19.05.19 # ? DEMOkratie ? #


Mit jeder WAHL
wird die GLAUBWÜRDIGKEIT der POLITIKER
mehr und mehr in FRAGE gestellt …

Die Regierungskrise vom 18.05.19
in ÖSTERREICH veranlasste mich zu dieser
711. Eintragung in mein Politisches Tagebuch:

W a h l t ü c k e n

Die WAHLEN werden
offensichtlich mehr und mehr
zu einem WETTBEWERB der PARTEIDIKTATUREN
um die hinterhältigsten INTRIGEN …

___
© PachT 2019

“Die POLITIK erlaubt
fragwürdige PROGNOSEN.“
[Fr. D.]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / Fotoauswahl @ © PachT @

Eine FRAGE allerdings
ist noch n i c h t aufgeklärt :

GEHEIMDIENSTE & JOURNALISTEN
als F A L L E N S T E L L E R
für W A H L K A N D I D A T E N ? –
MANIPULATIONEN
im VOR – oder NACHHINEIN !

Werbeanzeigen

24.03.19 # Zum zehnten Male #


Es gibt eine BUCHREGAL-ABTEILUNG, die beinhaltet die ERGEBNISSE bisheriger BEWERBUNGEN:
Bibliothek deutschsprachiger Gedichte / Frankfurter Bibliothek / Literarion Lyrik Bibliothek

Weitere Veröffentlichungen: > Magazin (4) MONTAGSLYRIKER und > Lokalpresse Thür. Tageblatt und THÜR. ALLGEMEINE

Meine diesjährige Bewerbung ist ein überarbeiteter Text
aus meinem Zyklus
Gedanken über die vier Elemente in Momentaufnahmen
mit dem Titel
“Elementares Glücksmoment“ ( 2011 )

Zwei Teile aus dem Zyklus sind bereits bei diesem Verlag veröffentlicht:
Lebensspender“ (Bd. XVI.) und „Balance“ (Bd. XIX.)
https://gedichte-bibliothek.de/teilnehmen

„Ein SINN unseres LEBENS ist:
Glücklich zu sein,
ohne andere unglücklich zu machen.“
[O. K.]

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ TEXT / FOTOS @ © PachT 

16.07.18 #E P I L O G zur FUßBALL-WELTMEISTERSCHAFT#


FussballStadion

637. Tagebuchnotiz als mein Schlussgedanke zur Fußball – Weltmeisterschaft

SSW637.Gedanke_Fussball

Fussball

FUSSBALL ist ein die GESELLSCHAFT 
prägendes und zugleich trennendes ELEMENT –

so  t r e t e n  zwar noch viele MENSCHEN  f ü r e i n a n d e r,
aber doch immer mehr a u f e i n a n d e r ein … 
___ 
© PachT 2018

*** Zur Erinnerung ***

Fussball

F U S S B A L L 
wird zu einem gesellschaftlichen SPIEGELBILD :

STRATEGIE und TAKTIK im fairen WETTBEWERB 
werden von gewalttätigen EXZESSEN 
in und vor einem STADION überschattet. 
___ 
© PachT  2014

SSW406.Gedanke_FussBall ...

“ Die GESELLSCHAFT ist immer gemein, wenn
sie gegen den einzelnen steht. “ … 
[F. Th.]

FussBall in AKTION

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / FOTOauswahl @  © PachT @

05.02.18 # Heute: Meine 8. BEWERBUNG zu einem LITERATURWETTBEWERB #


a_Mein Unternehmen 4b - PachTs DuSLABOR Arbeitsergebnisse

01.01.2018 / Startschuss Lyrikwettbewerb 2018

Lieber Herr Tettschlag, 
 
wir hoffen, dass Sie gut ins Neue Jahr gerutscht sind und begrüßen Sie
recht herzlich im Wettbewerbsjahr 2018. Wir freuen uns auf einen
spannenden 21. Lyrikwettbewerb – und ganz besonders auf Ihre Teilnahme!
 
Ihr Team der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte
___

Trotz meines 73. LEBENSJAHRES habe ich mich entschieden,
doch nun zum achten Mal, – bei diesem Verlag schon fünf Mal -,
mit einer Bewerbung aufzuwarten.
Die Hoffnung, auch zum achten Mal erfolgreich sein zu können,
schwingt natürlich hintergründig mit.
___

Hier mein BEWERBUNGSGEDICHT
Gedicht im Bild_Skizze eines Mädchens

Skizze von einem Mädchen

Mir ist es,
als hätte ich sie schon gesehen …
Irgendwo,
irgendwann?
Im ICE,
in einer Bar?
Stets sah ich sie alleine gehen.

Seitdem nun
muss ich immer an sie denken …
Jeden Tag,
jede Nacht!
Auf der Straße,
selbst im Kino
muss ich an ihr Bild schon denken.

Tag für Tag
tröste ich mich mit Träumen …

Heute, – genau vor mir -, da lief sie einher,
doch tauchte sie unter im Straßenverkehr …
Warum musste ich den Moment versäumen;
jetzt muss ich wohl doch ewig weiter träumen.

___
© P. Achim Tettschlag

**********************

a_PachTs BLOG _ EINLADUNG 0 2017 - WP-Marke


“ Als AUTOR unverkäuflich, aber nicht käuflich. “
… [ H.-H. S. ]

Spiegel mit Laterne

@ IDEE @ AUSFÜHRUNG @ Text / Fotos © PachT @

04.01.17 # Meine (5.) BEWERBUNG für Band XX der “ BIBLIOTHEK deutschsprachiger GEDICHTE “ #


bibliothek-dtschspr-gedichte-2017_-01_-bd-xx-_

Seit dem Bestehen meines DENK- und SCHREIBLABORS,
das in Kürze sein 10-jähriges JUBILÄUM begehen wird,
habe ich mich bisher sechs Mal erfolgreich bei zwei VERLAGEN 
bewerben können:

+ Herbert Utz Verlag München
   Die LITERAREON LYRIK – BIBLIOTHEK
Band 10 …  “ Hoffnung
https://www.literareon.de/lyrik-online/beitraege.php?id=3153 
Band 11 …  “ Reife
https://www.literareon.de/lyrik-online/beitraege.php?id=4326

+ Realis Verlags – GmbH
   BIBLIOTHEK deutschsprachiger GEDICHTE
Band XVI  …  “ Momentaufnahme der Elemente
Band XVII …  “ Wir sehen uns wieder
Band XVIII ..  “ Verträumte Stunde
Band XIX ….  “ Kostbare Elemente
___

Unter der Massgabe, dass SIEBEN eine GLÜCKSZAHL sei und
beim Realis Verlag eine JUBILÄUMSAUSGABE ausgeschrieben wurde, habe ich mich nunmehr entschlossen, ein weiteres Mal
mich als MITAUTOR zu bewerben …

2017 verlasse ich die EBENE der lyrischen BETRACHTUNGEN und versuche es einfach mal mit einem humorvollem BEITRAG :

bibliothek-dtschspr-gedichte-2017_-03_-bd-xx-_-mein-beitrag

“ Lieber tiefgründig überlegen
als oberflächlich unterstellen. “
… [ SpSpr / PachT 2017 ]

 

bibliothek-dtschspr-gedichte-2017_-02_-bd-xx-_-noch-einmal
Die EINGANGSBESTÄTIGUNG liegt nun schon mal vor …
Nun heißt es, bis Mitte des Jahres abwarten, ob das BASISGUTACHTEN für eine NOMINIERUNG ausreichen wird …
***********************************************************************

01.11.16. # S E N I O R E N – sport – W E T T B E W E R B #


[ Idee / Text / Bildauswahl – © PachT ]

Bensersiel 05 Seemann zu Haus

Man wird ja schneller    a l t    als man es wahr haben will …
Da ist ein jeder gut dran,
der
sich noch   s p o r t l i c h    betätigen kann …
*
Hier z. B. die beiden VORSTANDSMITGLIEDER
von der  S E N I O R E N S P O R T G R U P P E  ( TbzU  )

“ T U R N E    BIS ZUR   U R N E „

Bensersiel 07 Oma und Opa vorm Haus

oder auch …
im benachbarten Stadtteil die beiden VORSTANDSMITGLIEDER
von der SPORTSENIORENGRUPPE ( MnsbhzG )

“ Machen nicht schlapp bis hin zum GRAB „
oma-und-opa

Beide Sportgruppen lieferten sich am Wochenende einen 
knallharten Kampf um die drei ausgelobten URNENTROPHÄEN
Dabei gewesen zu sein, war für   j e d e n   einfach alles …
Drei TEILNEHMER aber  ja konnten nur auf die
F R E I T R E P P E   nach   u n t e n  …

003-umsteigen-am-hermsdorfer-kreuz

“ ALTERN ist eine erbarmungslose GEMEINHEIT.
Wer hat das nur erfunden ? „ …  [ A. Sch. ] 

treppenaufgang
___***___

14.09.16 # Gute NACHRICHT mit verspäteter POST #


Nach dem BASISLEKTORAT vom Juli
war ich optimistisch, dass mein eingereichtes GEDICHT
***
KOSTBARE ELEMENTE
***
erfolgreich sein wird, auch wenn es,
– wie erhofft und nominiert -, für einen Sonderpreis
doch   n i c h t   gereicht hat …

bibliothek-dtschspr-gedichte-2016_-05-bd-xix-_-und-jetzt
Heute nun die BESTÄTIGUNG, dass ich bei diesem VERLAG
bibliothek-deutschsprachiger-gedichte
zum vierten Male als MITAUTOR ausgewählt worden bin …

bibliothek-dtschspr-gedichte-2016_-06-bd-xix-_-bestaetigung-als-mitautor
“ UNZUFRIEDENHEIT ist der erste SCHRITT zum ERFOLG. “
[O. W.]
dom_andere-perspektive-11-nachts-vom-bruehl
___***___

08.09.16 # Die H O F F N U N G stirbt zuletzt #


[Idee / Text / Fotos – © PachT ]
.
Die Zeitung kündigt mir an, was Fans schon lange wissen :

2016-09-06_dsds-01-presse
Schaust einfach wieder, – wie die Jahre zuvor -, mal hin …

2016-09-06_dsds-02-ef_anger-1

Zwei Stunden vor Beginn des AUSWAHLVERFAHRENS,
– die GEBILDETEN unter uns sagen natürlich  “ CASTING “ -,
wird der Aufbau der kleinen Gesangsproben-Arena eingeleitet …

2016-09-06_dsds-03-rtl-trupp

2016-09-06_dsds-04-aufbau

2016-09-06_dsds-05-aufbau

Pünktlich ist alles hergerichtet :

2016-09-06_dsds-06-werbung2016-09-06_dsds-07-anmeldung

Das,   ü b r i g e n s ,  ist die WARTE – MUSCHEL, deren
Konstruktion und Material das HERZKLOPFEN der BEWERBER
dämpft …

2016-09-06_dsds-08-wartemuschel

Dann beginnt, – wie so oft in unserem ALLTAG -, 
das   A N S T E L L E N  :

2016-09-06_dsds-09-anstellen

Nee, bin  i c h  da nicht   m i t t e n d r i n  ?

2016-09-06_dsds-10-pacht

2016-09-06_dsds-11-rueckblick
 Es ist nicht alles TRÜBSAL, was man blasen kann. „ [SpSpr]

2016-09-06_dsds-12-presse
FAZIT :
Wenn scheinbar bei nicht wenigen BEWERBERN
d
ie BILDUNG in die FERNE verflogen ist, doch
dank   R T L   stirbt bei ihnen die HOFFNUNG nicht,
dennoch ein ganz großer   S T A R  zu werden …
und wenn sie sich am nächsten AUSWAHL(TAT)ORT 
erneut der JURY stellen …
___***___

12.01.15 # L Y R I K – meine 5. BEWERBUNG #


Man sagt landläufig :
Aller guten DING sind drei “ …

a_Mein Unternehmen - PachTs DuSLabor Arbeitsergebnisse

Vier Mal nun hatte ich E r f o l g –
=> hier die von der jeweiligen JURY bestätigten TEXTE :
___

1) – 2009
Die Literareon Lyrik-Bibliothek
Band IX; S. 185

Hoffnung

Niemand weiß,
dass nach langer Wartezeit
ein Brief
von dir
aus weiter Ferne
meine Einsamkeit
für Stunden hat vertrieben.

Alle glauben,
dass ich glücklich sei,
wenn ich
durch die Straßen gehe
und lächle …

Alle glauben,
dass ich sorglos sei,
wenn ich
die Gitarre nehme
und singe …

Alle glauben,
dass ich verträumt sei,
wenn ich
abends im Park sitze
und sinne …

Seit wir uns gesehen,
tritt täglich mir
dein Bild vor Augen …
Und jeder Brief,
der mich von dir erreicht,
erweckt erneut in mir die Hoffnung,
dass wir uns wiederseh’n …
___

2) – 2010
Die Literareon Lyrik-Bibliothek
Band XI; S. 195

Reife

Nie
habe ich gewusst,
wie sehr
man einen Menschen
lieben kann.
Jetzt
erst kenne ich ihn,
den Wunsch,
ganz in einem DU
aufzugehen.

Noch
kann ich’s nicht fassen,
wie schnell
mein Traum vom Glück sich
erfüllte.
Jetzt,
da du vor mir stehst,
weiß ich,
der Glaube lehrte
mich hoffen.

Ich
werde sie hüten,
sie soll
stets rein und gut sein –
unsere Liebe.
Wir
lassen sie reifen,
wollen
selbst reif werden für das,
was sie uns bringt …
___

3) – 2013
BIBLIOTHEK DEUTSCHSPRACHIGER GEDICHTE
Band XVI; S. 853

Momentaufnahme der Elemente

Unserer Sonne FEUER im Frühling
lässt allmählich die ERDE, die LUFT und das WASSER erwärmen …

Aus der starren Winterruhe
erwacht pulsierendes Leben …

Der Wurm in der ERDE,
der Vogel in der LUFT und
der Frosch im WASSER
genießen das FEUER in seiner wohltuenden Dosierung …

Die vier ELEMENTE erweisen sich ein weiteres Mal
als L e b e n s s p e n d e r … Der Mensch ist gefordert,
die lebenserhaltende Balance der Elemente zu bewahren !
___

4) – 2014
BIBLIOTHEK DEUTSCHSPRACHIGER GEDICHTE
Band XVII; S. 131

Wir sehen uns wieder …

noch höre ich
das hoffnungsvolle Wort.
So wie dies
kann kein anderes beglücken,
wenn sich zwei Menschen kennen,
die Täler und Hügel trennen.

Voller Sterne,
o welche Strahlenpracht,
hell leuchtend
sich über uns der Himmel wölbt,
weil wir froh und glücklich sind –
unser Bote ist der Wind.

Der Weg ist w..eit,.
das Warten, es fällt schwer. -,
Doch lass mich
an ein Wiedersehen glauben,
wenn erneut an einem Tag
ich Abschied nehmend dich dann frag’:

Sehen wir uns wieder?
___

Nun habe ich mir noch einmal vorgenommen, mich ein fünftes Mal,
– hoffentlich wieder erfolgreich -,
bei einem LYRIKWETTSTREIT zu bewerben …

=> Hier, vom 09.01.2015 -,
mein Bewerbungstext zur gesonderten Ausschreibung “ LIEBE “
bei der BIBLIOTHEK DEUTSCHSPRACHIGER GEDICHTE
___

VERTRÄUMTE STUNDE

Ich gab mir Mühe, das Gesicht eines Mädchen
mit einem Lächeln auf seinen Zügen vorzustellen;
doch das Bild zerrann nebelhaft
in das gegenstandslose Meer der Träume
überspült von den Wellen …

Eine halbe Stunde schon hatte ich in das grüne Netz
der herzförmigen Fliederblätter geschaut.
“Herz, Herz, Herz”, wiederholte ich für mich,
das romantische Wort, –
an die Form der Blätter knüpfend -, vertraut.

Ich war bestrebt, in mir selbst Rührung zu erwecken,
in das Wort das gebührende Gefühl zu legen;
doch mir sind nur
die ineinander geflochtenen Streifen der Traumbilder,
die Illusion, geblieben …
___

WET_014a ArbZimmer

In sechs Monaten erfolgt, – wenn alles gut geht -,
die N O M I N I E R U N G … Ich bin gespannt !

WET_013a ArbZimmer
.

In einer wirklichen LIEBESGESCHICHTE
bleibt LEIDENSCHAFT nur EPISODE.
“ … [F. S.]

.

WET_014b ArbZimmer - Panorama

Texte und Fotos : Denk- u. Schreiblabor – (C) PachT
___*

23.01.13 # Meine BEWERBUNG #


Gestern habe ich mich zum XVI. POESIEWETTSTREIT der
BIBLIOTHEK deutschsprachiger GEDICHTE “ beworben.

Ausgewählt habe ich den Teil 9
aus meinem ZYKLUS “ MOMENTAUFNAHME der ELEMENTE
___

Kröte

.

Momentaufnahme der Elemente (9 – 263; 28.03.12)

Unserer Sonne FEUER im Frühling
lässt allmählich die ERDE, die LUFT und das WASSER erwärmen …

Aus der starren Winterruhe
erwacht pulsierendes Leben …

Der Wurm in der ERDE,
der Vogel in der LUFT und
der Frosch im WASSER
genießen das FEUER in seiner wohltuenden Dosierung …

Die vier ELEMENTE erweisen sich ein weiteres Mal
als L e b e n s s p e n d e r … Der Mensch ist gefordert,
die lebenserhaltende Balance der Elemente zu bewahren !

.

Kröte

.

Gedanken nach unserem WALDSPAZIERGANG am 28.03.12
[Text und Fotos – © P. Achim T. (PachT)]
.

Kröten
___

Wo die NATUR aufhört, fängt der UNSINN an.

___

Frühling kommt

12.04.12 # B E W E R B U N G im A L T E R # "ERFURTER FEDERLESEN" #


……….. SSW216.Gedanke_Blogger

.

Ein Versuch ist es wert :

Stadt- u. Regionalbibliothek
Kennwort: Erfurter Federlesen 2012
Domplatz 1
99084 Erfurt
Erfurt, März 2012

Bewerbung zum Erfurter FEDERLESEN 2012

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit reiche meine Bewerbungsunterlagen für den o. g. Schreibwettbewerb ein :

Angaben zur Person
2 Gedichte: „Hoffnung“ und „Verträumte Stunde“
Prosa : Meine Gedanken über die vier Elemente
Acht Momentaufnahmen

Mit freundlichen Grüßen

P. Achim T.
_____________________________

Anhang :

Zur Person:

P. Achim T. Jahrgang 1945, gelernter Industriekaufmann,
Ruheständler

Unter Einfluss seines Großvaters, der sich mit philosophischen Fragen
auseinandersetzte, und seiner Deutschlehrerin beschäftigt er sich bis heute
mit der deutschen Sprache. Er ist Mitglied im „Verein Deutsche Sprache“.

Von Kindheit an schrieb er Gedichte, Parodien und andere Texte; so u. a.
auch für karnevalistische Auftritte. Heute betreibt er sein eigenes DENK- und SCHREIBLABOR und verfasst Tagebuchaufzeichnungen mit dem Arbeitstitel „SEELENSCHWINGUNGEN“. Er sammelt und kreiert selbst doppelsinnige Wörter im „Das andere deutsche Wörterbuch“ und produziert auf dieser Grundlage für ein Regional-Magazin QUERDENKER-RÄTSEL. Darüber hinaus gestaltet er „GEDANKENSPIELE mit WORTEN anderer“ über lebensnahe Themen.

Mehrheitlich veröffentlichte er jüngst im Autoren – Blog
http://www.autorenblog.blog.de/tags/pacht45/ .

Bereits zwei Mal war er Mitautor
in der „LITERAREON Lyrik-Bibliothek“
im Herbert Utz Verlag GmbH München (Bd. 10/11).

_____________________________

Texte – Lyrik :

Hoffnung

Niemand weiß,
dass nach langer Wartezeit
ein Brief
von dir
aus weiter Ferne
meine Einsamkeit
für Stunden hat vertrieben.

Alle glauben,
dass ich glücklich sei,
wenn ich
durch die Straßen gehe
und lächle…
.
Alle glauben,
dass ich sorglos sei,
wenn ich
die Gitarre nehme
und singe…

Alle glauben,
dass ich verträumt sei,
wenn ich
abends im Park sitze
und sinne…

Seit wir uns gesehen,
tritt täglich mir
dein Bild vor Augen …
Und jeder Brief,
der mich von dir erreicht,
erweckt erneut in mir die Hoffnung,
dass wir uns wiederseh‘ n …

.

VERTRÄUMTE STUNDE

Ich gab mir Mühe,
das Gesicht eines Mädchens
mit einem Lächeln auf seinen Zügen
vorzustellen;
doch das Bild zerrann
nebelhaft
in das gegenstandslose Meer der Träume
überspült von den Wellen.

Eine halbe Stunde schon
hatte ich
in das grüne Netz
der herzförmigen Fliederblätter
geschaut.
“Herz …Herz … Herz”,
wiederholte ich für mich,
das romantische Wort
an die Form der Blätter knüpfend,
vertraut.

Ich war bestrebt,
in mir selbst
Rührung zu erwecken,
in das Wort
das gebührende Gefühl
zu legen;
doch mir sind nur
die ineinander geflochtenen Streifen
der Traumbilder, die Illusion,
geblieben …

.

Texte – Prosa :

Meine GEDANKEN
über die vier ELEMENTE

Acht Momentaufnahmen

(1)

Ein wenig so für mich nachdenkend,
liege ich auf der ERDE.

Über mir das FEUER
einer augenscheinlich brennenden Kugel,
deren Strahlen mein Umfeld und mich
wohltuend erwärmen.

Tief einatmend
verspüre ich die plötzlich
mit Pollen geschwängerte LUFT,
die aber schon bald vom WASSER
einer aufgezogenen Wolke
gereinigt wird.

Die vier ELEMENTE
in ihrer friedfertigen Erscheinungsform
bin ich immer wieder froh,
so erleben zu können …
Entspannt schaue ich wieder meine Träume …

(2)

Mehr oder weniger erschrocken
in diesen Stunden
verfolge ich Fernsehbilder,
lese und höre ich Reportagen
über den AUFSTAND der ELEMENTE,
deren friedfertiges Erscheinungsbild
mich immer wieder faszinierte …

KATASTROPHAL:
Die ERDE erbebte,
riss Gräben auf und ließ Häuser zerfallen.

VERHEEREND:
Viele FEUER entstanden und
breiteten unkontrolliert vernichtende Hitze aus.

FOLGENSCHWER:
Das WASSER kam,
nicht um die Feuer zu löschen.
Es kam, – aus seinem gewohnten Umfeld ausbrechend -,
löschte auf seine Art Leben aus und zerstörte Sachen.

VERHÄNGNISVOLL:
Die LUFT verschmutzte, stank und wurde sichtbar.
Schwebende Asche, verstrahlter Wasserdampf und Leichengeruch
wurden ihre Attribute.

Nur schwer vermag ich,
mich meinen gewohnten Träumen wieder hinzugeben …
… Ich bete für den FRIEDEN der ELEMENTE !

(3)

Die E R D E
gebiert und bewahrt
LEBEN,

dessen IMMUNSYSTEM
W A S S E R und L U F T
sind,

die aber aus ihrer BALANCE
geratend,
den TOD
durch das F E U E R
bewirken.

Die E R D E
gebiert neues LEBEN
dank
W A S S E R und L U F T … !

(4)

Gelassen
schlendre ich entlang am Meeresstrand …

höre vom WASSER
ausgehendes melodisches Rauschen,
dem
die von der LUFT
getragenen Möwen
ihre Schreie dominant hinzufügen.

Die in der ERDE
fest verwurzelten Bäume
wiegen sich dazu
im rhythmischen Tanz ihrer Wipfel,
trotzen so dem FEUER,
das die Hitze der Sonne
vernichtend hätte entfachen können.

So verinnerliche ich
ein Bild sich harmonisierender ELEMENTE …

(5)

Das FEUER im tiefen Kern der ERDE lodernd,
umschlossen aus Flächen von Land und WASSER,
die umhüllt sind von einem Mantel aus LUFT –

welch friedvolles BILD der ELEMENTE
male ich da auf meine GEDANKENWAND …

Wehe aber, wenn ungeahnte Kräfte
die ERDE erbeben lassen,
das FEUER aus dem Inneren ausbricht,
das WASSER haushoch aufpeitscht und
die LUFT in heißen Nebel verwandelt …

Dieses INFERNO
vermag ich nicht auszumalen …

(6)

ERDE, WASSER, LUFT und FEUER –
so grundverschieden und gegensätzlich wirkend …

Dennoch gibt es
zwei ELEMENTEPAARUNGEN :

die wohltuende LAND – LUFT
und
das die Sinne betäubende FEUER – WASSER …

Die LANDLUFT in ihrer Ursprünglichkeit
bezeugt verschiedenste natürliche Vorgänge;
das FEUERWASSER hingegen
ist von Menschen wider die Natur geschaffen …

(7)

Ein leichtes Zittern der LUFT
nehme ich wahr,
als am Horizont, –
dem scheinbaren Ende unserer ERDE -,
das FEUER der Sonne
und
das WASSER des Meeres
sich berühren.

Eine hoffnungsvolle und beruhigende Begegnung
mit den vier ELEMENTEN am abendlichen Strand …

(8)

Die vier ELEMENTE
Erde, Wasser, Luft und Feuer
vermitteln uns elementares WISSEN,
wenn wir es denn wissen wollen !

Die ERDE lehrt uns, immer wieder aufs NEUE
in die WEITEN und TIEFEN ihres RAUMES
einzudringen,
um unsere menschliche EXISTENZ
deren naturbedingten GEGEBENHEITEN
anzupassen …

Das WASSER lehrt uns, im LEBEN
richtungsorientiert ohne UNTERLASS
erkennbare UNEBENHEITEN auszugleichen,
auftretende HINDERNISSE zu überwinden und
irritierende WINDUNGEN zu begradigen …

Die LUFT lehrt uns: Im LEBEN
bedarf es ständiger BEWEGUNG, denn
STILLSTAND verursacht unausweichlich
sowohl geistigen RÜCKSTAND
als auch materiellen SCHADEN …

Das FEUER lehrt uns, im LEBEN
gleichwertig mit UMSICHT und VORSICHT
alle vier ELEMENTE
im Sinne deren wohltätigen WIRKUNGEN
beherrschen zu müssen …

Die erfolgreiche BEHERRSCHUNG der ELEMENTE
also obliegt dem gemeinschaftlichen
WISSEN, KÖNNEN und HANDELN
der MENSCHEN …
___

[Texte und Fotos – © P. Achim T. (PachT)]

_____________________________

Andenken