30.01.18 # SPAZIERGANGGEDANKEN in der Schillerstraße in WEIMAR #


Am vergangenen Wochenende war ich wie so oft
wieder in WEIMAR … Gewohnheitsgemäß führte
mich der WEG auch durch die SCHILLERSTRASSE.

Da erinnerte ich mich an ein GEDANKENSPIEL
vor etwas über vier Jahren … :

Gedanken zu Schillers Geburtstag 10.11.13

Spontane GEDANKEN
bei einem SPAZIERGANG durch die SCHILLERSTRASSE in WEIMAR
______________________________________________________________________

Die RÄUBER“ haben ohne “HANDSCHUH“, 
– aber “KABALE und LIEBE“ im Hintergedanken -, 
in WEIMAR auf dem THEATERPLATZ mehrere
K R Ä N Z E   niedergelegt … 
Fern schlug dazu “Die GLOCKE“  eine Ode “An die FREUDE“, die “DON CARLOS aus den Schlaf riss … 
Aber auch “WALLENSTEIN und “MARIA STUART  sowie WILHELM TELL“ merkten auf … Die Braut von Messina und  “Die Jungfrau von Orleans“ ließen sich auch von den Klängen berauschen und gaben ihr Bestes an den Orten ihres Auftritts … und das gekonnt ohne “Die BÜRGSCHAFT“. 
___

© PachT, 10.11.13

Weimar SchillerHaus 2

“ Jeder ZUSCHAUER bringt seine AKUSTIK ins THEATER mit. “ … [ St. J. L. ]

Weimar Schillerstraße 04
@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / FOTOS @  © PachT @

Werbeanzeigen

22.01.18 # POST an GOETHE #


Ein BESUCH im GOETHE- und SCHILLER-ARCHIV in Weimar …

2018.01.20 0 Goethe_Schiller_ArchivGoethe empfing fast täglich Briefe; davon sind annähernd 20.000 überliefert. Die Schreiben waren mehrheitlich begleitet von Büchern, Autographen und Noten sowie auch von Kunstgegenständen, Münzen, Mineralien oder Naturprodukten. Während der schriftliche Nachlass Goethes wie Briefe und Manuskripte, seine Noten- und Autographensammlung im Goethe- und Schiller-Archiv aufbewahrt wird, befindet sich sein gegenständliches Erbe heute in den graphischen, numismatischen, mineralogischen und naturwissenschaftlichen Sammlungen des Goethehauses, in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Auch lagert Vieles im Zentralen Museumsdepot. Diese Ausstellung führt ausgewählte Briefe und ihre Beilagen vorübergehend wieder zusammen. Sie veranschaulicht so die engen Bezüge zwischen den einzelnen Objekten in den verschiedenen Einrichtungen der Klassik Stiftung Weimar.

2018.01.20 1 Goethe_Schiller_Archiv

Das Foyer …

2018.01.20 2 Goethe_Schiller_Archiv

Der Treppenaufgang

Weimar Goethe_Schiller_Archiv 2

GOETHE schon mal als EMPFANGSCHEF auf halber Treppe

2018.01.20 3 Goethe_Schiller_Archiv

In diesem Saal kann man an vier Vitrinen unter einer Glasplatte, die mit einem Filz als Lichtschutz überdeckt ist, BRIEFE und BEILAGEN betrachten …

2018.01.20 4 Goethe_Schiller_Archiv

2018.01.20 5 Goethe_Schiller_Archiv

Großherzogin SOPHIE und Großherzog CARL ALEXANDER –
die gewichtigen Personen im Zusammenhang mit der Nachlasssammlung
von Goethe

2018.01.20 6 Goethe_Schiller_Archiv

Blick in den LESESAAL des GOETHE – ARCHIVS –
dieser dient ausschließlich der wissenschaftlichen Arbeit

2018.01.20 7 Goethe_Schiller_Archiv

Blick unter den Filz einer Vitrine

Friedrich Wilhelm III. :
>> PRIVILEG des preussischen Staates gegen den Nachdruck von Goethes
*Ausgaben letzter Hand* im Jahre 1826 übersandt <<

2018.01.20 10 Goethe_Schiller_Archiv

 

2018.01.20 11 Goethe_Schiller_Archiv

Die KLASSIKER

2018.01.20 12 Goethe_Schiller_Archiv

“ Weil ich den GEDANKEN beim WORT nehme, kommt er. “
[ K. K. ]

Weimar Goethe_Schiller_Archiv 6 Blick a.d. Stadt
Blick vom Goethe- und Schiller – Archiv über Weimar
***
@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / FOTOS @  © PachT @