erkennen lässt …
👉 Sie wird das EUROPÄISCHE PARLAMENT dennoch auf ihre ART bereichern ❗️

Meine adäquate (236.) Tagebuchnotiz aus 2011
@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / FOTOS @ © PachT @

19.02.19 # B R D # BeraterRepublikDeutschland#


Ausgabe vom 16.02.2019
MISSACHTUNG der eigentlichen gesellschaftlichen PROBLEME

Zwei haarsträubende PRESSEMELDUNGEN in einer Ausgabe, da musste ich einfach Luft ablassen:

Der Originaltext

Lobbyisten ersetzen inkompetente Regierungsmitarbeiter

Auf der TA-Leserseite las ich vor wenigen Monaten den Satz: “Amtliche Autorität ist nur eine Leihgabe. Allein die geistige kann von Dauer sein.“ In der Großen Koalition aber scheint offensichtlich eher doch die Amtsautorität ein Dauerzustand bei gleichzeitiger Vernachlässigung der geistigen Arbeit in den Büros der Exekutive zu sein. Leider wird seitens der Legislative, – unseres frei gewählten Bundestages -, dies zum Nachteil des Souveräns billigend in Kauf genommen.

Allein am Beispiel des Bundesverkehrsministeriums, – das sich ohne Umschweife auf die gesamte Kabinettsarbeit übertragen lässt -, wird deutlich: Eine Regierung, die bei ihren Entscheidungsfindungen versagt, wird mehr und mehr von Beratern beherrscht. Wenn man also heute von der “BRD“ spricht, nennt man im konkreten die “Berater-Republik-Deutschland“ beim Namen.
Die Summe der in den letzten Jahren gezahlten Honorare an Lobbyisten hätte m. E. in unserem Lande allein die Misere in der Pflege und Bildung um ein Deutliches zum Positiven wenden können.

“Unser gesellschaftliches LEBEN ist
einfach eine MARIONETTENTRAGÖDIE.“ 
[v.d. St.-St. / PachT 2019]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / FOTOauswahl @ © PachT @