02.10.17 # Mein gestriger BEITRITT in die FB – GRUPPE “ Ich blogge – wer liest ? #


Weimar IlmPark Impression 13 Droschke

Gestern in der FRÜHE habe ich den ENTSCHLUSS gefasst,
der Facebook – Gruppe  > Ich blogge – wer liest ? < beizutreten.
*
Die Gruppe beschreibt sich wie folgt:

Wir sind Blogger, die noch auf den Literatur-Nobelpreis warten. Vernetzen ist alles!

Willkommen also in dieser einzigartigen Gruppe, die es so noch nicht gibt 😉 und Idee eines Blog-Artikels ist, in dem es um die Frage geht, wie man als Blogger, die wir vermutlich alle ja sind, an Leser kommen, weil es manchmal nicht genügt, immer nur einziger Leser seines Blogs zu sein! Es ist zunächst einmal ein Test! Ein Test, ob wir uns zumindest gegenseitig lesen! Also, gerne Blog teilen und vorstellen! Also den Blog, nicht Euch. Oder doch, auch das!

***
Das war meine EINSTANDSTEXT >>>

GUTEN MORGEN … 
ein NEUER stellt s i c h und sein U n t e r n e h m e n 
h i e r vor … Ich hoffe, dass ich so alles richtig mache …
Seit über zehn Jahren nun gibt es 
das DENK- und SCHREIBLABOR, das 
mit seinen bisher täglichen VERÖFFENTLICHUNGEN,
– so wird es hoffentlich noch lange bleiben -,
durch seine “ provokative TEXTINTERPRETATION “ auffällt … Die einen akzeptieren, die andere kritisieren es –
ich kann damit leben, zumal zwischenzeitlich ein VERLAG eine Veröffentlichung von mir in dieser FORM herausbrachte.
*
Mit dem heutigen Tage erscheint mein 2.966 BLOG – EINTRAG, beginnend bei BLOG.de und fortgesetzt dann bei WordPress -, seit 2010 …
Meine Veröffentlichungen von 2007 – 2010 bei YAHOO sind leider unwiederbringlich verschollen.
Hier nun zu meiner SEITE … Unter > ABOUT < stelle ich meine VORHABEN im Detail vor :

“ www.einladungzupachtsblog.wordpress.com „

Ich wünsche euch gute Unterhaltung und hoffe auf eine freundliche Aufnahme in diese Runde !🤔

***

Ich lasse mich überraschen !

Zitat Erfahrungen

“ Benutze die ZEIT, lass keinen VORTEIL aus. “ … [ F. B. ]

Fischmarkt HAUS zum Roten OCHSEN _ neu@@ IDEE @@ AUSFÜHRUNG @@ FOTOAuswahl @@  © PachT @@

Advertisements

31.01.17 # BIO – g r a f i s c h e BETRACHTUNG #


[ Idee / Text: 543. Tagebuchnotiz / Fotos – © PachT ]

biografie_lebenserfahrung_tagebuch

Bio –  g r a f i e 

Jedwede BIOGRAFIE, –
ob selbst geschrieben oder von einem selbst Außenstehenden -, 
ist immer eine subjektive BEWERTUNG der PERSÖNLICHKEIT 
mit objektiven STÜCKWERKEN gespickt, 
um den ANSCHEIN hohen WAHRHEITSGEHALTS zu vermitteln. ___

© PachT 2017
___

wappen

“ Hast du deinen PLATZ im LEBEN gefunden? 
Dann warte, bis er frei wird! “ … [M. G.]

ssw332-gedanke_tagebuch@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@

16.04.15 # Heute vor 44 Jahren #


[ Idee / Text / Fotos ( Klick + Klick vergrößert ) – © PachT ]
.

Auch heute vor 44 Jahren machte mein Großvater KARL
in sein TAGEBUCH – Nr. 28 – seine Notizen
über seine damalige IDEE des “ GANZHEITSDENKENS “
oder auch “ Inweltbewußtseins “ ( ‚Innegedenk‘ ) …

1887 - 1974 Erinnerung an meinen Opa Innedenksprüche Tgb 02a
.

Ein PHILOSOPH sollte nie etwas aus dem Grunde tun,
weil es jedermann tut.
“ … [J.J. E.]

.
1887 - 1974 Opa Karl _mein Urgroßvater_mein Vater
___*

15.12.14 # Aus dem TAGEBUCH meines GROßVATERS


[ Idee und Fotos – (C) PachT ]
.

Lucius Annaeus Seneca sagte bereits zu seiner Zeit :

Weise LEBENSFÜHRUNG
gelingt keinem MENSCHEN durch ZUFALL.
Man muss, so lange man lebt, lernen, wie man leben soll.

___

Mein Großvater KARL ( *1887 / # 1974 )
hatte aus meiner heutigen SICHT auch zu seiner Zeit schon recht …:

1887 - 1974 Erinnerung an meinen Opa Gewichtiger Gedanke
(KLICK + KLICK vergrößert !)
___

So nimm Dein Schicksal in die Hand,
Dein Rüstzeug vermehre und wage,
Und schaffe stets mit Sinn und Verstand,
dann bist Du Herr jeder Lage.

[ Karl Tettschlag, Erfurt, 01.06.1931,
an seinen neunzehnjährigen Sohn;
mir sagte er dies als ACHTZEHNJÄHRIGEN in einem Gespräch –
aus seinem philosophischen Tagebuch ]
***

SSW332.Gedanke_Tagebuch
1887 - 1974  Erinnerung an meinen Opa Gedicht
(KLICK + KLICK vergrößert !)
___*

29.04.13 # A U F Z E I C H N U N G E N #


[ Text und Bildmontage : 332. Gedanke aus meinem Tagebuch /
Fotos : Buenos Aires – © PachT ]

.

SSW332.Gedanke_Tagebuch

.

T a g e b u c h

Ein TAGEBUCH ist
für seinen AUTOR stets
ein unverwechselbares UNIKAT
seiner PERSÖNLICHKEIT;
für den LESER aber bleibt es immer
ein ‚ BUCH mit sieben SIEGELN ‚.

.

007 6.KSF BUENOS AIRES _ kÜNSTLERVIERTEL

.

Ich reise nie ohne mein TAGEBUCH. Man sollte
im Zug immer was AUFREGENDES zum Lesen haben.

___
[O. W.]

.

009 6.KSF BUENOS AIRES _ kÜNSTLERVIERTEL