07.07.19 # Das WARTEN auf ENTSCHEIDUNGSFINDUNG #


Zum 7. Mal in Folge habe ich mich auch 2019 mit einem LYRIKBEITRAG für die 22. Ausgabe
dieser Reihe beworben …

Nun steigt wieder die SPANNUNG, da jüngst im NEWSLETTER des Verlages der Versand der GUTACHTEN für die nächsten Tage angekündigt wurde …
Das WARTEN zwischen BEWERBUNG und möglicher NOMINIERUNG ist anstrengend und bewirkt LAMPENFIEBER wie vor einem öffentlichen AUFTRITT …
___

Nachstehend habe ich noch einmal meine bisher sechs erfolgreichen BEITRÄGE eingestellt … :

********************

“Solange ein MENSCH
noch VERSE schreibt,
kann er nicht
unglücklich sein.“
[J. P. / PachT 2019]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / Fotos @ © PachT @
Werbeanzeigen

24.11.17 # SENIORENHYMNE #


Der POSTBOTE kam, klingelte und gab ein PÄCKCHEN ab …

Bibliothek dtschspr. Gedichte 2017_ 06_ Bd. XX _ Post

Auch meine fünfte BEWERBUNG, – bei diesem VERLAG -,
war somit   e r f o l g r e i c h  … Ich bin erfreut !

In der AUSSCHREIBUNG wurde auch   H u m o r i g e s   nicht ausgeschlossen  – warum also nicht, dachte ich mir … !

Die   J U B I L Ä U M S A U S G A B E   wird es verkraften  … :

Bibliothek dtschspr. Gedichte 2017_ 07_ Bd. XX

Nun, also auf der Seite 145 … :

Bibliothek dtschspr. Gedichte 2017_ 08_ Bd. XX _ Mein Beitrag

“Schier unfassbar die WÜRDE des MENSCHEN, aber dennoch antastbar.“
[ PachT / November 2017 ]

Bibliothek dtschspr. Gedichte 2017_ 09_ Bd. XX _ Das ist das Original

Eine   –> BAND – Breite <–   mehr im BÜCHERREGAL  …

@@  IDEE  @@  AUSFÜHRUNG  @@  FOTOS  @@  © PachT  @@